Sonntag 25. Februar 2024
KW 08


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Leondingerin erobert im freien Fall die Welt des Fallschirmsports

David Ramaseder, 05.12.2023 11:08

LEONDING. Seit über drei Jahrzehnten ist Irene Hochrieser eine feste Größe im Fallschirmsport. Ihr Weg begann mit einem Sprung unter einer Rundkappe, der sich rasch zu einer lebenslangen Leidenschaft entwickelte. Der Umstieg auf einen Flächenschirm markierte einen Wendepunkt, der sie in eine Welt voller Herausforderungen und faszinierender Erlebnisse führte.

Im freien Fall über den Hochhäusern (Foto: privat)
photo_library Im freien Fall über den Hochhäusern (Foto: privat)

„Ich habe einen Bericht im Fernsehen gesehen und wollte es einfach ausprobieren“, erinnert sich Irene Hochrieser an ihre Anfänge. Trotz anfänglicher Ängste, etwas Neues zu wagen, fand sie schnell Gefallen am einzigartigen Erlebnis des freien Falls. Bald darauf führte ihr Enthusiasmus sie zu Wettbewerben, bei denen sie nicht nur persönliche Erfolge feierte, sondern auch Teil eines beeindruckenden Damenteams wurde.

Jahrelange Übung

Mit 35 Jahren Fallschirmerfahrung und 3.900 Sprüngen ist Irene Hochrieser eine erfahrene Sportlerin, die bereits acht Mal den Staatsmeistertitel erringen konnte. Im vergangenen Jahr erreichte sie mit ihrem Team den zweiten Platz bei der Weltmeisterschaft in Tschechien. Eine beachtliche Leistung, bedenkt man, dass die meisten Teilnehmer Profis mit bis zu 600 Sprüngen im Jahr sind. „Noch dazu lagen wir bis zum fünften Durchgang sogar in Führung“, so die gebürtige Leondingerin stolz.

Konzentration entscheidend

Irene Hochrieser betont, dass Fallschirmspringen weit mehr ist als nur ein Nervenkitzel für Zuschauer. Das präzise Ansteuern des Fallschirmziels erfordert dreidimensionales Geschick, bei dem Wind und Thermik berücksichtigt werden müssen. Konzentration und Ausdauer sind über die acht Durchgänge eines Wettbewerbs hinweg entscheidend. Abseits des Himmels teilt Irene ihre Zeit zwischen Familie, Freunden und weiteren Hobbys. In einer Großfamilie aufgewachsen, hat sie ihr Leben dem Sport gewidmet, während die Bindung zu Geschwistern, Nichten und Neffen sowie der nachfolgenden Generation stets von großer Bedeutung für sie war.

Auch die Familie begeistert

Ihre Mutter, beeindruckende 96 Jahre alt, beweist, dass die Leidenschaft für den Adrenalinkick in der Familie liegt. Mit einem Tandemsprung mit 75 und zwei Paragleitabenteuern, darunter eines mit stolzen 92 Jahren, zeigt sie, dass die Liebe zum Extremsport keine Altersgrenzen kennt.

Wichtige Unterstützung

Selbst das Stadtamt Leonding, Hochriesers langjähriger Arbeitgeber, unterstützt ihre Fallschirmleidenschaft und kommt ihr entgegen. Diese Unterstützung schätzt sie sehr und betont ihre tiefe Verbundenheit zu Leonding, ihrer Heimatstadt.

Saisonabschluss in Dubai

In einem weiteren Höhepunkt ihrer beeindruckenden Karriere nahm Irene Hochrieser im heurigen Jahr an der siebenteiligen Fallschirm-Zielsprungserie teil, die sie nach Kroatien, Slowenien, Italien, Tschechien, Österreich, in die Schweiz und schließlich die Vereinigten Arabischen Emirate führte. „Das Weltcupfinale in Dubai, umgeben von imposanten Wolkenkratzern, stellte eine einzigartige Kulisse dar“, so Hochrieser.

Schwierige Verhältnisse

Trotz eines verzögerten Starts und starker Winde meisterte die Leondingerin die Herausforderungen und belegte mit ihrem Team den beeindruckenden dritten Platz. In der Gesamtwertung erreichte sie den 14. Platz, während sie sich in der Weltcupgesamtwertung als drittbeste österreichische Teilnehmerin den respektablen 17. Platz sicherte. Irene Hochrieser, die Königin der Lüfte aus Leonding, beweist mit jedem Sprung, dass ihre Begeisterung für den Fallschirmsport ungebrochen ist und sie sich auch international behaupten kann. Trotz ihrer großen Routine hat sie aber auch schon „bange Momente“ in der Luft hinter sich gebracht: „Dreimal habe ich bereits meine Reserve öffnen müssen. Das ist aber ein einstudiertes Prozedere, wo man schnell entscheidet und handelt. Und froh ist, dass es funktioniert.“


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


10 Kilometer lange Ölspur durch drei Gemeinden photo_library

10 Kilometer lange Ölspur durch drei Gemeinden

MARCHTRENK/HÖRSCHING/ TRAUN. Am frühen Samstagnachmittag wurden fünf Feuerwehren zu einer Ölspur gerufen, die sich über ...

Tips - total regional Onlineredaktion Tips
Nach Unstimmigkeiten im Straßenverkehr: 20-Jähriger zog Schreckschusswaffe

Nach Unstimmigkeiten im Straßenverkehr: 20-Jähriger zog Schreckschusswaffe

PASCHING. Nach Unstimmigkeiten im Straßenverkehr hat am Freitagabend in Pasching ein 20-Jähriger eine Schreckschusspistole gezogen ...

Tips - total regional Online Redaktion
Ein Café für junge Leute: ÖGJ Jugendcafé Leonding

Ein Café für junge Leute: ÖGJ Jugendcafé Leonding

LEONDING. Ein Brunch und ein DJ-Workshop sind die ersten coolen Events im ÖGJ Jugendcafé Leonding. Unter der Leitung von Alina Klabacher und ...

Tips - total regional Beneder Verena
Stadtpolizei Traun fasste geflohenen Häftling und drei Einbrecher

Stadtpolizei Traun fasste geflohenen Häftling und drei Einbrecher

TRAUN. Drei Einbrecher auf frischer Tat ertappt und die Festnahme eines geflohenen Häftlings aus Leoben - das sind nur zwei Beispiele für die ...

Tips - total regional Beneder Verena
Nutzer von Kundenapps geben durchschnittlich mehr aus photo_library

Nutzer von Kundenapps geben durchschnittlich mehr aus

LEONDING. Kundenbindungsprogramme wie eine eigene App werden bei Konsumenten und Unternehmen immer beliebter. Das spürt auch das Leondinger ...

Tips - total regional Beneder Verena
Neuwahl in Wilhering: Markus Langthaler kandidiert für das Amt des Bürgermeisters

Neuwahl in Wilhering: Markus Langthaler kandidiert für das Amt des Bürgermeisters

WILHERING. Nach dem überraschenden Rücktritt des Bürgermeisters agiert die ÖVP Wilhering rasch und entschlossen. Vizebürgermeister Markus ...

Tips - total regional David Ramaseder
Hörschinger Erdäpfel unter den besten: Richard Stadlmayr überzeugt beim „Goldenen Erdapfel“

Hörschinger Erdäpfel unter den besten: Richard Stadlmayr überzeugt beim „Goldenen Erdapfel“

HÖRSCHING. Einmal im Jahr begibt sich eine Fachjury auf die Suche nach den besten Erdäpfeln des Landes und zeichnet die Produzenten mit dem ...

Tips - total regional Beneder Verena
Preisgeld für Frauenpower beim Fußballturnier in Traun

Preisgeld für Frauenpower beim Fußballturnier in Traun

TRAUN. Am 11. Februar fand das Frauenfußballturnier „BILLA Bandenzauber“ im Sportzentrum in Traun statt. Das größte Turnier dieser Art ...

Tips - total regional Beneder Verena