Trauner Kampagne appelliert zum Einkaufen mit Abstand

Hits: 326
Bianca Padinger Bianca Padinger, Tips Redaktion, 18.05.2020 12:15 Uhr

TRAUN. Eine Kampagne des Trauner Stadtmarketings, die den Spirit des Zusammenhalts in der Trauner Bevölkerung während den Wochen des Corona-Shutdowns aufgreift, soll die Trauner Wirtschaft nun in eine gute Zukunft führen. Regionalität ist „in“ und macht Sinn, so die Botschaft.

Das Team des Trauner Stadtmarketings war überwältigt von der unglaublichen Hilfsbereitschaft vieler Trauner, als es im März und April darum ging, für gefährdete Menschen Einkäufe zu erledigen. Stadtmarketing-Geschäftsführer Karl-Heinz Koll: „Unsere Nachbarschaftshilfe war vom ersten Tag an ein erfolgreiches Projekt für alle Betroffenen, der Zusammenhalt in der Bevölkerung war bemerkenswert.“

Nach vorne schauen

Nun gehe es darum, den Zusammenhalt zu erhalten und gemeinsam die Stadt, ihre Wirtschaftstreibenden, die Infrastruktur und alle, die hier leben, in eine gute Zukunft zu führen. „Kauf in Traun – mit Abstand am besten“, ist das Motto der Kampagne, um die Kaufkraft der Trauner in der Stadt zu halten und die Folgen der weltweiten Krise für die regionale Wirtschaft abzufedern.„Wir dürfen nicht glauben, dass Traun immer die prosperierende Lebensstadt bleibt, wenn wir die regionale und kommunale Wirtschaft nicht unterstützen. Nur erfolgreiche Unternehmen leisten genügend Abgaben und schaffen so viele Arbeitsplätze, wie wir sie für unseren Wohlstand brauchen und wollen“, so Koll.

Regional ist ökologisch und nachhaltig

Neben dem wirtschaftlichen weist die Kampagne auch auf den ökologischen Aspekt des regionalen Konsums hin. Regionales Einkaufen erspart lange Transportwege, reduziert den Co2-Ausstoß und stärkt die Anbieter vor Ort. Auch Beratungen, Dienst- und Serviceleistungen sowie Restaurant- oder Kaffeehausbesuche, die in der Stadt getätigt werden, reduzieren die Anfahrtswege und halten das Geld in der Region, in die große Teile davon wieder zurückfließen – in Form von Steuern, Abgaben und Löhnen, die der Stadt Traun und ihren Bürgern zugutekommen.

„Ich bin überzeugt, dass die Trauner zu ihren Anbietern vor Ort stehen. Das vielfältige Angebot, die persönliche Beratung und der ökologische Aspekt der Nähe werden die Entscheidung, in Traun zu kaufen, vielen erleichtern“, so Karl-Heinz Koll abschließend.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Stiftsmuseum

WILHERING. Nach der Neugestaltung des Innenhofes des Stiftes Wilhering im vergangenen Sommer, steht das Stiftsmuseum seit Dezember den zahlreichen Besuchern des Rokoko-Juwels offen. In sieben Räumen wird ...

Oldtimer-Bus fährt aus

PUCKING. Ein besonderes Highlight gab es am vergangenen Wochenende beim Puckinger Bauernmarkt: Ein Oldtimer-Bus, der vor vielen Jahren bei der Polizei im Einsatz stand, nahm Gäste auf Rundfahrten ...

SPÖ-Frauen fordern gerechte Pensionen

LINZ-LAND. Anlässlich des Equal Pension Day am 30. Juli unterstreichen die SPÖ-Frauen Linz-Land ihre Forderung für gerechte Pensionen für Frauen.

Heimische Wildkräuter: Kräuterwanderung in St. Marien

ST.MARIEN. Am Montag, 10. August, findet in St. Marien wieder eine Kräuterwanderung mit anschließendem Kräutertreff unter der Leitung der diplomierten Kräuterexpertin Heidi Ruf statt. ...

Eintritt frei ins Kabarett: Eva Maria Marold live

PASCHING. Kabarettistin Eva Maria Marold kommt am Donnerstag, 13. August, 18 Uhr, ins Hollywood Megaplex PlusCity und spielt ihr neues Programm. Der Eintritt ist frei.

Gesundheitsmesse in Traun

TRAUN. Am Sonntag, 30. August, findet in der Spinnerei Traun eine Gesundheitsmesse unter der Leitung von Rainer Grammer, Geschäftsführer von „Meine Gesundheit 24/7“, statt.

„Blues im Weingarten“: Livemusik und Cocktails im Weingut Eschlböck

HÖRSCHING. Im Axberger 95 Tage Weingarten der Familie Eschlböck ging am vergangenen Wochenende erstmals die von Winzer Florian Eschlböck initiierte Sommerveranstaltung „Blues im Weingarten“ ...

Sicherheit auf Straßen

PUCKING. Am 2. August lud die FPÖ zum Essen und Trinken in den Gasthof Mayr in Pucking ein. Als Gäste wurden Landesrat Günther Steinkellner, Landtagsabgeordnete Silke Lackner und Ansfeldens ...