Schlechte Wasserqualität: FPÖ kritisiert Stadt Traun

Hits: 379
Bianca Padinger Bianca Padinger, Tips Redaktion, 07.07.2020 08:02 Uhr

TRAUN. FP-Vizebürgermeister Herwig Mahr und Gemeinderat Karl Steinkellner zeigen sich empört über die zugewachsene Wasserfläche rund um das Trauner Schloss. In einer Stellungnahme weist die Stadt die Anschuldigungen zurück.

Die FPÖ wirft der Stadt vor, mit einem ökologischen Gutachten, das ein stilles Gewässer rund um das Trauner Schloss vorsieht, den Gemeinderatsbeschluss von 2014 umgangen zu haben. Laut FPÖ wurde damals ein fließendes Gewässer im Schlossgraben vereinbart. Ein Zufluss, der im September 2015 geschaffen wurde, ist seit Ende 2017 zugewachsen, was seitdem zu einer Trübung des Wassers führen würde. „Durch die Wucherungen der Pflanzen entsteht ein Brutplatz für Viren und Bakterien. Ein halbherziges Abmähen und ein genauso unfachmännisches Abfischen ändert an der Ursache nichts und kostet dem Steuerzahler nur unnötiges Geld“, so Mahr und Steinkellner. Die FPÖ wies bereits seit Mai 2018 auf das Problem hin, woraufhin man sich auf einen Zusatzantrag bei der Wasserrechtsbehörde einigte. Dieser sollte einen bedarfsorientierten Wasserzufluss sicherstellen, was bis heute nicht ermöglicht wurde.

Stadt Traun nimmt Stellung

Seitens der Stadt Traun dementiert man die Vorwürfe und verweist auf regelmäßige Maßnahmen, die zur Erhaltung der Wasserqualität gesetzt werden. Von einem Amtssachverständigen wurde bestätigt, dass es ein Irrtum sei, anzunehmen, dass ein ständiger Frischwasserzufluss die Wasserqualität verbessern würde. Diese Information wurde den Trauner Gemeinderäten – so auch Günther Steinkellner – mitgeteilt. Zudem gäbe es kein vom Gemeinderat beschlossenes Ansuchen an die Wasserrechtsbehörde für mehr Frischwasser, erklärt Bürgermeister Rudolf Scharinger die Aussage der FPÖ-Kritiker für unrichtig.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„Blues im Weingarten“: Livemusik und Cocktails im Weingut Eschlböck

HÖRSCHING. Im Axberger 95 Tage Weingarten der Familie Eschlböck ging am vergangenen Wochenende erstmals die von Winzer Florian Eschlböck initiierte Sommerveranstaltung „Blues im Weingarten“ ...

Sicherheit auf Straßen

PUCKING. Am 2. August lud die FPÖ zum Essen und Trinken in den Gasthof Mayr in Pucking ein. Als Gäste wurden Landesrat Günther Steinkellner, Landtagsabgeordnete Silke Lackner und Ansfeldens ...

FC Juniors feiern Erfolg zum Saisonabschluss

PASCHING. Zum Ende der Saison gab es bei den FC Juniors Pasching Grund zum Jubeln: Nach zuletzt fünf Niederlagen konnte der letzte Saisongegner mit 3:1 besiegt werden.

250 Jahre Beethoven - Jubiläums-Sommerkonzerte in Ansfelden und St. Marien

ANSFELDEN/ST.MARIEN. Gleich zwei Geburtstagskinder stehen im Mittelpunkt der nächsten Konzerte der Internationalen Kammermusiktage St. Marien und des Brucknerbundes Ansfelden.

Pucking: LKW-Fahrverbotsschilder stehen

PUCKING. Das LKW-Fahrverbot auf der L-563, der Traunufer Landesstraße, lässt Pucking und Weißkirchen aufatmen. Am Freitag, 7. August, trat es offiziell in Kraft.

Volle Action und Abwechslung auch in den Ferien

HÖRSCHING. Eines können Jugendliche in den Ferien nicht gebrauchen: Langeweile. Und genau dabei schafft das ÖGJ-Jugendzentrum Hörsching Abhilfe. Denn im Jugendzentrum werden immer tolle Aktivitäten ...

Arbeiterkammer: Telefonische Beratungen stiegen in Corona-Zeit auf das Dreifache an

LINZ-LAND. Die Covid-19-Pandemie hat eine weltweite Krise ausgelöst und auch im Bezirk Linz-Land gewaltige Spuren hinterlassen. Rekordarbeitslosigkeit, Kurzarbeit, Ängste vor Jobverlust – all das schlug ...

E-Roller-Fahrer auf Kreuzung angefahren

TRAUN. Am Donnerstag, 6. August, gegen 9.35 Uhr kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einer Autofahrerin und einem 71-jährigen Lenker eines E-Rollers aus Linz-Land.