Sicherer Einstieg in die Sportwetten

Hits: 2177
Jakob Hauer   Anzeige, 16.03.2018 11:30 Uhr

Die Zeiten, in denen Sportwetten ein zweifelhafter Ruf anhaftete, sind längst vorbei. Und als wirklich historisch sind die juristischen Grauzonen, in denen man sich bewegte, wenn man Wetten in irgendwelchen dunklen Hinterzimmern abschloss. Sportwetten sind längst salonfähig geworden und immer mehr seriöse Wettanbieter erscheinen auf dem Markt. Woran aber erkennen Wettinteressierte, wie sie seriöse von unseriösen Anbietern unterscheiden können? Einige Dinge gibt es zu beachten, bevor man ein eigenes Konto bei einem oder auch mehreren Anbietern eröffnet. Um welche Dinge es sich dabei handelt, auch wenn sich kaum noch schwarze Schafe auf dem Wettmarkt tummeln, wird hier erklärt.

Zuerst sollten man sich verdeutlichen, warum sich Wettanbieter heute immer größerer Beliebtheit erfreuen. Tagtäglich finden weltweit eine Unzahl an Sportwettkämpfen statt. Nicht nur der Fußball begeistert die Massen, auch Basketball, Handball, Tennis, Darts oder Eishockey sind Großereignisse. Und dabei geht es heute bei Sportwetten nicht mehr allein um den einzelnen Wettkampf. Was zählt, ist das Gesamtpaket. Und das schließt sogar kleine sympathische Aktionen mit ein. Seriösen Anbietern ist die durchaus bewusst. Und in diesem Bewusstsein erhöhen sich auch die Seriösität, die Glaubhaftigkeit und der Service. Schwarze Schafe haben es mittlerweile sehr schwer auf dem Markt.

Wie schon erwähnt, gibt es mittlerweile kaum noch Wettanbieter, die als unseriös bezeichnet werden können. Für Laien und Neueinsteiger ist es aber nicht unbedingt leicht, hier die Spreu vom Weizen zu trennen. Ein erster und wichtiger Ansatz ist es, nach den Lizenzen des Anbieters zu schauen, denn alle seriösen Dienstleister weisen auf ihre gültigen Glücksspiellizenzen hin und veröffentlichen auf ihren Internetseiten immer Links zu der ausstellenden Behörde. Gibt es eine solche Lizenz nicht, oder erweist sie sich als falsch oder inaktiv, ist selbstverständlich größte Vorsicht geboten. Aber auch wenn ein Anbieter nichts über sich preisgibt, sollte man diesen besser meiden.

Unseriöse Quoten

Ein zusätzliches Indiz sind außergewöhnlich lange Wartezeiten, nachdem ein Auszahlungswunsch geäußert wurde. Auch hier sollten Sie immer die Augen offen halten oder sich besser noch vorher erkundigen. Selbstverständlich zählen beim Wetten immer die Quoten. Dabei ist es völlig normal, wenn sich die Quoten zwischen den einzelnen Anbietern unterscheiden. Sind aber die Quoten eines Anbieters sehr viel höher als der Durchschnitt, ist Vorsicht geboten. Seriöse Anbieter würden niemals mit so hohen Quoten ihre Kunden anlocken. Sollte dies der Fall sein, kann es sich tatsächlich um ein betrügerisches Lockangebot handeln. Es gilt wie immer: „Lassen Sie sich nicht vom schnellen Geld verführen!“

Wo Wettanbieter beheimatet sind, spielt kaum eine Rolle, solange sie eine gültige Glücksspiellizenz besitzen. Wenn ein Anbieter in Malta, Gibraltar oder Curacao beheimatet ist, muss das noch lange kein Hinweis für weniger Seriosität sein. Denn auch diese Anbieter müssen eine beachtliche Reihe von Qualitätsnachweisen erbringen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Schienenersatzverkehr aufgrund von Gleisarbeiten am Pfingstwochenende

LINZ. An der südlichen Landstraße gehen die Gleisarbeiten weiter. Daher kommt es am Pfingstwochenende von Samstag, 30. Mai bis Montag, 1. Juni zur Unterbrechung aller Straßenbahnlinien. Schienenersatzverkehr ...

OÖ Kinderwelt feiert internationalen Kindertag

OÖ/LINZ. Am Montag, 1. Juni, findet der internationale Kindertag statt. Auch die OÖ Kinderwelt macht auf diesen besonderen Tag aufmerksam. 

Duale Akademie: Bewerbungsfrist angelaufen

OÖ. Die Duale Akademie ist ein speziell auf Maturanten zugeschnittenes Ausbildungsangebot. Die Bewerbungsfrist für den kommenden Lehrgang ist mit Mai gestartet.

Gesundheitsreferenten wollen Durchimpfungsrate „dramatisch“ erhöhen

OÖ. Die Gesundheitsreferenten der Bundesländer hielten unter dem Vorsitz von Oberösterreichs Gesundheitsreferentin LH-Stellvertreterin Christine Haberlander ihre halbjährlich stattfindende Gesundheitsreferentenkonferenz ...

Maskenpflicht fällt mit 15. Juni weitgehend, Gastro darf bis 1 Uhr öffnen

OÖ/NÖ. Mit Freitag, 29. Mai wurden weitere Lockerungen für 15. Juni angekündigt: Die Maskenpflicht fällt weitgehend, in der Gastro wird die Sperrstunde nach hinten verschoben, auch die Vierer-Regel ...

„comebackstronger“: Sportunion OÖ startet große Sommersport-Offensive

OÖ. Nach der längsten Sportpause in Österreich seit 75 Jahren, sind wir mit einem verstärkten Bewegungsmangel konfrontiert. Bei „comebackstronger“ werden neue Bewegungskurse im Freien und Sommercamps ...

Rauchen: Gefährliche Werbung im Internet

OÖ. Die Raucherquote unter den Jugendlichen ist in den vergangenen Jahren. Neue Arten der Werbung im Internet könnte hier jedoch gegenläufig wirken.

JKU Informatikerin setzt sich gegen Google-Vizepräsidentin durch: Gabriele Kotsis wird Präsidentin von größter Informatikvereinigung

LINZ. Professor Gabriele Kotsis, Informatikerin an der JKU Linz, wurde zur Präsidentin des weltweiten Computerverbands ACM gewählt. Gegenkandidatin war Google-Vizepräsidentin Elisabeth Churchill. Kotsis ...