Landespreis für Fuhrpark mit alternativem Antrieb

Hits: 1953
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 30.09.2014

OBERHOFEN. Mit dem Landespreis für Umwelt und Nachhaltigkeit ausgezeichnet worden ist der Gärtnerbetrieb Reinhard Sperr - Der Servicegärtner - mit Sitz in Oberhofen am Irrsee, für die Umstellung des Fuhrparks auf alternative Antriebe. „Als erstes erfolgte vor fünf Jahren der Tausch eines Diesel-PKW“s in ein Erd/Biogas-betriebenes Fahrzeug. Die Erfahrungen bei Leistung und Reichweite waren nicht nur positiv, doch es zeigten sich große Einsparung bei Abgasen und den laufenden Kosten,„ erklärt Sperr. Ende 2013 stand  der Tausch zweier weiterer Firmenfahrzeuge an. Ein Diesel-PKW sowie ein Klein-LKW wurden gegen einen Elektro-PKW sowie in einen Erdgas-Klein-LKW getauscht. “Die Erfahrungen mit dem Elektroauto sind sehr positiv, auch Vergünstigungen wie der Wegfall der Versicherungssteuer und die extrem günstige 'Betankung' machen sich bezahlt.„ Der Strom dazu stammt von der hauseigenen 5kw-Photovoltaikanlage sowie von zugekauftem Ökostrom. Nachteil ist der noch nicht sehr günstige Anschaffungspreis sowie die Reichweite. “Mit einer entsprechenden Routen- bzw. Fahrzeugplanung lassen sich diese Schwachpunkte aber sehr leicht ausgleichen. Auch ist ein Zwischentanken im Großraum Salzburg dank der Unzähligen Ladestationen kein Problem mehr.„ Eine leitende Mitarbeiterin nutzt nun nach ihrer Rückkehr aus der Karenz neben dem BMW i3 ein weiteres Elektroauto (Mitsubishi i-Miev), welches von der Salzburg AG angemietet ist. Mittlerweile sind alle Mitarbeiter begeisterte Fahrer solcher Fahrzeuge und auch ein wenig stolz auf die Sonderstellung ihres Betriebes in diesem Bereich. “Mittelfristig möchten wir Ideen wie diese über ein überregionales Franchise-System verbreiten und freuen uns über jede Kontaktaufnahme dazu (franchise@derservicegaertner.at),„ so Sperr. 
Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Einbrecher sitzt in Haft

ATTNANG-PUCHHEIM. Ein amtsbekannter 29-jähriger Bosnier aus dem Bezirk Vöcklabruck ist verdächtig, am vergangenen Sonntag durch Einschlagen eines Fensters in ein Firmengebäude eingestiegen ...

Turnfest Dahoam: Sieger stehen fest

BEZIRK VÖCKLABRUCK/OBERÖSTERREICH. Das Turnfest Dahoam ist beendet und die Gewinner stehen fest. Der Bezirk Vöcklabruck ist dabei ganz vorne mit dabei.

Mountainbiker schwer verletzt

TIMELKAM. Ein 60-Jähriger, der am Sonntagnachmittag mit seinem Mountainbike auf der Atterseebundesstraße unterwegs war, streifte mit seinem Rad den Leitpflock und kam schwer zu Sturz.

Michael Stur stellt sich Bürgermeisterwahl

WEYREGG. Die ÖVP rüstet sich bereits für die Bürgermeisterwahl im kommenden Jahr. Bei einer internen Klausur wurde Michael Stur zum ÖVP-Bürgermeisterkandidaten gekürt. ...

Zahlreiche Schäden nach Sturm

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Zu zahlreichen Einsätzen mussten die Feuerwehren des Bezirks in der Nacht auf Samstag ausrücken. Starke Gewitter und ein heftiger Sturm hatten für viele Schäden ...

Neue Präsidentin des Lions Club Fuschlsee – Mondsee

MONDSEE. Mit der Hofübergabe übernahm Birgit Reingruber aus Mondsee für das kommende Clubjahr die Präsidentschaft des Lions Club Fuschlsee – Mondsee von Pastpräsident Walter ...

Aquaplaning: 19-Jährige kollidierte mit Leitplanke

ST. LORENZ. Aufgrund des starken Regens verlor eine 19-Jährige am Samstagabend die Kontrolle über ihr Fahrzeug und schleuderte frontal gegen eine Leitplanke. 

Alokolenker fuhr auf Polizisten los

ST. GEORGEN/ATTERGAU. Mit 1,92 Promille Alkohol im Blut fuhr ein 43-Jähriger aus Vöcklabruck bei einer Verkehrskontrolle in der Nacht auf Samstag mit seinem PKW auf den anhaltenden Polizisten ...