Präsentierter Hilfsfonds als finanzielle Perspektive für den Sport

Hits: 30
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 02.07.2020 13:46 Uhr

LINZ/OÖ. Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner begrüßt den am Donnerstag von Werner Kogler und Elisabeth Köstinger präsentierten Hilfsfonds des Bundes für gemeinnützige Vereine und Non-Profit-Organisationen in Höhe von 700 Mio. Euro.

Der am Donnerstag von Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler und Bundesministerin Elisabeth Köstinger präsentierte Hilfsfonds des Bundes für gemeinnützige Vereine und Non-Profit-Organisationen in Höhe von 700 Mio. Euro bringt endlich dem Sport auch wieder eine finanzielle Perspektive.

Forderungen aus OÖ aufgegriffen

„Erfreulicherweise hat der Bund dabei auch Forderungen aus Oberösterreich aufgegriffen – einerseits in Richtung längerfristigen Betrachtungszeitraum für die Hilfen, anderseits auch durch eine Auszahlung von Förderungen bereits im Juli“, stellt Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner zum heute bekanntgegebenen Unterstützungsfonds des Bundes für Non-Profit-Organisation (NPO-Fonds) fest.

Mit 700 Millionen Euro dotiert

Vizekanzler Kogler und Bundesministerin Köstinger haben heute angekündigt, dass der mit 700 Mio. Euro dotierte Hilfsfonds des Bundes für gemeinnützige Vereine und Non-Profit-Organisationen so ausgerichtet sein wird, dass mit nicht rückzahlbaren Zuschüssen den Vereinen die Kosten für zwei Quartale abgedeckt werden, also Kosten, die im Zeitraum von 1. April bis 30. September anfallen.

Dieser Fixkostenzuschuss deckt maximal 100 % der Kosten der Vereine beispielsweise für Mieten und Pacht, Wasser, Energie und Telefon, Versicherungen und Lizenzkosten, aber auch Corona-bedingte Kosten zB für Schutzausrüstungen und Vorlaufkosten für abgesagte Veranstaltungen ab. „Ein wichtiger Impuls ist auch der zusätzliche pauschale Struktursicherungsbeitrag in Höhe von 7 % der im Vorjahr 2019 erwirtschafteten Einnahmen. Denn damit soll der Entfall von Einnahmen durch die Absage beispielsweise von Vereinsfesten abgemildert werden, die üblicherweise in die Struktur der Vereine geflossen sind“, erklärt Landesrat Achleitner.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Neue Seilbahn auf das Zwölferhorn im Oktober fertig

ST. GILGEN. Stolze 62 Jahre lang fuhr die alte Seilbahn auf das Zwölferhorn – bis im letzten Jahr die Behörde die Konzession nicht mehr verlängerte.

Grüne OÖ: Stefan Kaineder mit 93,8 Prozent Spitzenkandidat für die Landtagswahl 2021

OÖ/LINZ. Mit einer Zustimmung von 93,8 Prozent wurde Stefan Kaineder zum Spitzenkandidaten der Grünen OÖ für die Landtagswahl 2021 gewählt.

Immunsystem: „Abwehrkräfte dürfen auch nicht zu stark sein, eine Balance ist wichtig“

OÖ. Wie können wir unser Immunsystem stärken, damit unser Körper gegen Viren und Bakterien resistent ist? Angelika Reitböck, Allgemeinmedizinerin, Dermatologin und Referentin für ...

Oberösterreichs Wassergemeinde gesucht

OÖ. Welche oberösterreichische Gemeinde beweist besonderes Engagement beim Thema Wasser? Bis 14. Oktober 2020 sind wieder Einreichungen für den Neptun Wasserpreis möglich.

„In Oberösterreich wird auf ein respektvolles Miteinander, Bewusstseinsbildung und Schutz durch Kontrolle gesetzt.“

OÖ. Im Tiroler Bezirk Reutte wurde für Motorräder, die laut Typenschein über einer 95-Dezibel-Obergrenze liegen, ein Fahrverbot, gültig zwischen 10. Juni und 31. Oktober 2020, verordnet. Infrastruktur-Landesrat ...

„Klarer Fokus auf Jugendliche im Pakt für Arbeit und Qualifizierung“

OÖ. Auch wenn die Corona-Krise entsprechende Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt hat, bleibt der Fachkäftebedarf der oö. Unternehmen bestehen. Im OÖ. Pakt für Arbeit und Qualifizierung werden deshalb ...

Landtag für Erhaltung der Kasernenstandorte in OÖ

OÖ. Bei der Landtagssitzung am Donnerstag, 9. Juli, brachten die Fraktionen ÖVP, FPÖ und SPÖ einen Dringlichkeitsantrag ein, sich bei der Bundesregierung dafür einzusetzen, die Standorte der Garnisonen ...

Mehr als 1.150 neue Fachkräfte für das Agrarland Oberösterreich

OÖ. Zum Schulschluss zieht Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger eine positive Bilanz für das agrarische Schulwesen. Insgesamt gibt es im abgelaufenen Schuljahr an Oberösterreichs 15 landwirtschaftlichen ...