Präsentierter Hilfsfonds als finanzielle Perspektive für den Sport

Hits: 40
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 02.07.2020 13:46 Uhr

LINZ/OÖ. Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner begrüßt den am Donnerstag von Werner Kogler und Elisabeth Köstinger präsentierten Hilfsfonds des Bundes für gemeinnützige Vereine und Non-Profit-Organisationen in Höhe von 700 Mio. Euro.

Der am Donnerstag von Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler und Bundesministerin Elisabeth Köstinger präsentierte Hilfsfonds des Bundes für gemeinnützige Vereine und Non-Profit-Organisationen in Höhe von 700 Mio. Euro bringt endlich dem Sport auch wieder eine finanzielle Perspektive.

Forderungen aus OÖ aufgegriffen

„Erfreulicherweise hat der Bund dabei auch Forderungen aus Oberösterreich aufgegriffen – einerseits in Richtung längerfristigen Betrachtungszeitraum für die Hilfen, anderseits auch durch eine Auszahlung von Förderungen bereits im Juli“, stellt Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner zum heute bekanntgegebenen Unterstützungsfonds des Bundes für Non-Profit-Organisation (NPO-Fonds) fest.

Mit 700 Millionen Euro dotiert

Vizekanzler Kogler und Bundesministerin Köstinger haben heute angekündigt, dass der mit 700 Mio. Euro dotierte Hilfsfonds des Bundes für gemeinnützige Vereine und Non-Profit-Organisationen so ausgerichtet sein wird, dass mit nicht rückzahlbaren Zuschüssen den Vereinen die Kosten für zwei Quartale abgedeckt werden, also Kosten, die im Zeitraum von 1. April bis 30. September anfallen.

Dieser Fixkostenzuschuss deckt maximal 100 % der Kosten der Vereine beispielsweise für Mieten und Pacht, Wasser, Energie und Telefon, Versicherungen und Lizenzkosten, aber auch Corona-bedingte Kosten zB für Schutzausrüstungen und Vorlaufkosten für abgesagte Veranstaltungen ab. „Ein wichtiger Impuls ist auch der zusätzliche pauschale Struktursicherungsbeitrag in Höhe von 7 % der im Vorjahr 2019 erwirtschafteten Einnahmen. Denn damit soll der Entfall von Einnahmen durch die Absage beispielsweise von Vereinsfesten abgemildert werden, die üblicherweise in die Struktur der Vereine geflossen sind“, erklärt Landesrat Achleitner.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Energy Globe Award 2020: Die besten Umweltprojekte aus Oberösterreich werden heute ausgezeichnet

OÖ. Bereits zum 21. Mal wird der Energy Globe Award vergeben. Damit wird eine Bühne für nachhaltige und innovative Projekte rund um das Thema Energie geschaffen. Heute, 29. ...

10 Jahre Energy Academy: 4.500 Experten für Energiewende in Oberösterreich

OÖ. Den schnellen Weiterentwicklungen im Bereich der Energietechnik trägt auch die Energy Academy des Energiesparverbandes des Landes Oberösterreich Rechnung. „Das Programm bietet hochwertige Kurse ...

Wintereinbruch im Salzkammergut

SALZKAMMERGUT. Eine aktuelle Kaltfront brachte jede Menge Schnee mit ins Salzkammergut. 

„Häusliche Gewalt nicht verharmlosen“

OÖ. Aufgrund der Covid-19-Maßnahmen ab Mitte März musste sehr viel Zeit gemeinsam in den eigenen vier Wänden verbracht werden. Gerade für Frauen, die bereits vorher in einer problematischen Beziehung ...

„Regionale Lebensmittel in Landesküchen - RegioLem“ wird auf Unternehmen der Landesholding ausgeweitet

OÖ. Die Landesregierung bemüht sich verstärkt, mehr regionale Lebensmittel in den Küchen des Landes einzusetzen. Nach der Erhöhung des Budgets für Landesküchen beim Regionalitätsgipfel nimmt das ...

„1-2-3-Ticket muss auch für Senioren attraktiv sein“

OÖ. Der OÖ Seniorenbund begrüßt die geplante Einführung des 1-2-3-Tickets, macht aber darauf aufmerksam, dass es für die Senioren noch attraktiviert werden müsse. Denn der Aktionsradius der Senioren, ...

29 Teach For Austria Fellows an Oberösterreichs Schulen

OÖ/LINZ. 29 Teach For Austria Fellows setzen sich im heurigen Schuljahr als Lehrkräfte im oberösterreichischen Zentralraum für Chancenfairness ein, um Schüler mit schlechteren Startbedingungen zu ...

Josef Frauscher ist weiterhin Landesinnungsmeister Holzbau OÖ

OÖ. Josef Frauscher aus Aspach ist in der konstituierenden Sitzung der Landesinnung Holzbau als Landesinnungsmeister bestätigt worden. Seine Stellvertreter in der fünfjährigen Funktionsperiode ...