„In Oberösterreich wird auf ein respektvolles Miteinander, Bewusstseinsbildung und Schutz durch Kontrolle gesetzt.“

Hits: 73
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 15.07.2020 10:24 Uhr

OÖ. Im Tiroler Bezirk Reutte wurde für Motorräder, die laut Typenschein über einer 95-Dezibel-Obergrenze liegen, ein Fahrverbot, gültig zwischen 10. Juni und 31. Oktober 2020, verordnet. Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner will hier „nicht mitspielen“, ein Verbot solle nur als äußerstes Mittel Anwendung finden. „In Oberösterreich setzen wir auf ein gutes, respektvolles Miteinander, auf Information durch Bewusstseinsbildungsmaßnahmen und auf den Schutz durch Kontrolle.“

Motorradlärm und -sicherheit sind europaweite Diskussionsthemen, die von Kommunen und Verwaltungseinrichtungen unterschiedlich erörtert und behandelt werden. So geht es für Infrastrukturlandesrat Günther Steinkellner nicht darum, auf Basis einer im Zulassungsschein eingetragenen Dezibelzahl Motorräder aus dem Verkehr zu verbannen, sondern um eine respektvolle Fahrweise und ein akkurates Verhalten, welches den Regeln entspricht. „Eine große Mehrheit der heimischen Motorradfahrer ist den Verkehrsteilnehmern und Mitmenschen gegenüber respektvoll. Wie in vielen anderen Bereichen auch, nehmen einige wenige, schwarze Schafe eine ganze Gruppe in Geiselhaft“, so Steinkellner. „Fahrverbote auf dieser schwammigen Basis auszusprechen kommt meiner Ansicht einer Diskriminierung gleich. Hier werde ich nicht mitspielen“, so Steinkellner entschlossen.

Schwerpunktkontrollen mit neuen Messinstrumenten

Um gefährliche Unfälle und überdimensionierte Lärmbelästigungen zu vermeiden, finden in Absprache mit der Polizei auch in diesem Jahr verschiedene Schwerpunktkontrollen an stark frequentierten Biker-Strecken statt. So werden auf den üblichen Motorradstrecken (z.B. im Weißenbachtal, Grein, Dimbach, Donautal uvm.) Schwerpunkte im Bereich Geschwindigkeits- und Lärmüberwachung gesetzt. Dabei kommen neue, von Seiten des Landes geförderte, Messinstrumente zum Einsatz.

Die Vorteile der neuen Systeme sind neben der exakten und modernen Messtechnik auch die flexible Verwendung durch den raschen Auf- und Abbau. Ebenfalls lässt die universelle Einsatzbarkeit auch Messungen im Kurvenbereich zu. Insbesondere für die Geschwindigkeitsüberwachungen auf kurvigen Motorradstrecken bietet diese Möglichkeit eine Erhöhung der Verkehrssicherheit.

Illegale Krachmacher

In puncto Lärm ist nicht immer die Frage der Geschwindigkeit entscheidend. Vielfach finden Manipulationen an den Abgasanlagen statt, durch die dann wesentlich mehr Lärm emittiert wird, als erlaubt ist. „Mit einer rücksichtsvollen Fahrweise wird nicht nur die Verkehrssicherheit gesteigert, sondern auch dazu beigetragen, unnötigen Lärm zu vermeiden. All jene, die sich nicht an die Regeln halten und durch illegale Manipulationen vorsätzlich Krach machen, nehmen es meistens auch mit den anderen Verkehrsregeln nicht sonderlich genau. Wir werden konsequent gegen jene Krachmacher vorgehen, welche ihre Motorräder illegal manipulieren und sich über die geltenden Regeln versuchen hinwegzusetzen. Bei Überschreitungen der gültigen Lärmemissionen von 12 Dezibel werden die Kennzeichen abgenommen“, unterstreicht Steinkellner abschließend.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Countdown für EuroSkills in Graz läuft

OÖ. Der Countdown läuft. Nicht einmal mehr 100 Tage, bis nach der corona-bedingten Verschiebung am 6. Jänner 2021 in Graz die Startflagge zu den EuroSkills fällt. „Unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer ...

Traditions-Konditorei am Wolfgangsee schließt die Pforten

ST. GILGEN. Am Wolfgangsee geht eine Ära zu Ende. Die Traditions-Konditorei Dallmann schließt die Pforten - ein Standort mit Caféhaus wird erhalten bleiben. 

Welt-Schulmilch-Tag (30. September): 18 Schulmilchbauern versorgen 33.300 oö. Kinder

OÖ. 18 Schulmilchbauern tragen täglich bei rund 33.300 oberösterreichischen Kindern mit frischen Schulmilchprodukten aus der Region zur gesunden Ernährung bei. Anlässlich des Weltschulmilchtages (30. ...

Energy Globe Award 2020: Die besten Umweltprojekte aus Oberösterreich werden heute ausgezeichnet

OÖ. Bereits zum 21. Mal wird der Energy Globe Award vergeben. Damit wird eine Bühne für nachhaltige und innovative Projekte rund um das Thema Energie geschaffen. Heute, 29. ...

10 Jahre Energy Academy: 4.500 Experten für Energiewende in Oberösterreich

OÖ. Den schnellen Weiterentwicklungen im Bereich der Energietechnik trägt auch die Energy Academy des Energiesparverbandes des Landes Oberösterreich Rechnung. „Das Programm bietet hochwertige Kurse ...

Wintereinbruch im Salzkammergut

SALZKAMMERGUT. Eine aktuelle Kaltfront brachte jede Menge Schnee mit ins Salzkammergut. 

„Häusliche Gewalt nicht verharmlosen“

OÖ. Aufgrund der Covid-19-Maßnahmen ab Mitte März musste sehr viel Zeit gemeinsam in den eigenen vier Wänden verbracht werden. Gerade für Frauen, die bereits vorher in einer problematischen Beziehung ...

„Regionale Lebensmittel in Landesküchen - RegioLem“ wird auf Unternehmen der Landesholding ausgeweitet

OÖ. Die Landesregierung bemüht sich verstärkt, mehr regionale Lebensmittel in den Küchen des Landes einzusetzen. Nach der Erhöhung des Budgets für Landesküchen beim Regionalitätsgipfel nimmt das ...