Uraufführung „Flügelschläge“: Jedem Ende wohnt ein Anfang inne

Hits: 1217
Melanie Schuhbauer und Hans-Peter Baumfried
Margarete Frühwirth, Leserartikel, 09.04.2018 11:43 Uhr

GREIN. Die Greiner Dilettantengesellschaft steht für niveauvolle Unterhaltung. Das bewiesen die Dilettanten einmal mehr mit ihrer neuesten Produktion - dem Stück „Flügelschläge“ von Martin Zels, welches vergangenen Freitag im Stadttheater Grein seine Uraufführung hatte. Das Premierenpublikum dankte mit anhaltendem Applaus.  

„Und jedem Ende wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben“ – besser als mit den Zeilen von Hermann Hesse lässt sich der Inhalt des Theater-Requiems nicht zusammenfassen. Abschied und Flucht vereinen die Schicksale eines Dirigenten und einer Putzfrau und münden in einem Neubeginn. Die großartige Darstellerin Melanie Schuhbauer beherrscht die Kunst der lauten und leisen Töne und Hans-Peter Baumfried geht völlig in seiner Rolle als Dirigent auf. Die beiden treffen in einem alten Theater aufeinander und werden von Christian Hochgatterer als Stimme des Theaterdirektors begleitet. Das Greiner Stadttheater ist für dieses Kammerspiel geradezu prädestiniert. Alles in allem also beste Voraussetzungen für Aufführungen dieses Theaterstückes von Autor und Komponist Martin Zels, der durch eine Freundschaft mit dem verstorbenen Maler Prasthan Dachauer aus Waldhausen den Strudengau seit dreißig Jahren kennt und im vergangenen Sommer in St. Nikola sein neues Domizil – einen sogenannten Wohnwagon – bezogen hat.

 

FLÜGELSCHLÄGE - Ein Theater Requiem von Martin Zels

mit Melanie Schuhbauer, Hans-Peter Baumfried und Christian Hochgatterer

Stadttheater Grein

Weitere Termine:

Freitag,    13.4.  19.30 Uhr 

Samstag,  14.4. 19.30 Uhr 

Sonntag,  15.4.  17.00 Uhr 

Freitag,    20.4.  19.30 Uhr 

Samstag, 21.4.  19.30 Uhr 

 

Kartenverkauf:

Trafik Hader, Tel. 07268/382

Eintritt: € 16,--, ermäßigt € 12,--

 

 

Kommentare

  1. Gastuser
    Gastuser10.04.2018 10:11 Uhr

    Uraufführung "Flügelschläge": Jedem Endewohnt ein Anfang inn - Sehr richtig, verehrter namenloser Gastuser. Aber bitte weiterlesen. ..."der uns hilft, zu leben" darf nach meinem Verständnis auch als Neubeginn bzw. Anfang interpretiert werden. Die dilettantische Verfasserin des Artikels

  2. Gastuser
    Gastuser10.04.2018 08:44 Uhr

    Uraufführung „Flügelschläge“: Jedem Ende wohnt ein Anfang in - Ich frage mich, wer hier der Dilettant ist, die gleichnamige Gesellschaft oder die Verfasserin des Artikels, wenn noch nicht einmal richtig zitiert wird. Die Zeile aus Hesses Gedicht "Stufen" lautet: "Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne"

Kommentar verfassen



Aller widrigen Umstände zum Trotz: St. Georgen/Gusen startet neues Tagesbetreuungszentrum

ST.GEORGEN/GUSEN. Mit Pauken und Trompeten wurde die Eröffnung des neuen Tagesbetreuungszentrums (TBZ) im Seniorenheim St. Georgen an der Gusen nicht gefeiert, denn die aktuellen Corona-Bestimmungen lassen ...

Generationenbaum für Generationenpark

PERG. Letzte Woche wurde von der ÖVP Perg gemeinsam mit dem Seniorenbund und der Jungen ÖVP ein Generationenbaum im Generationenpark des Seniorium Perg gepflanzt.

Künstlerin Tatjana Gamerith mit 102 Jahren verstorben.

WALDHAUSEN. Die Künstlerin Tatjana Gamerith ist am 3. Mai verstorben und hinterlässt durch ihr künstlerisches Schaffen viele Erinnerungen.

Lokalaugenschein der etwas anderen Art: Bürgermeister hob im Bundesheer-Hubschrauber ab

NAARN. Die nächtlichen Trainingseinheiten mit den Hubschraubern des österreichischen Bundesheeres, welche im Zeitraum von September bis Ende April durchgeführt werden, waren am Mittwoch Thema eines ...

Reinerlös für SPÖ-Kalender 2021 verdoppelt und an den Sozialfonds gespendet

ST.GEORGEN/GUSEN. Die SPÖ Ortsgruppe hat versprochen, heuer den Reinerlös für ihren Jahreskalender dem Sozialfonds der Gemeinde zur Verfügung zu stellen. Das hat offensichtlich viele Menschen positiv ...

FPÖ Perg bedankt sich bei der Lebenshilfe für wertvolle Arbeit mit Spende

PERG. Mit einer Unterstützung in der Höhe von 500 Euro stellte sich der freiheitliche Vizebürgermeister Andreas Köstinger bei der Lebenshilfe Perg ein. 

Sicherheitsmängel am Bahnhof lösen erneut Diskussionen aus: SPÖ fordert nun Ministerin zum Handeln auf

BAUMGARTENBERG. In der Machlandgemeinde Baumgartenberg, dem zweitgrößten Schulstandort im Bezirk, befinden sich zu Stoßzeiten über 200 Schüler dicht aneinandergedrängt auf einem schmalen Bahnsteig ...

Spargelmarkt am Perger Hauptplatz erst wieder im Mai 2022

PERG. Am 7. Mai kommen wie jedes Jahr vor dem Muttertag die Schwedenbomben auf den Perger Wochenmarkt. Der Spargelmarkt Ende Mai musste jedoch leider abgesagt werden.