Tierischer Begleiter an der NMS Luftenberg

Hits: 1975
Mag. Melanie Mai Mag. Melanie Mai, Tips Redaktion, 26.09.2018 11:23 Uhr

LUFTENBERG. „Das ist selbst für unsere “pädagogischen Urgesteine„ etwas Neues: Ein Assistenzhund in der Klasse!“, so Direktor Stefan Reifenmüller. Die NMS Luftenberg hat seit diesem Schuljahr eine etwas andere Schülerin - nämlich den Assistenzhund Lexi und ist somit die einzige Schule im Bezirk, die einen solch tierischen Begleiter im Unterricht sitzen hat. 

In der aktuellen 1b Klasse der NMS Luftenberg sitzen derzeit 14 Schüler. Und dann liegt da noch Lexi unter dem Tisch: Eine Pudeldame. Quasi die 15te „Schülerin“ in dieser Klasse. Lexi ist aber nicht zum Lernen hier, sondern unterstützt die Schülerin Selina Gattringer im Schulalltag. Denn sie ist eine Assistenzhündin und hat, gemeinsam mit ihrem jungen Frauchen, eine spezielle Ausbildung in der Ilztaler Reha-Hundeschule dafür absolviert. „Es ist einfach total cool! Sowas gibt es nur bei uns! Lexi ist ein Mitglied unserer Klasse und steht sogar am Geburtstagskalender!“, freuen sich die Klassenkameraden über den tierischen Begleiter. Dies kann auch die Klassenvorständin Cornelia Stiftinger bestätigen. „Ein Hund in der Klasse – das ist eine enorme Bereicherung. Ich freue mich sehr, dass Lexi von den Kindern und deren Eltern bestens angenommen wird!“

Vierbeiniger Begleiter wurde sofort angenommen

Für die NMS Luftenberg hat sich Familie Gattringer entschieden, weil sie bereits beim ersten Gespräch mit dem Direktor und der Klassenvorständin das Gefühl hatten, dass ihre Tochter trotz der Einschränkungen gerne aufgenommen werden würde. „Der Mehraufwand, den ihre Betreuung, auch aufgrund ihres Assistenzhundes Lexi, mit sich bringt, stellt hier für niemanden ein Problem dar. Ganz im Gegenteil: Selina wird in jeder Hinsicht unterstützt, sie ist in der Klasse bestens integriert und es werden für alle Problemstellungen sofort Lösungen gesucht und umgesetzt. Selina geht jetzt wirklich gerne in die Schule und genießt jeden Tag mit Lexi in der NMS Luftenberg. Hierfür möchte ich mich auch ganz herzlich bei Herrn Direktor Reifmüller und seinem tollen Lehrerteam bedanken!“, meint die Mutter von Selina.

Passende Lernumgebung für alle

„Für mich als Schulleiter der NMS Luftenberg hat es oberste Priorität eine Lernumgebung zu schaffen, die jedem Kind das bietet, was es braucht, um optimal lernen zu können. Daher war es für mich von Anfang an klar, dass wir einen Platz für Selina und Lexi haben. Ich bin mir auch sicher, dass diese vierbeinige Begleiterin positiv und auf Dauer als Erinnerung an die Schulzeit für die gesamte Klasse erhalten bleiben wird“, sagt Direktor Reifmüller. 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



UHS Perg startet mit neuer Leitung in das Schuljahr

PERG. UHS Perg startet mit neuer Leitung in das kommende Schuljahr: Katharina Abenteuer (18) als Obfrau und Charlotte Stütz (18) als Geschäftsführerin stehen an der Spitze der Ortsgruppe ...

„Durch Corona haben sich die kindlichen Bedürfnisse verändert“

BEZIRK PERG. Rund 1.050 Kinder werden seit Schulbeginn wieder in den 17 Pfarrcaritas- bzw. Caritas-Einrichtungen im Bezirk Perg betreut. Es gibt zwei neue Gruppen in Schwertberg. Insgesamt gibt es damit ...

Safari mit Pfeil und Bogen: Gewinnerklasse löst Preis von RadlRekordTag der Mittelschule Mauthausen ein

Als am 25. September einige Jugendliche in der Nähe der Mittelschule Mauthausen mit Pfeil und Bogen bewaffnet am Schulgelände umherpirschten, war das kein Aufstand gegen die Hausaufgaben. Im ...

„Hoizkopf & die Genießer“ spielen in Perg auf

PERG. Kommenden Samstag, am 26. September findet um 19 Uhr das zweite Live-Konzert bei der N.O.A.H. Galactica in Perg statt.

Windhaag Open: Tennis-Highlight zum Saisonausklang

WINDHAAG. Bei traumhaften Spätsommerwetter fanden am 20. September die Finalspiele der Windhaag Open – so der klingende Name der Tennis-Ortsmeisterschaften – statt.

Betreubares Wohnen soll im ehemaligen Bezirksgericht entstehen

MAUTHAUSEN. Im ehemaligen Bezirksgericht entsteht schon bald ein zweites betreubares Wohnen für Mauthausen.

70-jähriger Mühlviertler um sechsstelligen Betrag betrogen

BEZIRK PERG. Ein 70-Jähriger aus dem Bezirk Perg investierte im Zeitraum von 24. Juni bis 27. August insgesamt einen sechsstelligen Betrag auf einer gefälschten Handelsplattform.

Rechbergs ehemaliger Bürgermeister zum Naturpark-Präsidenten gewählt

RECHBERG. Im Verband der Naturparke Österreichs, dem Dachverband aller 47 österreichischen Naturparke, wurde Johann Thauerböck aus Rechberg zum Präsidenten gewählt.