Gütesiegel für das Museum „Der Graf von Windhaag“

Hits: 1174
Museumskustoden Johanna und Martin Luger, Klaus Landa vom oö. Museumsverbund, Major Josef Gutmann (Bürgerkorps), Bürgermeister und Kulturvereinsobmann Ignaz Knoll und Fritz Schmidtbauer (ARGE Burgruine) bei der Überreichung des Österreichischen Museumsgütesiegels in Hall in Tirol. Foto: Kulturverein Windhaag-Altenburg
Mag. Melanie Mai Mag. Melanie Mai, Tips Redaktion, 18.10.2018 13:58 Uhr

WINDHAAG. Am 10. Oktober wurde in Hall in Tirol das Museum Altenburg „Der Graf von Windhaag“ mit dem Österreichischen Museumsgütesiegel ausgezeichnet. Dieses Gütesiegel erhalten jene Museen, die eine besondere Verantwortung zur Bewahrung des kulturellen Erbes Österreichs übernehmen und eine hohe Qualität der Kulturvermittlung bieten.

Insgesamt dürfen 265 Museen in Österreich das Museumsgütesiegel tragen. Im Bezirk Perg gibt es nun drei Museen mit dieser Auszeichnung. Bürgermeister und Kulturvereinsobmann Ignaz Knoll freut sich: „Es ist eine große Ehre für unseren Kulturverein, dass unser Museum nun in einem Atemzug mit dem Kunsthistorischen Museum in Wien, der Römerstadt Carnuntum in Niederösterreich oder dem Ars Electronica Centre in Linz genannt werden darf. Die Jury hob besonders die vorbildliche Zusammenarbeit des Kulturvereins mit der Gemeinde und den Windhaager Vereinen hervor. Diese Leidenschaft für die eigene Geschichte sei im ganzen Ort spürbar.“

Johanna und Martin Luger haben in den letzten Jahren den Lehrgang zum Museumskustos absolviert. „Dadurch erhielten wir das nötige Rüstzeug, um an der Erfüllung der einzelnen Kriterien für die Erlangung des Österreichischen Museumsgütesiegels arbeiten zu können. Nach drei Jahren intensiver Vorbereitungen sind wir stolz, dass wir nun am Ziel angelangt sind.“

Stetige Weiterentwicklung

Der Kulturverein sieht diese Auszeichnung als Ansporn zur Weiterentwicklung des Museums Altenburg. Im Mittelpunkt wird weiterhin die kulturelle Vermittlungsarbeit stehen, aber auch Veranstaltungen wie die Lange Nacht der Museen oder die Konzerte in der Kirche Altenburg sind Teil eines aktiven Museumslebens in Windhaag. Durch die Anbindung Windhaags an den grenzüberschreitenden Burgen- und Schlösserweg werden außerdem touristische Impulse über die Gemeindegrenzen hinaus gesetzt. Die nächsten Jahre bleiben also spannend.

Geschichtliches 

Das Museum in Altenburg erzählt seit 2002 die unglaubliche Geschichte des Grafen Joachim Enzmilner, der in Windhaag ein gewaltiges Prunkschloss errichten ließ. Aus den Resten seiner Residenz ließ dann seine Tochter Eva Magdalena ein Dominikanerinnenkloster bauen. Die barocke Pfarrkirche Windhaag erinnert heute noch an die ehemalige Klosteranlage.

 

 

 

Kommentar verfassen



Flurreinigungsaktion der Schwertberger Fußballsektion gleich doppelt belohnt

SCHWERTBERG. Das runde Leder rollt weiterhin nicht, doch die Kicker des ASKÖ Steinbach Schwertberg sind dennoch nicht untätig. Rund 30 Personen der Sektion Fußball nutzten die immer noch fußballfreie ...

Pergs Bürgermeister Toni Froschauer im Gespräch

PERG. Im Zuge der Ortsreportage über die Bezirksstadt sprach Tips mit Stadtchef Toni Froschauer über die neuesten Entwicklungen und aktuelle Bauprojekte in der Stadt.

Landeshauptmann Stelzer warnt zum 76. Jahrestag der Befreiung von Mauthausen vor Antisemitismus

MAUTHAUSEN. Gerade der 5. Mai 1945 mache deutlich, dass wir eine besondere historische Verantwortung haben, so Stelzer. „Er muss uns aber auch ins Bewusstsein rufen,  dass Freiheit und Befreiung nicht ...

Kauf des ehemaligen KZ-Gusen: „Ein Meilenstein für die Gedenkkultur in Österreich“

ST. GEORGEN AN DER GUSEN. Die Gedenkstätte Mauthausen begrüßt den Ankauf von Grundstücken auf dem Gelände des ehemaligen KZ Gusen. Das ist der nächste Schritt zur Weiterentwicklung ...

ASKÖ-Bewegungspfad motiviert Bewohner von Ried/Riedmark zum Fitnesstraining im Freien

RIED/RIEDMARK. Da aufgrund der Corona-Pandemie das Vereinsleben nahezu zum Stillstand gekommen ist, fand das ASKÖ-Vorturner-Team eine tolle Möglichkeit, Fitness und Bewegung in Ried wieder zu aktivieren. ...

„Von gestern auf heute hat sich in der Familie alles komplett geändert“

GREIN. „Meine Eltern waren ein außergewöhnliches Paar“, erzählt Erika Harringer die Geschichte ihrer Eltern. Vor 47 Jahren verunglückte ihr Vater Leopold aus Grein mit dem Traktor. Seither war ...

Seite an Seite - auch am Muttertag: Mama und Tochter engagieren sich freiwillig beim Roten Kreuz Perg

NAARN/PERG. Sie helfen Menschen in Not, fördern das soziale Denken und stellen Leistungen sicher, die es sonst nicht gäbe: Birgit Gruber und ihre Tochter Tanja aus Naarn sind zwei von mehr als 22.000 ...

„Von Menschenhand geschaffene Naturparadise“: Tag der Streuobstwiese soll Bewusstsein für nachhaltige Landwirtschaft schärfen

BAUMGARTENBERG/OÖ. Um den Streuobstwiesen einen festen Platz im Bewusstsein der Bevölkerung zu geben, wurde heuer am 30. April zum ersten Mal – gemeinsam von Landwirtschaftskammer, Umweltdachverband ...