Vorträge und Podiumsdiskussion: Kiwanis Club rückt am 11. Februar das Thema E-Mobilität in den Fokus

Hits: 112
Markus Hochgatterer Markus Hochgatterer, Tips Redaktion, 18.01.2020 13:40 Uhr

MAUTHAUSEN. Einem wichtigen Zukunftsthema – jenem der umweltverträglicheren Mobilität, insbesondere der Elektromobilität – widmet sich heuer der Kiwanis Club Mühlviertel. Dazu wird am 11. Februar um 19.30 Uhr im Donausaal in Mauthausen eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung organisiert. 

„Wir tun das deswegen, da das Thema nach wie vor sehr kontroversiell, mit fixen Pro- und Contra-Positionen in der Öffentlichkeit diskutiert wird. Die Veranstaltung soll helfen, mit sachlicher Information Licht in das Dunkel zu bringen und damit die Vorteile, aber auch Nachteile der Elektromobilität plausibel näherbringen“, erklärt Georg Tinschert, der als Kiwanis-Obmann mit seinem Team in die Gastgeberrolle schlüpfen wird. Hoch qualifizierte Vortragende werden zu unterschiedlichen Bereichen der Elektromobilität sprechen. Dabei werden die Themen Elektro-Antriebstechnologie, Stromversorgung über Batteriebetrieb oder Brennstoffzelle, automobiler Leichtbau zur Gewichtsreduktion sowie Anforderungen an die Ladeinfrastruktur präsentiert. Im Anschluss an die Vorträge gibt es eine moderierte Diskussionsmöglichkeit mit den Referenten. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Artikel weiterempfehlen:
PDF Download

Kommentar verfassen



Gertrude Anna Lindner gibt Trost und Halt bei der Sterbebegleitung

RIED IN DER RIEDMARK. Die gebürtige Riederin Gertrude Anna Lindner spricht mit ihrem Buch ein Tabuthema an: die Sterbebegleitung – und wie es einer Mutter dabei ergeht, ihr Kind durch den Sterbeprozess ...

Neue Mauthausener Donaubrücke: Bietergemeinschaft erhält Zuschlag für die Planungsleistungen

MAUTHAUSEN. „Nicht nur in Linz, wo aktuell die Donaubrücken zusammenwachsen, tut sich etwas. Auch in Mauthausen kann der nächste große Schritt verkündet werden“, informiert Oberösterreichs Landesrat ...

SPÖ fordert „Aktion 40.000“ für Langzeitarbeitslose

PERG/OÖ. Langzeitarbeitslose sind besonders Leidtragende der Corona-Krise. Die SPÖ forderte daher in der letzten Nationalratssitzung eine „Aktion 40.000“.

Leuchtturmprojekt für mehr bedarfsgerechte Mobilität im Raum Donau Gusen startet

LUFTENBERG/ ST. GEORGEN AN DER GUSEN/ STEYREGG. Die Mühlviertler Gemeinden Steyregg, Luftenberg und St. Georgen an der Gusen erweitern mit dem Postbus Shuttle ab 1. April ihr bestehendes öffentliches ...

Rallye-Szene steht vor Comeback: Motoren dröhnen Anfang März dort, wo sie vor einem Jahr verstummten

PERG/Deutschkreuz. Das lange Warten hat ein Ende! Sollte nichts Unvorhergesehenes mehr geschehen, starten am ersten Märzwochenende die Motoren der Rallyeboliden in Österreich exakt dort, wo sie vor einem ...

Volksheim Schwertberg wird zentrale Impfstraße

SCHWERTBERG. Die Bezirkshauptmannschaft Perg als örtliche Gesundheitsbehörde hat im Auftrag des Landeskrisenstabes von Mitte Jänner bis letzte Woche in der Bezirkssporthalle Perg geimpft. Mit Freitag ...

Pergwerk kochte für Obdachlose groß auf

PERG/LINZ. Am Samstag war es so weit und das Pergwerk durfte nach 111 Tagen im Dauer-Lockdown endlich wieder einmal kochen. Zwar nicht für Gäste, aber für Obdachlose in der Landeshauptstadt.

Achter Sieg in Serie: Mauthausener Tischtennis-Team setzt Erfolgslauf gegen Wiener Neudorf fort

MAUTHAUSEN. Nachdem die ASKÖ Glas Wiesbauer Mauthausen gegen Wiener Neudorf die bislang einzige Niederlage im unteren Play Off der Bundesliga einstecken mussten, glückte am Sonntag eindrucksvoll die ...