Aus Trauer wird Hoffnung: Waldhausenerin unterstützt mit Nachlass von verstorbener Freundin Kinder in Tansania

Hits: 92
Markus Hochgatterer Markus Hochgatterer, Tips Redaktion, 15.01.2020 17:30 Uhr

WALDHAUSEN. Seit Maria Schönhofer im Jahr 2016 sechs Monate bei einem Freiwilligeneinsatz im Mama Kevina Hope Centre verbrachte, ist die Strudengauerin eng mit dem ostafrikanischen Land Tansania verbunden. Besonders mit jenen beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen, die in der Hilfseinrichtung betreut werden und teilweise auch dort wohnen.

„Da der Aufenthalt für mich sehr bewegend war, unterstützen mein Mann und ich das Mama Kevina Hope Centre mit Therapiematerialien, die es in guter Qualität und europäischem Standard in Tansania nicht zu kaufen gibt. Weiters eine Familie, die ein Haus baut und ein kleines Geschäft in Same eröffnet hat. Meine Familie und Freunde steuern auch immer wieder etwas dazu bei, sodass wir regelmäßig Pakete mit dringend benötigtem Babybedarf an ein Mutter-Kind-Zentrum senden können“, erklärt die ehemalige Mitarbeiterin der Lebenshilfe Grein. Auch wenn ihr Gesundheitszustand in den vergangenen Jahren keinen weiteren Tansania-Besuch zuließ, so ist sie in Gedanken ständig bei ihren Schützlingen und koordiniert Hilfsmaßnahmen von zu Hause. Für ihre jüngste Initiative gab es allerdings einen traurigen Anlass.

Mit Erbe Kindern Weg in positive Zukunft ermöglichen

„Da ich von meiner verstorbenen Freundin Herta Spornberger den gesamten Inhalt eines Einfamilienhauses geerbt habe und das Haus in kurzer Zeit räumen muss, haben meine Familie und ich uns dazu entschlossen, einen Flohmarkt zu veranstalten. Der Reinerlös soll dann verschiedenen Projekten in Tansania zufließen und wir können Kindern Hoffnung für eine positive Zukunft schenken“, so die Waldhausenerin.

Flohmarkt mit Antikem, Kuriosem und Brauchbarem

Gegenstände aus der Verlassenschaft sowie von anderen Sachspendern werden am 17. Jänner (13 bis 18 Uhr), 18. Jänner (9 bis 18 Uhr) und 19. Jänner (8 bis 13 Uhr) im Zuge eines Flohmarktes beim Greiner Kirchenwirt für den guten Zweck angeboten. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Betreubares Wohnen soll im ehemaligen Bezirksgericht entstehen

MAUTHAUSEN. Im ehemaligen Bezirksgericht entsteht schon bald ein zweites betreubares Wohnen für Mauthausen.

70-jähriger Mühlviertler um sechsstelligen Betrag betrogen

BEZIRK PERG. Ein 70-Jähriger aus dem Bezirk Perg investierte im Zeitraum von 24. Juni bis 27. August insgesamt einen sechsstelligen Betrag auf einer gefälschten Handelsplattform.

Rechbergs ehemaliger Bürgermeister zum Naturpark-Präsidenten gewählt

RECHBERG. Im Verband der Naturparke Österreichs, dem Dachverband aller 47 österreichischen Naturparke, wurde Johann Thauerböck aus Rechberg zum Präsidenten gewählt.

Bürgerplattform gegen geplante Trassenführung: Sperre Kreisverkehr Windpassing

MAUTHAUSEN/ENNSDORF. Morgen, 25. September, ist am späten Nachmittag der Kreisverkehr Windpassing gesperrt, da eine Protestaktion geplant ist.

Perger Schützen holen Gesamtsiege bei der OÖ. Meisterschaft im 14 Meter-Armbrust-Bewerb

PERG. Mit unglaublichen 150 von 150 Kreisen konnte sich Harald Schimböck am vergangenen Wochenende in Gosau den Sieg in der Herrenklasse der 14 Meter Armbrust sichern.

Münzbacher begeistert internationales Publikum in Südfrankreich

MÜNZBACH/LE CASTELLET. JUBU Performance präsentierte von 11. bis 13. September auf der legendären Formel 1 Strecke von Le Castellet ihren JP ZERO GT2 einem hochkarätigen Publikum. Vor der fantastischen ...

Pilotprojekt „Meine Gemeinde“: Bürger sollen künftig über App mitreden können

MAUTHAUSEN/PERG. Das Marktforschungsinstitut Spectra will mit dem Projekt „Meine Gemeinde“ künftig die Möglichkeit bieten, dass Gemeinden ihre Bürger über eine App zu aktuellen ...

Johanna Wastl legt nach 23 Jahren Obfrau-Amt der Liedertafel Schwertberg zurück

SCHWERTBERG. Nach 23 Jahren legte Liedertafel-Obfrau Johanna Wastl bei der Generalversammlung ihr Amt nieder und übergab an Birgit Großsteiner.