Neuer Bodybuilding-Weltmeister aus Mauthausen

Hits: 1760
Leserartikel Gottfried Kraft, 13.06.2019 14:43 Uhr

Arnold Schwarzenegger, Sylvesdter Stalone und Jean-Claude van Damme waren seine Vorbilder. Muskeln und Testosteron ein häufiger Sprachbegriff in seiner Jugendzeit. Bereits in frühester Jugend gab es erste sportliche Versuche im Kinderzimmer. 

Die Rede ist vom neuen Body-Building-Weltmeister Stefan Schön aus Mauthausen. Gesundheitliche Probleme konnten ihn nicht bremsen sondern motivieren. Mit 30 Jahren stand er dann erstmalig auf der Body-Building-Bühne. Besonders das „Natural Bodybuilding“, also das dopingfreie Bodybuilding hat es ihm angetan. Im Jahre 2016 konnte Stefan dann den Gesamtsieg bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft der „German Natural Bodybuilding Federation“ im Männer-Bodybuilding erreichen. Nur zwei Wochen später, bei der INBA (International Natural Bodybuilding Association) in Budapest kam der Einbruch. Mit Platz 13 von 17 Teilnehmern gab es für den Mauthausener Bodybuilder einen enormen Dämpfer. Es folgten drei Jahre hartes Training und der Sieg bei der tschechischen und slowakischen Meisterschaft war die Bestätigung für die Quälerei.Derart motiviert startete Stefan Schön bei der heurigen Weltmeisterschaft am Samstag, 8. Juni 2019 in Athen mit der Hoffnung auf einen Platz unter den ersten fünf. Der erste sollte es dann überraschenderweise werden. „World Champion, Weltmeister, das ist ein Titel, den ich mir weder als Kind, Jugendlicher noch als Erwachsener je erträumt hätte“ meint ein überglücklicher Mauthausener zu seinem Erfolg.Quasi als Draufgabe erhielt er dann noch die Profikarte für die PNBA (Professional Natural Bodybuilding Association) vom Präsidenten und Gründer des Weltverbandes INBA/PNBA, Denny Kakos verliehen. Das ist dann auch die Einladung zum letztmaligen Antritt als Amateur und erstmalig als Profi in Las Vegas bei der Natural Olympia, der prestigeträchtigsten Veranstaltung im Natural Bodybuilding, im November. 

Kommentar verfassen



Naarner Zeltfest: Drei Tage lang Partystimmung am Sportplatz-Areal

NAARN. Vom 10. bis 12. Juni wird die Sportanlage der Union Naarn beim traditionellen Zeltfest wieder für drei Tage zur Partyzone.

Lastwagen kam in Grein auf regennasser Fahrbahn von der B119 ab

GREIN. Auf regennasser Fahrbahn ist Mittwochmittag ein 55-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt mit seinem Lastwagen auf der B119 Richtung Grein von der Fahrbahn abgekommen.

Benefiz-Laufevent wird heuer nachhaltig

SCHWERTBERG. Auch wenn es bis zum alljährlichen sportlichen Charity-Event „Laufend Helfen“ am 2. Oktober noch ein wenig hin ist, möchte das Rote Kreuz Schwertberg schon jetzt auf neue Aspekte hinweisen. ...

Straßenarbeiten im INKOBA-Gebiet Machland früher als erwartet abgeschlossen: Verbindung zwischen Arbing und Mitterkirchen wieder für den Verkehr freigegeben

ARBING. Die Ausbau-Arbeiten an der Gewerbeparkstraße im Interkommunalen Betriebsansiedelungsgebiet Machland in Arbing konnten fünf Wochen früher als geplant abgeschlossen werden.

Im Kulturhof Perg soll das Publikum aus der Perplexität geholt werden

PERG. Im Kulturhof Perg laufen die Vorbereitungen für das Sommertheater bereits auf Hochtouren. Erneut darf man sich auf was Neues und noch nicht Dagewesenes freuen. Erstmals hat man auch einen echten ...

Schwertberg Jammed: Vorfreude auf drei besondere Sommer-Musikabende steigt

SCHWERTBERG. Drei tolle Events mit drei unterschiedlichen Mottos werden am 11. Juni im Park, am 23. Juli bei der FF Aisting-Furth und am 19. August auf der Aiserbühne den Musikfans der Umgebung beste ...

Premiere am 28. Mai: Greiner Dilettanten feiern mit Shakespeare-Stück Rückkehr auf die Bühne

GREIN. Mit dem Shakespeare-Stück „Der Sturm“ stellen sich die Greiner Dilettanten am Samstag, dem 28. Mai, mit der ersten Premiere im neuen Haus ein.

Für betrunkenen Möchtegern-“Hilfs-Sheriff“ hagelte es Anzeige

BAUMGARTENBERG. Ein betrunkener 28-Jähriger aus dem Bezirk Perg gab sich am Montag, 23. Mai, gegen 16 Uhr in der Machlandgemeinde als Polizist aus.