Jungschauspielerin gibt (fast) ein Heimspiel

Hits: 2078
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 23.01.2014

PFARRKIRCHEN/TRAUN. Als Sängerin ist Christina Scherrer in ihrer Heimat ja keine Unbekannte – immer wieder ist sie hier mit ihrem Duett-Kollegen, Gitarrist Sigi Mittermayr zu hören. Jetzt steht die aus Pfarrkirchen stammende Schauspielerin mit ihrem ersten selbstgeschriebenen Theaterstück auf der Bühne.

„Playing Sarah and Paul“ steht am 12. Februar in der Spinnerei Traun auf dem Spielplan. „Ich freue mich unglaublich, neben meinen musikalischen Auftritten auch wieder mal mit einem Theaterstück in Oberösterreich aufzutreten – es wurde wirklich Zeit“, sagt die preisgekrönte, freischaffende Jungschauspielerin, die seit 2009 in Wien lebt. Für sie ist es nach wie vor immer wieder etwas Besonderes, hier aufzutreten, „ich bin gottseidank noch tief mit meiner Heimat verwurzelt und so soll es  auch bleiben.“ Von Liebe und Freundschaft Das Stück hat Christina Scherrer gemeinsam mit dem Kabarettisten und Autor Gerhard Walter geschrieben. Es geht um (was sonst?) die Liebe und wie zwei beste Freunde herauszufinden versuchen, ob es vielleicht doch mehr als Freundschaft werden könnte. Um es mit den Worten von Kabarettist Gunkl zu sagen: „Da werden die so großen Themen wie Liebe und Freundschaft, Mann und Frau in wirklich würdiger und sehr, sehr lustiger Weise auf engem Raum brillant durchjongliert. Ich hab“s gesehen und hab alles daran gemocht.„ Veranstaltungshinweis:Die Komödie “Playing Sarah and Paul„ mit Christina Scherrer und Gerhard Walter ist am 12. Februar, 20 Uhr in der Spinnerei Traun zu sehen. Tickets können auf http://www.spinnerei.at/ oder unter Tel. 07229/62 032 (von 9-12 Uhr) reserviert werden (14 Euro/Abendkasse: 16 Euro). 
Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Reifeprüfung an der HTL Neufelden erfolgreich abgeschlossen

NEUFELDEN. Die Absolventen der HTL Neufelden haben ihre Reifeprüfungen abgeschlossen und sind bereit für den weiteren Studium- oder Berufsalltag.

Vitalbad Ulrichsberg öffnet nach Sanierung im August wieder

ULRICHSBERG. Um rund 155.000 Euro wird derzeit das Vitalbad in Ulrichsberg saniert.

Hochaktuell: Stifters „Die Pechbrenner“ kommt nach Aigen-Schlägl

AIGEN-SCHLÄGL. Eine auf beklemmende Weise hochaktuelle Erzählung von Adalbert Stifter wird am Sonntag, 12. Juli, um 19 Uhr in Aigen-Schlägl in Szene gesetzt – von keinen geringeren ...

BBS-Direktor Berlinger zum Hofrat ernannt

ROHRBACH-BERG. Für seine Verdienste um die Berufsbildenden Schulen (BBS) Rohrbach wurde Direktor Roland Berlinger durch Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit dem Berufstitel „Hofrat“ ...

Donautaler spielten im Altenheim Lembach auf

LEMBACH. Ein Konzert für die Bewohner des Bezirksalten- und Pflegeheim Lembach gaben die Donautaler zum Besten – eine gelungene Abwechslung in Zeiten wie diesen.

Rotes Kreuz stellt flächendeckend auf Digitalfunk um

HELFENBERG/BEZIRK ROHRBACH. Einen direkten Draht zueinander bekommen alle Einsatzorganisationen mit dem Digitalfunk. Beim Roten Kreuz wird am Dienstag flächendeckend auf dieses verschlüsselte ...

„An den Senioren kommt niemand vorbei“: 2030 wird jeder dritte Rohrbacher über 60 Jahre sein

BEZIRK. 5.913 Mitglieder zählt derzeit der Seniorenbund im Bezirk Rohrbach. Bezirksobmann Leopold Wipplinger möchte bald die 6.000er-Marke knacken. Die Voraussetzungen dafür sind auch gut, ...

Kikas überbrückt die „kulturlose“ Zeit mit wöchentlicher Kikas-Lounge

AIGEN-SCHLÄGL. Wie in vielen Kulturvereinen ist wegen Corona auch bei Kikas Ebbe – alle Veranstaltungen bis in den Herbst mussten abgesagt werden. Damit diese Zeit überbrückt wird, ...