Sternpilgerwanderung auf der Via Nova nach Obernberg

Hits: 1053
Pilgerwegbegleiter organisieren am Mittwoch, 28. März, die Sternpilgerwanderung nach Obernberg: (v. l.): Franz Muhr, Monika Zellner, Anna Höfer, Hans Mandlmaier und Berta Altendorfer Foto: Verein Europäischer Pilgerweg
Rosina Pixner Rosina Pixner, Tips Redaktion, 21.03.2018 08:36 Uhr

BEZIRK RIED. Wie es in Oberösterreich schon länger Tradition ist, wird auch in diesem Jahr die Pilgersaison in der Karwoche eröffnet. Zu Beginn des Frühjahrs, wenn allmählich die Natur aufwacht und zu blühen beginnt, brechen Menschen auf, um Pilger-Erfahrungen zu machen.

Unter dem Motto „Möge die Straße uns zusammenführen“ starten am Mittwoch, 28. März Pilger an vier verschiedenen Orten und wandern auf Obernberg zu. Unterwegs werden Impulse, Texte, Gebete und Lieder zum Nachspüren und Nachdenken anregen. Ein Gottesdienst in der Abendmahlkirche mit Pfarrer Alfred Wiesinger ist der krönende Abschluss dieses Pilgertages. Für die Teilnehmer kann dies eine Form sein, sich auf Ostern, dem Fest der Auferstehung einzustimmen.

Die Pilgerwegbegleiter der Via Nova laden dazu ein und sind Veranstalter in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk der Spirituellen Wegbegleiter in Oberösterreich sowie mit Unterstützung des Tourismuverbandes s„Innviertel und der Gemeinde Obernberg. Wer mitpilgern möchte, kann sich für eine der vier Routen (siehe Infokasten) entscheiden.

Anmeldung bis 26. März

In der Mittagspause gibt es zur Stärkung in einem Gasthaus eine Pilgersuppe. Gegen 16 Uhr werden die vier Pilgergruppen am Marktplatz Obernberg zusammentreffen, gemeinsam in die Kirche einziehen und miteinander Gottesdienst feiern. Die Kosten betragen 20 Euro pro Teilnehmer für Pilgersuppe, Pilgerheft, Anhänger, Organisation und spirituelle Begleitung. Hinzu kommen 5 Euro für einen benötigten Bustransfer. Um Anmeldung bei den jeweils zuständigen Pilgerwegbegleitern wird bis spätestens Montag, 26. März, gebeten.

Route 1:

St. Marienkirchen – Antiesenhofen – Reichersberg – Obernberg; zirka 17 Kilometer; Treffpunkt: Marktplatz Obernberg um 8.15 Uhr; Bustransfer nach St. Marienkirchen; dort Start um 8.45 Uhr; Begleitung: Franz Muhr (0664/7670135; fxm@gmx.at)

Route 2:

Mühlheim – Kirchdorf beim Schloss Katzenberg – Obernberg; zirka 12 Kilometer; Treffpunkt: Marktplatz Obernberg um 9.45 Uhr; Bustransfer nach Mühlheim; dort Start um 9.45 Uhr; Begleitung: Berta Altendorfer (0664/5124785; b.altendorfer@pilgerweg-vianova.eu)

Route 3:

Geinberg – Kirchdorf beim Schloss Katzenberg – Obernberg; zirka 12 Kilometer; Treffpunkt: Marktplatz Obernberg um 9.15 Uhr; Bustransfer nach Geinberg; dort Start um 10 Uhr; Begleitung: Anna Höfer (0699/11730909; hoefer.anna@gmx.at)

Route 4:

Rotthalmünster – Kirchham – Egglfing – Obernberg; zirka 13 Kilometer; Treffpunkt: Wieskapelle in Rotthalmünster um 9.30 Uhr; Parkmöglichkeit: Parkplatz P 4 (von Tutting kommend am Ortseingang nach der Tankstelle Eder rechts); Rückfahrt von Obernberg nach Rotthalmünster um ca. 17.15 Uhr wird organisiert.

Begleitung: Monika Zellner (0049/8503-924692; mrs-zellner@web.de, Hans Mandlmaier(0049/8533-7880; aha.mandlmaier@gmail.com)

Kommentar verfassen



SPÖ hat Befragung zur Zukunft Lambrechtens abgeschlossen

LAMBRECHTEN. Einen Monat lang war Johannes Bogner, SPÖ-Spitzenkandidat und Geschäftsführer der SPÖ Bezirk Schärding, mit dem Fahrrad in Lambrechten unterwegs, um den Zukunfts-Fragebogen an die Haushalte ...

Für die Leader-Region war 2020 trotz der Pandemie ein gutes Jahr

WIPPENHAM. Obfrau Andrea Eckerstorfer wurde bei der Vollversammlung der Leader-Region Mitten im Innviertel einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Auch bei den restlichen Vorstandsmitgliedern und dem Projektauswahlgremium ...

„Eishalle muss bleiben“

RIED. Mit dem Umbau der Kletterhalle, der neuen Volleyballhalle und der Sanierung der Jahn-Turnhalle ist in Ried vieles für den Sport geschehen.

Wechsel beim Lions-Club

RIED. Der Rieder Kardiologe und Internist Thomas Winter ist neuer Präsident des Lions Clubs Ried. Er löst Oberbank-Direktor Erich Brandstätter ab.

Drei Wochen Ferienbetreuung bei Scheuch

AUROLZMÜNSTER. In den Sommerferien entstehen für viele Eltern schnell Betreuungslücken. Scheuch gibt den Mitarbeitern die Möglichkeit, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf leichter ...

Ante Bajic bleibt im Innviertel

Ante Bajic, seit 2018 bei der SV Guntamatic Ried, wird weiter bei den Wikingern kicken. Der 25-jährige Innviertler hat einen neuen Vertrag für drei Jahre unterschrieben.

Erfahrener Kandidat der FPÖ

UTZENAICH. Mit Josef Bernberger hat die FPÖ Utzenaich einen erfahrenen Kommunalpolitiker für die Bürgermeisterwahl nominiert.

Schöner Abschluss im Raimund-Kindergarten

RIED. Um den Schulanfängern auch heuer trotz Corona-bedingten Auflagen einen würdigen Abschluss zu gestalten, überlegten sich die Pädagoginnen des städtischen Kindergartens Raimundstraße ...