Mobile Familiendienste der Caritas entlasten Eltern in Corona-Zeiten

Hits: 316
Walter Horn Tips Redaktion Walter Horn, 06.06.2020 10:26 Uhr

RIED. Die mobilen Familiendienste der Caritas stehen Familien in den häufig belastenden Corona-Zeiten zur Seite und unterstützen bei der Bewältigung des Alltags. Dabei wird natürlich auch auf die Einhaltung der Hygieneregeln und auf das Abstandsgebot geachtet.

In den letzten Wochen der Corona-Krise waren Familien oft mehrfach gefordert. Berufliche Pflichten im Home-Office mussten erledigt werden, daneben teilweise auch noch das Homeschooling der schulpflichtigen Kinder und das bei Wegfall der Betreuungsmöglichkeiten in Kindergärten und Horten sowie durch die Großeltern.

Wenn gesundheitliche Einschränkungen noch hinzukommen, reichen die eigenen Kärfte zur Bewältigung des Alltags häufig nicht mehr aus. Hier kommen die mobilen Familiendienste der Caritas ins Spiel, die unter Einhaltung der Hygieneregeln und des Abstandsgebots den Familien in dieser belastenden Situation zur Seite stehen.

Hilfe holen

Auch wenn die Kinder die Schule jetzt zwar wieder besuchen können, findet der Unterricht geteilt statt, das heißt bei vielen Schülern wechseln jede Woche die Unterrichtstage. „Oft haben die Geschwister an unterschiedlichen Tagen Schule, was eine enorme organistatorische Herausforderung darstellt. Dazu kommt die emotionale Belastung, wie es mit der eigenen Arbeitsstelle weitergeht oder wie das Leben durch ein verringertes Einkommen gemeistert werden kann“, weiß Caritas-Mitarbeiterin Maria Spindler, die Ansprechperson für Familien in den Bezirken Braunau und Ried ist.

„Ich empfehle allen Familien, sich Untersützung durch die Familienhilfe zu holen, bevor das Alltagsleben zusammenbricht. Wir sind nicht nur für die Menschen da, wenn ein Elternteil aufgrund einer akuten Krankheit ausfällt, sondern auch wenn alles zu viel wird“, erklärt Spindler.

Die Carias-Mitarbeiter sind hinsichtlich der Hygieneregeln geschult und achten während ihres Einsatzes auf deren Einhaltung und auf das Abstandsgebot. Nähere Infos gibt es unter www.mobiledienste.or.at. Die Caritas-Familienhilfe ist unter 07752/20810 erreichbar.

 

Kommentar verfassen



Musikverein feiert wieder

ANTIESENHOFEN. Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause freut sich der Musikverein Antiesenhofen-Reichersberg, wieder zum Sommerfest einladen zu dürfen.

Über 200 Anzeigen bei Schwerpunktkontrollen in Ried

BEZIRK RIED. Über 200 Anzeigen brachte eine Schwerpunktkontrolle am 13. August von Kräften der Landesverkehrsabteilung OÖ und des Bezirkspolizeikommandos Ried, vier Drogen- und ein Alkolenker ...

Woodstock-Vorverkauf beginnt

ORT/INNKREIS. Das Woodstock der Blasmusik 2023 steht in den Startlöchern. Am 18. August 2022 um Punkt 12 Uhr startet auf der Website www.woodstockderblasmusik.at/tickets der offizielle Vorverkauf für ...

Gemütlicher Heuriger im Musikheim

HOHENZELL. Wer Heurigenatmosphäre und guten Wein mag, muss nicht immer bis nach Grinzing oder in die Wachau fahren.

Neue Abrichtekurse

OBERNBERG. Am Freitag, 20. August ab 14 Uhr startet der Grenzlandhundesportclub Obernberg am Inn wieder seine Abrichtekurse.

Lambrechtener wurde zum „Rieder Sportler des Jahres“ gewählt

LAMBRECHTEN. Der 69-jährige Lambrechtener Ferdinand Auer darf sich über die Auszeichnung zum „Rieder Sportler des Jahres 2021“ freuen.

16. Oldtimertreffen in Gurten

GURTEN. Motorräder sind die große Leidenschaft von Josef Glechner aus Gurten. Schon seit über 30 Jahren sammelt und restauriert er Motorräder, die er dann auch fährt. 

Noch zwei Platzkonzerte in Obernberg

OBERNBERG. Zum vierten Platzkonzert auf dem Marktplatz war der Musikverein Kirchdorf zu Gast. Zwei Termine der beliebten Reihe gibt es heuer noch.