Regionalverkehrskonzept Innviertel soll 2018/19 umgesetzt werden

Rosina Pixner Tips Redaktion Rosina Pixner, 10.05.2016 16:00 Uhr

BEZIRK RIED. Freiheitliche Vertreter aus den Bezirken Ried, Braunau und Schärding trafen sich zu einer Klausur in der Pension Kappel in Tumeltsham. Ausgearbeitet wurden notwendige Infrastrukturmaßnahmen für das Innviertel.

„Ich habe das Gefühl, wir haben enormen Nachhol- und Handlungsbedarf, deshalb haben wir im Rahmen einer Klausur eine Prioritätenliste für das Innviertel erarbeitet“, sagt Landesrat Elmar Podgorschek.

Infrastrukturlandesrat Günther Steinkellner: „Ich habe einen großen Wunschzettelkatalog bekommen, den wir abarbeiten müssen. Gerade für die Industrie und die ansässigen Betriebe, brauchen wir einen infrastrukturellen Nachzieheffekt. Voraussetzung ist natürlich, dass uns der Landtag die notwendigen finanziellen Mittel gewährt.“

Ganz oben auf der Prioritätenliste steht das Regionalverkehrskonzept Innviertel. Eine Umsetzung ist laut Steinkellner fix für 2018/19 geplant. Die Kosten belaufen sich auf zirka 5,3 Millionen Euro. Zur Umsetzung ist ein Busterminal am Bahnhof Ried notwendig, der im Herbst 2018 in Abstimmung mit der ÖBB in Betrieb gehen wird.

Unter Steinkellner wird auch die Spange 3 Ried realisiert. „Man muss auf die Anrainer zugehen, dennoch müssen die Projekte vorangetrieben werden. Es geht um die Zukunft des Innviertels“, untermauert der FP-Infrastrukturlandesrat.

Der Ausbau der Nord-Süd-Verbindung – Ried-Straßwalchen – steht ebenfalls ganz oben auf der Wunschliste. Einsetzen will sich Steinkellner auch für den Erhalt der Mattigtalbahn, der Hausruckbahn und der Salzburger Lokalbahn.

Kommentar verfassen



Ernst August von Mandelsloh : Ein Künstler und Nazi

RIED. Das Museum Innviertler Volkskundehaus hat sein Programm 2023 am 100-jährigen Jubiläum der Innviertler Künstlergilde (IKG) ausgerichtet und startet mit der Ausstellung „Ernst August von Mandelsloh ...

233 neue Firmengründungen im Bezirk Ried

BEZIRK RIED. 2022 wurden im Bezirk Ried 206 Unternehmen gegründet. Inklusive 27 Betriebsübernahmen gab es 233 neue Unternehmen.

Erste Ortsbildmesse im Bezirk Ried findet in Eitzing statt

EITZING. Die Gemeinde Eitzing ist am 17. September 2023 Gastgeber der „31. Ortsbildmesse“. Die Leistungsschau von Ideen und umgesetzten Projekten der Gemeinden wird zu einem „Fest der Innovationen“.¶ ...

Erlebnispädagogik mit Schnecken in der Kompass Schule

RIED IM INNKREIS. Wer hätte gedacht, dass Schnecken so viel Spaß machen? Bernadette Rinner, zertifizierte Erlebnispädagogin, besuchte an einem Donnerstagmorgen die Volksschüler ...

Das letzte Turnier

RIED. Die Aquajogger treffen sich jeden Mittwoch im Freizeitbad Ried, um dort ihre Runden zu gehen. Seit mehr als einem Jahrzehnt wird auch die liebgewordene Tradition gepflegt, nämlich das jährliche ...

Essen mit Mehrwert für die Schüler

RIED. Seit über 15 Jahren hat die HBLW Ried ihren Speiseplan auf die „Gesunde Küche- und ÖKO-Fit-Kriterien“ ausgerichtet. Nun wurde HBLW und Fachschule Ried erneut als „Gesunde Schule“ ausgezeichnet. ...

Eva D.s Wohnzimmer ist on tour

METTMACH. Talk, Musik und Schmäh gibt es beim Wirt z'Wimpling. Eva D.s Wohnzimmer ist auf Einladung des Kulturverein KiMM mit Harry Ahamer und Gerhard Kaufmann am Samstag, 11. Februar zu Gast.

Polizei nahm im Innviertel einen deutschen Betrüger fest

ST. MARTIN/INNKREIS. Die Polizei hat am Dienstagvormittag in St. Martin/Innkreis einen 27-jährigen Deutschen verhaftet, gegen den wegen Betrugs mit Corona-Hilfen ein Haftbefehl vom Amtsgericht München ...