St. Anna-Preis für Kulturarbeit gegen Widerstände

Petra Hanner Tips Redaktion Petra Hanner, 29.07.2018 17:51 Uhr

JULBACH. Zum 22. Mal wurde am Samstag der St. Anna-Preis in Julbach vergeben. Adolf Hofstetter aus der Partnergemeinde Julbach in Bayern erhielt die Bronze-Skulptur aus den Händen von Stifterin Edda Seidl-Reiter überreicht.

Adolf Hofstetter ist Kunsthistoriker, Kurator und Sammlungsleiter im Oberhausmuseum in Passau und engagiert sich darüber hinaus auch persönlich mit großer Leidenschaft bei kulturellen Projekten auch über die Grenzen hinweg, unter anderem bei der Skulpturenmeile Burghausen-Bayern Österreich in den Jahren 2013/14. Laudator Ludger Drost formulierte es so: „Adolf Hofstetter ist an jener Stelle tätig, an der Kunst auf ihren Adressaten trifft. Er leistet Kulturarbeit gegen Widerstände.“ Bei der Erfassung von Kulturgütern in Bayern hat er mit der Erstellung einer Datenbank grundlegende Arbeit geleistet. Das Wirken Hofstetters im Oberhausmuseum verglich Drost mit einem Orchester, bei dem der Preisträger bereits jede Position schon einmal besetzt hat: Vom einfachen Orchestermitglied über den Solisten bis hin zum Dirigenten. „Dieses Kulturorchester dirigiert er nun mit ganzer Leidenschaft“, so Drost.

Persönliche Freundschaft

Hofstetter arbeitete früher aber auch selbst als Künstler. Um ein Haar wäre er sogar Student bei Erwin Seidl-Reiter, dem Mitinitiator des St. Anna-Preises, geworden. In seiner Dankesrede bezeichnete er die Verleihung des Preises als „großes Zeichen der Verbundenheit mit der Familie Reiter“, die bei der Zusammenarbeit im bayrisch-österreichischen Skulpturenprojekt in Burghausen entstand.

Der St. Anna-Preis

Zahlreiche Gratulanten von hüben wie drüben stellten sich zur Feierstunde im Gasthaus zum Annabründl ein. Der St. Anna-Preis wurde vom Künstlerpaar Edda und Erwin (verstorben 2015) Seidl-Reiter 1997 ins Leben gerufen mit dem Ziel, verdiente Persönlichkeiten in Kunst und Kultur im bayrisch-österreichisch-tschechischen Grenzraum vor den Vorhang zu holen.

Kommentar verfassen



Wer für den Klimaschutz ist, muss auch sichtbar werden

ST. MARTIN. Die sogenannten Klimakleber haben die Klimadiskussion stark angefacht. Zu deren Aktionen teilen sich die Meinungen – fest steht aber, dass sich was ändern muss, macht Klimabotschafterin ...

Ein Pferdehof, der alle Stückerl spielt

ULRICHSBERG. Denkt man an Solekammer, Solarium und individuelle Betreuung rund um die Uhr, dann kommen einem sofort Bilder der herrlichsten Luxushotels in den Sinn. Nun gibt es ein solches auch für Pferde ...

Erstmals Kinderfasching im Lucky in Rohrbach

ROHRBACH-BERG. Das Lucky wird heuer zur Faschingshochburg. Neben der Faschingsdienstags-Fete am 21. Februar wird heuer im Lucky auch ein Kinderfasching am 19. Februar stattfinden. Tips verlost vier Familien-Pakete ...

Gesundheit trifft auf Porträts von Mensch und Tier

ST. MARTIN. Im Zentrum für ganzheitliche Gesundheit am Marktplatz von St. Martin stellt derzeit die junge Künstlerin Viktoria Hartl aus Ottensheim aus.

Haslacherin ist Pionierin für Reinfrequenz-Technologie

HASLACH. Obwohl die EESystem-Technologie schon vor mehr als 20 Jahren in den USA entwickelt wurde, boomt diese erst jetzt in Europa. Das offiziell erste Reinfrequenz-Studio in Österreich öffnet in wenigen ...

Frisch zertifizierte Fachberater für Bauprodukte aus der Rohrbacher Berufsschule

ROHRBACH-BERG/OÖ. 20 zertifizierte Bauproduktefachberater haben ihre Zusatzausbildung an der Berufsschule Rohrbach abgeschlossen.

Ehrenurkunde für langjährige Kustodin

ROHRBACH-BERG. Für die besonders verdienstvolle ehrenamtliche Tätigkeit in der Villa Sinnenreich sowie bei der Museums-Initiative Rohrbach wurde Gerhild Humenberger mit der Ehrenurkunde des Verbundes ...

Faschingsumzug in Aigen-Schlägl: jetzt noch anmelden

AIGEN-SCHLÄGL. Wer beim Faschingsumzug in Aigen-Schlägl mitmachen möchte, hat noch die Gelegenheit.