Nach der langen Corona-Pause: Haslacher Museen stehen wieder offen

Hits: 209
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 29.05.2020 08:27 Uhr

HASLACH. Gerade als der Betrieb wieder richtig angelaufen wäre, mussten auch die Haslacher Museen Corona-bedingt schließen. Die Pause ist nun vorbei – seit Donnerstag sind alle Häuser wieder geöffnet.

Für den Ort, der für seine Museen und Schaubetriebe weithin bekannt ist, war es ein harter Einschnitt. Alle Reisegruppen mussten stornieren; Schulklassen, die Führungen und Workshops gebucht hatten, blieben aus; Studentengruppen, die seit mehreren Jahren regelmäßig zu Blocklehrveranstaltungen ins Textile Zentrum Haslach kommen, mussten absagen. Alle Kurse wurden gestrichen.

Stillstand zur Hochsaison

„Gerade in den Frühlingsmonaten bis Schulschluss herrscht normalerweise Hochsaison in den Museen. Abgesehen von Kurzarbeit blieb leider bis dato auch jede Form der Unterstützung aus öffentlicher Hand in dieser prekären Situation aus“, berichtet Marianne Kneidinger vom Textilen Zentrum Haslach.

Jetzt ist die Corona-Sperre vorbei: Seit 28. Mai sind die Haslacher Museen wieder geöffnet, große Gruppen werden aber noch länger ausbleiben, befürchtet das Team.

Interessant für Familien

Deshalb setzt man in den kommenden Monaten verstärkt auf Individualbesucher und Familien aus der Umgebung, für die einiges geboten wird: Bei den Führungen im Webereimuseum um 10 Uhr (Donnerstag bis Sonntag) werden alle Geräte vorgeführt und die Webmaschinen eingeschaltet. Für Kinder und Junggebliebene gibt es mehrere Stationen, bei denen etwa Muster entworfen, Materialien ertastet oder das Weben auf einem Musterwebstuhl ausprobiert werden kann. Familien oder kleine Gruppen können gemeinsam eine bunte Springschnur flechten.

Sonderausstellung verlängert

Die Sonderausstellung „Zartes Bunt“ mit Arbeiten von Susanne Heindl wurde verlängert und ist noch bis 26. Juli zu sehen (Freitag bis Sonntag, 11.30 bis 16 Uhr).

Weitere Museen

In der Mechanischen Klangfabrik werden jeweils von Donnerstag bis Sonntag um 14 Uhr Führungen angeboten, bei denen das Innenleben der historischen Musikinstrumente vorgeführt wird. Gegen Voranmeldung sind für kleine Gruppen Führungen zu jedem anderen Zeitpunkt möglich. Auch in den weiteren Museen und Schaubetrieben gibt es regelmäßige Führungen. Nur das Kaufmannsmuseum kann in dieser Saison nicht regulär aufgesperrt werden, gegen Voranmeldung sind Führungen für Gruppen bis zehn Personen aber möglich. Ortsrundgänge werden ebenfalls gegen Voranmeldung durchgeführt.

 

Webereimuseum im Textilen Zentrum: Donnerstag bis Sonntag, 10 bis 16 Uhr; Führungen um 10 Uhr, um Anmeldung wird gebeten.

Mechanische Klangfabrik: Donnerstag bis Sonntag, fixe Führungen um 14 Uhr.

Heimathaus im Alten Turm: Führung immer samstags um 10 Uhr

Mühlviertler Ölmühle: Führung immer donnerstags um 11 Uhr

Manufaktur Haslach: Führung immer dienstags um 13 Uhr

Alle Infos: www.haslach-erleben.at; www.textiles-zentrum-haslach.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Neuer Pächter will Untermühl zum modernsten Sportboothafen Österreichs machen

UNTERMÜHL/ALTENFELDEN. Nachdem der Sportboothafen 32 Jahre lang in der Hand eines Linzers war, hat nun der Altenfeldner Thomas Schauer das Ruder in die Hand genommen. Sein ambitioniertes Ziel: Er ...

Wahre Begebenheit: Autorin greift das Thema Intersexualität auf

AIGEN-SCHLÄGL. „Romy – Ein Leben zwischen zwei Welten“ lautet der Titel des neuen Buches von Isabella Maria Kern. Eine wahre Geschichte über Intersexualität, das Menschen Mut machen ...

Heimische Radsportler fuhren beim King of the Lake vorne mit

SARLEINSBACH/NIEDERWALDKIRCHEN. Bei Europas größtem Zeitfahren, dem King of the Lake rund um den Attersee, standen Radsportler von heimischen Vereinen am Stockerl.

Wäschetrockner in Brand - fünf Feuerwehren im Einsatz

HOFKIRCHEN. Zu einem Kellerbrand rückten am Montagabend insgesamt fünf Feuerwehren aus.

Tagesbetreuung im Altenheim Lembach öffnet wieder

LEMBACH. Nach der Corona-Pause öffnet das Altenheim Lembach wieder die Türen für Tagesgäste.

Tagesmütter übernehmen Betreuung in neuen Krabbelgruppen

ALTENFELDEN/HASLACH. Ein bislang großteils leerstehendes Haus im Ortszentrum ist seit wenigen Tagen die Unterkunft für die neue Krabbelgruppe in Altenfelden. Hier werden fünf Kinder von ...

Granitlab und Tips verlosen Co-Working-Plätze für einen Monat

ST. MARTIN. Im ersten Co-Working-Space im Bezirk Rohrbach, dem Granitlab in St. Martin, herrscht reges Treiben. Wer Teil davon werden will, kann mit etwas Glück einen Monat lang einen sogenannten ...

Hermann Josef Hehenberger wurde zum Priester geweiht

AIGEN-SCHLÄGL. Hermann Josef Hehenberger wurde am Sonntag, 20. September, von Diözesanbischof Manfred Scheuer in der Pfarrkirche Aigen zum Priester geweiht.