Erweitertes Altenheim in Lembach öffnet seine Pforten für Besucher

Hits: 610
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 19.09.2019 14:10 Uhr

LEMBACH. Den bevorstehenden Tag der Altenarbeit am 4. Oktober nutzt das Altenheim Lembach, um sich nach der umfassenden Umbauphase den Besuchern zu präsentieren.

Ende Juli wurde der dritte und letzte Bauabschnitt offiziell abgenommen. „Unser Altenheim entspricht nun den neuesten Standards und bietet den uns anvertrauten Personen einen hohen Wohnkomfort und Mitarbeitern ein angenehmes Arbeiten“, freut sich der neue Heimleiter Hubert Berndorfer.

Mit derzeit 67 Bewohnern ist das Haus nicht voll belegt. „Wenn wir zusätzliches Personal bekommen, werden wir weitere ältere und betreuungsbedürftige Menschen aufnehmen“, informiert Berndorfer. Er hat gleich in den ersten zwei Monaten gemerkt, dass die Mitarbeiter mit Freude und Energie bei der Arbeit sind, „sie erledigen alles zu 150 Prozent und übertreffen eigentlich immer meine Erwartungen“, ist er dankbar.

Tag der offenen Tür

Beim Tag der offenen Tür am 4. Oktober kann sich jeder ein Bild von der angenehmen Atmosphäre im Lembacher Altenheim machen. Es wird Führungen durch das Haus und Informationen zu den verschiedenen Berufsgruppen geben, für Kaffee und Kuchen und Getränke ist gesorgt. „Wir wollen den Tag außerdem nutzen, um auf die Möglichkeiten zur ehrenamtlichen Mitarbeit hinzuweisen“, ergänzt Berndorfer.

Seniorenstube startet

Auch ein neues Angebot können die Besucher kennenlernen: Am 2. Oktober startet die Tagesbetreuung „Seniorenstube“, in der Senioren immer am Montag und Mittwoch, von 8 bis 16.30 Uhr, gezielt betreut werden. Den Hauptkoordinatorinnen und MAS-Trainerinnen Maria Lang und Tanja Bammer ist die Förderung und Festigung der geistigen, körperlichen und kognitiven Fähigkeiten der Teilnehmer ein besonderes Anliegen. Dadurch können vorhandene Erkrankungen positiv beeinflusst werden.

Tag der Altenarbeit: Freitag, 4. Oktober

Das Bezirksalten- und Pflegeheim Lembach öffnet zwischen 8.30 und 17 Uhr seine Pforten.

www.sinnstifter.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Hier zählen Noten nicht: Mit Kreativität tolle Preise gewinnen

BEZIRK ROHRBACH. Ein letztes Mal sind kreative Köpfe aufgerufen, ihr originelles Zeugnisfoto auf www.tips.at/zeugnis2020 hochzuladen und tolle Preise zu gewinnen.

Hör-Tipp: Vergessen wir nicht auf das Wesentliche

ROHRBACH. Stellen Sie sich ein schönes neues Auto vor, Sie können jedoch nicht fahren oder besitzen keinen Führerschein. Das schränkt den Nutzen natürlich massiv ein.

Mauracher gehört zu den beliebtesten Bäckereien im Land

SARLEINSBACH. Falstaff hat sich wieder auf die Suche nach den Lieblingsbäckern gemacht. In Oberösterreich reihte sich die Biohofbäckerei Mauracher unter die Top 5.

Rekord: Biohort hat heuer 40 Ferialarbeiter

NEUFELDEN/HERZOGSDORF. 40 Ferialarbeiter und -angestellte werden dieses Jahr von der Firma Biohort beschäftigt. Aufgrund der hohen Auftragslage kann der Metallgerätehaus-Hersteller die helfenden ...

Betriebsgebäude in Neufelden wird zu modernem Business Center

NEUFELDEN. Gut 3.000 m2 Gebäudefläche, mehrere Partner und ein hehres Ziel: Das Gebäude der Tischlerei Agfalterer soll verstärkt für Mieter geöffnet werden und somit ein Business ...

Zweiter Anlauf für den ersten Bio-Wochenmarkt

AIGEN-SCHLÄGL. Nachdem es mit dem ursprünglich geplanten Start Ende April nichts geworden ist, soll es jetzt tatsächlich losgehen: Am 29. August startet Oberösterreichs erster wöchentlich ...

Lembacher koordiniert Corona-Testbetrieb in zwei Bezirken

LEMBACH/FREISTADT. Der Lembacher Daniel Pühringer koordiniert denn Corona-Testbetrieb für die Bezirke Freistadt und Urfahr-Umgebung.

70 Einsatzkräfte suchten abgängigen Lenker nach Unfall am Gollnerberg

ROHRBACH-BERG. Zu einem nächtlichen Sucheinsatz mussten die Kameraden dreier Feuerwehren in der Nacht auf Dienstag ausrücken: Nach einem Verkehrsunfall war der vermutlich verletzte Fahrer ...