Drei Wochen Online-Unterricht, zwei Wochen Quarantäne: Ein persönlicher Bericht aus dem Home-Office

Hits: 687
Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 06.04.2020 13:19 Uhr

ROHRBACH-BERG. Der Direktor der Berufsbildenden Schulen (BBS) Rohrbach, Roland Berlinger, zieht nach drei Wochen Online-Unterricht und zwei Wochen Quarantäne eine Zwischenbilanz.

 

 

 

 

Leere Schulen, geschlossene Geschäfte, Menschen mit Schutzmasken - wer von uns hätte sich vor wenigen Wochen das vorstellen können? Die Corona-Pandemie hat innerhalb kürzester Zeit unser Leben einschneidend verändert.

Auch für mich als Schulleiter der BBS Rohrbach haben die vergangenen Tage massive Änderungen gebracht: Der Präsenzunterricht ist seit Montag, 16. März 2020, nicht mehr möglich, daher habe auch ich bei meinen beiden Klassen auf Online-Unterricht mit MS Teams laut Stundenplan umgestellt. Und meine Erfahrungen sind wirklich sehr positiv: Die Technik funktioniert trotz der intensiven Beanspruchung weitgehend einwandfrei. Die Schüler sind verlässlich und engagiert dabei. Natürlich fehlt uns allen der persönliche Kontakt, aber wir haben eine geregelte Tagesstruktur und können über die digitalen Medien in Austausch stehen. Wir lernen voneinander und unterstützen uns gegenseitig nach Kräften. 

Eltern leisten viel

Auch für die Eltern, die häufig selbst von zu Hause aus arbeiten müssen, ist es schwierig, Schule, Beruf und Haushalt in den eigenen vier Wänden unter einen Hut zu bringen. Ich möchte mich daher an dieser Stelle herzlich für das Durchhaltevermögen und für die Unterstützung für unsere Schüler bedanken. 

Ich stehe aber auch über die digitalen Medien in Kontakt mit meinen Kollegen, die es innerhalb kürzester Zeit erfolgreich geschafft haben, den Präsenzunterricht auf Online-Unterricht umzustellen. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken und die Mutter zweier Schülerinnen zu Wort kommen lassen, deren folgende Nachricht ich vor kurzem erhalten habe: 

„Als Mutter von zwei Kindern in der HLW muss ich mich jetzt einmal melden. Ich möchte Ihnen und der gesamten Lehrerschaft ein großes Lob aussprechen. Wir befinden uns alle in einer Ausnahmesituation und der Unterricht funktioniert seit dem ersten Tag bestens. Die Schülerinnen und Schüler werden super betreut und meine Mädels sind auch nach ungefähr drei Wochen noch motiviert und mit Freude dabei. Nochmals danke und weiter so, auch nach den Osterferien!“

Mehr Infos nach Ostern

Viele Fragen sind noch offen: Wann wird die Matura starten? Wann können wir wieder in der Schule sein? Wie wird die Beurteilung erfolgen? Ich verstehe alle diese Fragen und kann versichern, dass im Bildungsministerium und in der Bildungsdirektion Oberösterreich intensiv an der Klärung dieser Fragen gearbeitet wird. Nach Ostern werden wir voraussichtlich mehr wissen.

Jetzt ist es aber wichtig, dass wir alle mithelfen, die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, indem wir die geltenden Regelungen möglichst genau und vollständig einhalten. Dass das nicht immer einfach ist, kann ich aus eigener Erfahrung nachvollziehen: 

Corona-Fall in der Familie 

Nachdem mein Bruder sich in seinem Arbeitsumfeld mit dem Coronavirus angesteckt hatte und positiv getestet wurde, befand ich mich für zwei Wochen in behördlich verordneter Quarantäne. Ich durfte keine Besuche empfangen, keine persönlichen Kontakte haben und mein Zuhause nicht verlassen. Ja, das sind massive Einschränkungen und es war auch für mich herausfordernd. Aber es geht um die Gesundheit von uns allen und daher habe ich mich an die behördlichen Vorgaben gehalten. Das Wichtigste: Mir persönlich und meinem familiären Umfeld geht es gesundheitlich gut. Aber ich gestehe: Ich habe mich schon sehr gefreut, als meine Quarantäne am 5. April vorbei war. 

Ich wünsche uns allen, dass wir gut und gesund durch die derzeitige Situation kommen. Ja, unser Leben und auch die Schule wird in der näheren Zukunft anders sein. Aber ich bin mir sicher, wir werden gemeinsam diese Krisensituation bewältigen. 

Ich wünsche uns allen viel Kraft und Zuversicht, vor allem Gesundheit. Ich bin mir sicher, dass auch wieder andere Zeiten kommen werden. In diesem Sinne wünsche ich allen eine gute Karwoche und ein friedliches Osterfest! 

 

 

 

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Wie warme Fäustlinge und andere Geschenke den Menschen in Uganda helfen

ALTENFELDEN. Schnell und unkompliziert versucht der Hilfsverein Nurturing Uganda, den Menschen in dem ostafrikanischen Land zu helfen. Um Lebensmittelpakete oder Homeschooling-Pakete finanzieren zu können, ...

Böhmerwäldler Nachwuchsläufer bei Schülertestrennen vorne dabei

BÖHMERWALD/GOSAU. Die beiden Nachwuchsläufer der Schiunion Böhmerwald Lukas Madlmayr und Samuel Stöttner zeigten bei den österreichischen Schülertestrennen in Gosau ihr Talent.  ...

Neues Jahr brachte neue Regeln für Drohnenpiloten

BEZIRK ROHRBACH. Am 31. Dezember trat das neue Drohnenregulativ in Kraft. Mit der EU-Verordnung werden die nationalen Gesetze für unbemannte Luftfahrzeuge innerhalb der Mitgliedsstaaten vereinheitlicht. ...

Afiesler Hotel lädt zum Corona-Camping ein

ST. STEFAN-AFIESL/BEZIRK. Als „zermürbend“ beschreibt Eva-Maria Pürmayer die Situation für Hoteliers angesichts der erneuten Verlängerung des Lockdowns. Kreativität hilft da ...

Bei Hermann gibt's jetzt auch panierte Taler

ULRICHSBERG. Hermann und Thomas Neuburger erweitern ihr bisher 5-teiliges Sortiment: Ab Februar sind die Hermann Taler österreichweit bei Spar gelistet. 

Virtual Reality: Pool3 aus Niederwaldkirchen ist Vorreiter

NIEDERWALDKIRCHEN. Virtual Reality ist längst kein Gimmick für Gamer mehr und innoviert Geschäftsprozesse der Industrie nachhaltig. Dabei sticht besonders das Unternehmen Pool3 ...

100 Prozent Durchimpfung bei hoher Impfbereitschaft im Klinikum Rohrbach

ROHRBACH/BERG. 271 Mitarbeiter des Klinikums Rohrbach wurden in den vergangenen zwei Wochen geimpft. Die Impfbereitschaft ist damit ausgesprochen hoch.

Daniela Jell ist mit ganzem Herzen Bäuerin

OBERKAPPEL. Bäuerin, Ortsbäuerin, Ehefrau und Mutter von vier Kindern – all diese Jobs bringt Daniela Jell aus Oberkappel mit viel Elan und Schwung unter einen Hut. Für sie ist die ...