Nach Corona-Zwangspause: Burgsanierer machen sich wieder ans Werk

Hits: 92
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 29.06.2020 17:57 Uhr

HOFKIRCHEN. Längst hätte die Sanierungssaison auf Burg Falkenstein beginnen sollen. Aber Corona machte den Arbeiten einen Strich durch die Rechnung.

„Die Corona-Beschränkungen, Grenzschließungen und beruflich-unternehmerische Sorgen erzwangen monatelangen Stillstand auf unserer Burgbaustelle“, fasst Projektleiter Matthias Koopmann zusammen. Der Einsatz sei aber nötiger denn je – vor allem nach einem unerwarteten Baumwurf im Winter. „Wir müssen dringend wieder anpacken“, sagt Koopmann und freut sich, dass dies jetzt auch wieder möglich ist: Erste Arbeitstermine stehen fest, freiwillige Helfer (auch für einzelne Tage) können sich am Gemeindeamt Hofkirchen anmelden.

„Nach den vielen und schweren Rückschlägen in der ersten Jahreshälfte, hoffe ich sehr auf ein umso stärkeres Engagement in den wenigen verbleibenden Monaten. Nur wenn viele mittun, bringen wir Falkenstein voran“, meint Matthias Koopmann.

 

Die nächsten Sanierungs-Termine:

3. bis 6. Juli (Fr - Mo)

18. bis 20. Juli (Sa - Mo)

24. bis 27. Juli (Fr - Mo)

2. bis 3. August (So - Mo)

auch einzelne Tage sind möglich

Anmeldung: Tel. 07285/701113, gemeindeamt@hofkirchen.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Wo der Teufel sein Gesicht kriegt

ROHRBACH-BERG. „Es gibt Menschen, die dem Teufel ein Gesicht geben können. Bei uns bin das halt ich“, beschreibt André Sommer seine größte Leidenschaft, das Schnitzen von Krampusmasken ...

Bauernjazz mit Broadlahn im Voi

ST. MARTIN. In den 80er-Jahren eine musikalische Institution in Österreich, sind die Auftritte von Broadlahn mittlerweile selten geworden. Der St. Martiner Kulturverein Voi bringt die sechsköpfige ...

Entenprotest durch Strassenblockade

Strassenblockade

Blühwiese wird zur Schmetterlingswiese

ST. MARTIN. Schon einige Blühwiesen-Aktionen wurden auf öffentlichen Flächen in der Marktgemeinde realisiert. Nachdem die Rückmeldungen darauf durchwegs positiv waren, geht man jetzt ...

Einfache Schlafstatt für Granitpilger

ST. MARTIN. Um den vielen Wanderern auf dem Granitpilgerweg ausreichend Nächtigungsmöglichkeiten zu bieten, sollen Pilgerhütten aufgestellt werden.

Herbstsalon im Voi startet mit Licht und Landschaften

ST. MARTIN. Mit der Ausstellung von Thomas Paster wurde am Freitag in der Kulturkneipe Voi am Marktplatz der Herbstsalon eröffnet.

Große Bauvorhaben machen Zusammenhalt in St. Martin deutlich

ST. MARTIN. „Zusammenhalten und gemeinsam weiterdenken“: Unter dieser Devise stehen die beiden großen Bauprojekte, die derzeit das Geschehen in der Marktgemeinde prägen.

Spar Jauker setzt Ausbaupläne um

AIGEN-SCHLÄGL. Im Frühjahr 2021 werden die Bagger bei Spar Jauker anrollen, der Markt wird damit zum Eurospar ausgebaut.