Wissen ist der beste Schutz im Katastrophenfall

Hits: 153
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 24.01.2020 18:37 Uhr

ROHRBACH-BERG. Vorsorgen für den Katastrophenfall ist einfach, aber es muss gemacht werden. Deshalb bietet der Zivilschutzverband wieder einen Basiskurs zur Bevorratung an.

Nach dem Erfolg der ersten Veranstaltung im Oktober gibt es am 10. Februar einen weiteren Abendkurs der Zivilschutz-Akademie in der Bezirkshauptmannschaft Rohrbach. „Im Katastrophenfall, sei es bei einem Blackout oder bei einer Naturkatastrophe, ist jeder Einzelne die erste und wichtigste Stelle, um sicher derartige Situationen zu überstehen“, ist Zivilschutz-Bezirksleiter Valentin Pühringer überzeugt. Doch welche Gefahren sind derzeit realistisch, wie erkennt man sie und wie soll man sich vorbereiten? Das erfährt man bei dieser Informationsveranstaltung.

Krisenfester Haushalt

Thematisiert werden verschiedene Katastrophenszenarien, wie Blackout, atomarer Zwischenfall, Unwetter, sowie die Gefahrenerkennung und -vermeidung und Notrufe. Außerdem geht es um Vorsorgemaßnahmen für einen krisenfesten Haushalt. Für jeden Teilnehmer gibt es bei diesem kostenlosen Seminar eine Zivilschutz-Bevorratungstasche.

Der Kurs richtet sich an die Bevölkerung und ist zudem eine wertvolle Weiterbildung für Sicherheitsfachkräfte oder Mitarbeiter öffentlicher Einrichtungen.

Montag, 10. Februar, 18 bis 21 Uhr

Bezirkshauptmannschaft Rohrbach

Anmeldung: Tel. 07289/8851-69501

www.zivilschutz-ooe.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Ein Denkmal namens „Eochsnbao“ und wie sich eine Stadt ihrer Tradition als Handelszentrum besinnt

ROHRBACH-BERG. Das neue Wahrzeichen ist enthüllt, der Name gelüftet und auch das Festbräu verkostet: Am Freitag Abend feierte die heutige Bezirkshauptstadt das 700-jährige Marktjubiläum ...

Mikro-ÖV-Initiative im Bezirk Rohrbach nimmt Fahrt auf

NEUSTIFT. Die Initiative „Regional mobil“ als Mobilitäts-Chance für den ländlichen Raum wird bei einer Informationsveranstaltung am 30. September vorgestellt.

Unbekannte lockerten Radmuttern an Autoreifen

ROHRBACH. Bisher unbekannte Täter lockerten im Zeitraum von 15. bis 18. September beim PKW eines 29-Jährigen aus Rohrbach am linken Vorderreifen alle fünf Radmuttern.

Journalist, Autor und Podcaster Andreas Sator kommt nach Rohrbach-Berg

ROHRBACH-BERG. Amnesty International Rohrbach lädt am Donnerstag, 24. September, zu einem Vortrag des Journalisten und Autors Andreas Sator.

Erste Heimhilfe-Ausbildung in Rohrbach abgeschlossen

ROHRBACH-BERG. 27 Teilnehmer haben den ersten Heimhilfe-Lehrgang in Rohrbach erfolgreich abgeschlossen.

85 Kameraden meisterten Übungsbrand am Bauernhof

ALTENFELDEN. Brand auf einem landwirtschaftlichen Objekt: Mit dieser Übungsannahme wurden insgesamt elf Feuerwehren zu einer gemeinsamen Herbstübung alarmiert.

Manuela Fischer erkämpfte sich beim Ironman in Podersdorf den ersten Platz

ULRICHSBERG. Beim Austria Triathlon Podersdorf trat Manuela Fischer bei der Ironman Distanz an. Ein harter Wettkampf, der sich für die Ulrichsbergerin absolut gelohnt hat.

Radsport: Zwei Rohrbacher beim Race around Niederösterreich

Putzleinsdorf/ St. Martin. 600 Kilometer, über 6.000 Höhenmeter: Patrick Katzinger aus Putzleinsdorf und der St. Martiner Michael Pusch starten heute Freitag, 20:30 Uhr, in ein besonderes ...