Lembach hat eine Bürgermeisterin mit Herzblut, Verstand und Tatendrang

Hits: 603
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 30.05.2020 09:35 Uhr

LEMBACH. Es war eine historische Gemeinderatssitzung – für Lembach, wo erstmals eine Frau zur Bürgermeisterin angelobt wurde, und für Nicki Leitenmüller, die eben diese Frau ist. Sie folgt in dieser Funktion Herbert Kumpfmüller nach, der 30 Jahre lang an der Spitze der Marktgemeinde stand.

Kumpfmüller übergibt die Gemeinde zwar in schwierigen Zeiten, aber mit „Finanzen, die im akzeptablen Bereich“ liegen. Da könne man durchaus neue Ziele verfolgen, meinte er zu seiner jungen Nachfolgerin. Für ihn waren die 30 Jahre eine „sehr schöne Zeit mit einer Fülle von Aufgaben, die aber alle sehr erfüllend waren.“ Seit seinem Rücktritt am 23. März hat Vizebürgermeister Hermann Kumpfmüller die Geschäfte der Marktgemeinde in Corona-Zeiten geführt.

Kopfnicken statt Händeschütteln

Am Freitag Abend erfolgte die Neuwahl und Nicole Leitenmüller (ÖVP) wurde als erste Bürgermeisterin Lembachs durch Bezirkshauptfrau Wilbirg Mitterlehner angelobt – der Situation entsprechend ganz ohne Händedruck, nur mit Kopfnicken. Sie werde sich mit Herzblut, Verstand und Tatendrang für Lembach einsetzen, betonte sie bei der Gemeinderats-Sondersitzung. Herbert Kumpfmüller - ein großes Vorbild für sie - habe vorgezeigt, wie es geht. „Wir werden einen neuen Weg für die Zukunft von Lembach beschreiten“, meinte die frisch angelobte Bürgermeisterin.

Neu in sein Amt gewählt wurde auch Vizebürgermeister Reinhard Richtsfeld, der Hermann Bruckmüller nachfolgt. Letzterer war 23 Jahre in diesem Amt tätig.

Vier Bürgermeisterinnen im Bezirk Rohrbach

Nicki Leitenmüller ist mit ihren 30 Jahren die jüngste Bürgermeisterin im Bezirk. Mit ihr sind es aktuell vier Frauen, die einer Gemeinde vorstehen. „Ich bin überzeugt, dass die Marktgemeinde Lembach von ihrem Engagement profitieren wird“, sagte Bezirkshauptfrau Mitterlehner. Sie lobte auch das großartige Wirken von Kumpfmüller, der in den 30 Jahren seiner Amtszeit viel für Lembach erreicht hat.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Spar Jauker setzt Ausbaupläne um

AIGEN-SCHLÄGL. Im Frühjahr 2021 werden die Bagger bei Spar Jauker anrollen, der Markt wird damit zum Eurospar ausgebaut.

Neuer Pächter will Untermühl zum modernsten Sportboothafen Österreichs machen

UNTERMÜHL/ALTENFELDEN. Nachdem der Sportboothafen 32 Jahre lang in der Hand eines Linzers war, hat nun der Altenfeldner Thomas Schauer das Ruder in die Hand genommen. Sein ambitioniertes Ziel: Er ...

Wahre Begebenheit: Autorin greift das Thema Intersexualität auf

AIGEN-SCHLÄGL. „Romy – Ein Leben zwischen zwei Welten“ lautet der Titel des neuen Buches von Isabella Maria Kern. Eine wahre Geschichte über Intersexualität, das Menschen Mut machen ...

Heimische Radsportler fuhren beim King of the Lake vorne mit

SARLEINSBACH/NIEDERWALDKIRCHEN. Bei Europas größtem Zeitfahren, dem King of the Lake rund um den Attersee, standen Radsportler von heimischen Vereinen am Stockerl.

Wäschetrockner in Brand - fünf Feuerwehren im Einsatz

HOFKIRCHEN. Zu einem Kellerbrand rückten am Montagabend insgesamt fünf Feuerwehren aus.

Tagesbetreuung im Altenheim Lembach öffnet wieder

LEMBACH. Nach der Corona-Pause öffnet das Altenheim Lembach wieder die Türen für Tagesgäste.

Tagesmütter übernehmen Betreuung in neuen Krabbelgruppen

ALTENFELDEN/HASLACH. Ein bislang großteils leerstehendes Haus im Ortszentrum ist seit wenigen Tagen die Unterkunft für die neue Krabbelgruppe in Altenfelden. Hier werden fünf Kinder von ...

Granitlab und Tips verlosen Co-Working-Plätze für einen Monat

ST. MARTIN. Im ersten Co-Working-Space im Bezirk Rohrbach, dem Granitlab in St. Martin, herrscht reges Treiben. Wer Teil davon werden will, kann mit etwas Glück einen Monat lang einen sogenannten ...