SPÖ sieht Gemeindeleistungen in Gefahr - vollständiger Corona-Ausgleich gefordert

Hits: 370
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 06.07.2020 07:06 Uhr

HASLACH/BEZIRK ROHRBACH. Zwei Milliarden Euro: So viel verlieren die Gemeinden durch die Corona-Krise. Die SPÖ drängt deshalb im Nationalrat auf ein Modell, das den Gemeinden ihre Ausfälle vollständig ersetzt.

Alle Gemeinden erleben einen dramatischen Einnahmen-Entfall bei gleichbleibenden Kosten. Von der Regierung wurde ein Hilfspaket vorgelegt, das die Gemeinden aber nicht retten könne, ist Haslachs Bürgermeister und Bundesrat Dominik Reisinger überzeugt. Denn nur Investitionen sollen zu 50 Prozent gefördert werden, „für laufende Ausgaben dürfen die Corona-Hilfsgelder nicht verwendet werden“, zeigt Reisinger auf.

Gemeindebürger werden Verlierer sein

Investitionen wie in den letzten Jahren, würden auch mit dem Paket der Bundesregierung nicht mehr gehen, sagt er und beschreibt die Situation in seiner Gemeinde: „Besonders problematisch wird es beim Ausbau von Kindergarten und Krabbelstube. Dabei ist die Kinderbetreuung für die Menschen im Ort besonders wichtig. Zusätzlich werden wir auch notwendige Sanierungen bei unseren gemeindeeigenen Gebäuden und den Straßenneubau hintanstellen müssen. Wird das Paket zur Unterstützung der Gemeinden nicht verbessert, werden am Ende des Tages unsere Gemeindebürger die Verlierer dieser Krise sein“, befürchtet der SP-Bezirksvorsitzende.

Voller Ersatz der Ausfälle

Die SPÖ hat deshalb ein Modell für schnelle und einfache Hilfe mit 100-prozentigem Corona-Ausgleich vorgelegt. „Pro hauptgemeldetem Einwohner würde es mit unserem Kommunalpaket 250 Euro vom Bund geben. Das würde Planungssicherheit schaffen und die Gemeinden müssten sich nicht verschulden. Das unterstützt zudem die lokale Wirtschaft“, informiert Dominik Reisinger. Die SPÖ will außerdem, dass Investitionen zu 100 Prozent gefördert werden.

Rund 640.000 Euro würde allein die Gemeinde Haslach mit diesem Modell bekommen. Damit könnten die wichtigsten Ausbauprojekte finanziert werden.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Benefizkonzert: Royal Bäcker Hall trotzt der Corona-Pandemie

ST. MARTIN. Am 5. September steigt in der Granit-Arena in Plöcking erneut das Royal Bäcker Hall Open Air. Musiker werden zugunsten der SOS Kinderdörfer auf ihre Gagen verzichten und gute ...

GSE ist neuer Faustball-Ortsmeister

ARNREIT. Einen Nachmittag lang wurden am Arnreiter Sportplatz eifrig die Fäuste geschwungen, um die neuen Faustball-Ortsmeister zu küren.

Alkoholisierter Mopedlenker gestürzt

ST. MARTIN. Unter Alkoholeinfluss fuhr ein 59-Jähriger mit seinem Moped und stürzte. Er wurde unbestimmten Grades verletzt.

Stummfilm Open-Air zeigt die Könige der Komödie

AIGEN-SCHLÄGL. Trotz oder sogar weil„s in letzter Zeit Corona-bedingt wenig zum Lachen gab, halten im Stoareich in Natschlag die “Könige der Komödie„ Einzug. Denn das Stummfilm Open-Air ...

Fast schon wie ein Festival: Mezzanine-Sommerfrische geht weiter

ST. PETER/ST. ULRICH. Weil sich die Leute vom Mezzanine-Club einen Sommer ohne Festivals und Konzerte so gar nicht vorstellen können, wurde kurzerhand die Mezzanine-Sommerfrische geboren. Nach einem ...

Öffentliche Gelder fürs Bezirkshallenbad sollen raschen Baustart ermöglichen

HASLACH/ROHRBACH-BERG. In Sachen Bezirkshallenbad ist für SPÖ-Bundesrat Dominik Reisinger das Land am Zug: „Wenn richtigerweise der Bau eines Stadions mit öffentlichen Geldern unterstützt ...

Erzählcafé widmet sich der Landwirtschaft im Wandel

ST. STEFAN-AFIESL. Wie„s früher war – darüber wird beim Erzählcafé der Bibliothek St. Stefan-Afiesl im neu eröffneten “Stefansplatzerl„ am Mittwoch, 12. August gesprochen. ...

17-Jähriger verunglückte bei Motocross-Ausfahrt tödlich

ARNREIT. Die Leiche eines 17-Jährigen entdeckte ein Nordic Walker heute Vormittag in Arnreit.