„80 Jahre 12. Februar 1934“: SPÖ ist auf der Suche nach Zeitzeugen

„80 Jahre 12. Februar 1934“: SPÖ ist auf der Suche nach Zeitzeugen

Alexandra Dick Alexandra Dick, Tips Redaktion, 21.01.2014 11:51 Uhr

Andorf/Schärding. Das an gewalttätigen Auseinandersetzungen reiche Jahr 1934 wurde in Schärding durch zwei Papierbölleranschläge in der Silvesternacht eingeleitet. Der erste Böller explodierte am Stadtplatz und richtete keinen Schaden an. Der zweite jedoch zertrümmerte Fensterscheiben und versetzte die Bewohner in Angst und Schrecken. So wird es in der Schärdinger Chronik beschrieben. Mehr über diese Zeit kann man am 7. Februar bei der Gedenkveranstaltung „80 Jahre 12. Februar 1934“ erfahren.

„Fast jedes Jahr gibt es bestimmte historische Jubiläen und Jahrestage, die uns dazu auffordern, uns an Ereignisse zu erinnern, die lange vorüber sind und Menschen zu gedenken, die längst verstorben sind. Das tun wir, um die Geschichte nicht einfach zu vergessen, um ihr Bedeutung für die Gegenwart zu geben, um uns selbst zu vergegenwärtigen, welche Werte und Haltungen uns wichtig sind, wovor wir warnen und wogegen wir uns wehren wollen“, so SPÖ-Bezirksgeschäftsführer Hannes Bogner. Zeitzeugen gesucht Auch wenn es durch zahlreiche Verhaftungen schon vor dem 12. Februar 1934 zu keinen größeren Aktivitäten in Schärding kam, hat sich die SPÖ-Bezirksbildung vorgenommen, am 7. Februar um 19 Uhr im SPÖ-Heim in Andorf zu informieren und zu gedenken, was damals in Österreich passiert ist. Um den Besuchern die Ereignisse im Februar 1934 näherzubringen, konnte der Landesbildungsvorsitzende des Renner Instituts Bernd Dobesberger als Referent gewonnen werden. „Um auch das Wissen um die Geschehnisse im Bezirk Schärding zu erhöhen, sind wir auf der Suche nach Zeitzeugen, die ihre persönlichen Erlebnisse um den 12. Februar 1934 den Besuchern der Veranstaltung erzählen können“, hofft Bogner auf die Bereitschaft des einen oder anderen Zeitzeugen. Auch wenn ein Zeitzeuge nicht bei der Veranstaltung über seine Erfahrungen berichten kann, bittet Bogner diesen um ein Gespräch oder einen Anruf im Büro (07712/2426-12), damit das Wissen weitergegeben werden kann und nicht verlorengeht.TerminFreitag, 7. Februar 2014, um 19 Uhr SPÖ-Heim Zellerstraße 1, AndorfInformation: SPÖ-Bezirksbüro Telefonnummer: 07712/2426 Eintritt frei
Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Mopedlenkerin stürzte in Vichtenstein gegen Leitschiene

Mopedlenkerin stürzte in Vichtenstein gegen Leitschiene

VICHTENSTEIN. Eine 15-Jährige aus dem Bezirk Schärding fuhr am 16. Juli 2019 gegen 18.35 Uhr mit ihrem Moped auf der L1159 von Kasten kommend Richtung Vichtenstein. Laut ihren Angaben wurde ihr ... weiterlesen »

Freinberger Ferienpass-Motto: Fahr nicht fort, erleb im Ort

Freinberger Ferienpass-Motto: Fahr nicht fort, erleb im Ort

FREINBERG. Große Freude gab es bei der Überreichung des Freinberger Ferienpasses. Es warten nämlich zwölf Sommerveranstaltungen auf die Kinder. weiterlesen »

Freistädter Geschwisterpaar visualisiert Spuren in eigener Fotoausstellung

Freistädter Geschwisterpaar visualisiert "Spuren" in eigener Fotoausstellung

FREISTADT/LINZ. Unter dem Titel Spuren – Leaving Traces präsentieren die Geschwister Johanna und Florian Lehner aus Freistadt eine sehr persönliche Fotoausstellung im Kulturverein Strandgut ... weiterlesen »

Junger Münzkirchner möchte sich in der Kunstszene einen Namen machen

Junger Münzkirchner möchte sich in der Kunstszene einen Namen machen

MÜNZKIRCHEN. Im Vorjahr hat der Münzkirchner David Weiß den Wettbewerb für junge Künstler Young@Art gewonnen. Was folgten, waren Ausstellungen in der Alfred Kubin Galerie in Wernstein ... weiterlesen »

Hannah Zauner meistert Abschlussprüfung auf der Blockflöte mit Bravour

Hannah Zauner meistert Abschlussprüfung auf der Blockflöte mit Bravour

MÜNZKIRCHEN. Hannah Zauner aus Münzkirchen schaffte den krönenden Abschluss mit ihrer Instrumentenfamilie im Oberösterreichischen Landesmusikschulwerk und überzeugte die Prüfungskommission ... weiterlesen »

Zeig‘s Zeignis - das beste Foto gewinnt

Zeig‘s Zeignis - das beste Foto gewinnt

OÖ/BEZIRK SCHÄRDING. Ob ein ausgezeichneter Erfolg oder eine bunte Mischung – beim Tips-Fotowettbewerb Zeig's Zeignis spielen Noten keine Rolle. Was zählt, ist Kreativität. weiterlesen »

Thomas Spitzer legt sein Amt als Sportchef des SK Schärding nieder

Thomas Spitzer legt sein Amt als Sportchef des SK Schärding nieder

SCHÄRDING, RIEDAU. Drei Jahre lang war Thomas Spitzer Sportchef des Landesligisten SK Schärding. Nur wenige Tage nach dem 11:1-Erfolg im Innviertler-Cup gegen den Stadtrivalen ATSV Schärding ... weiterlesen »

Nervosität machte Madl zu schaffen

Nervosität machte Madl zu schaffen

DIERSBACH. Speerwerferin Patricia Madl aus Diersbach hat den Finaleinzug bei der U23-Europameisterschaft knapp verpasst.  weiterlesen »


Wir trauern