Pflügerelite steht fest

Hits: 593
Omer Tarabic Omer Tarabic, Tips Redaktion, 11.09.2019 14:48 Uhr

ALTSCHWENDT. Schnelligkeit, Präzision & Ausdauer – das Pflügen als landwirtschaftlicher Leistungssport. Landjugend pflegt aktiv gelebtes Brauchtum seit mehr als 60 Jahren! Im Zuge des Landesentscheides im Pflügen wurden die schönsten Furchen des Landes, in Altschwendt, ermittelt.

Das Leistungspflügen ist eine der ältesten Veranstaltungen im Landjugendjahr. An Anziehungskraft hat das Pflügen dennoch nicht verloren. Die Mischung aus Wettkampfatmosphäre, dröhnenden Traktormotoren und Geselligkeit in der Festhalle lockt Jahr für Jahr zahlreiche Zuschauer zu den Bewerben auf Bezirks- und Landesebene.

Zahlreiche Kriterien entscheiden beim Pflügen über Sieg oder Niederlage. Worauf es ankommt, ist die Qualität der gepflügten Parzelle: Die von den erfahrenen Juroren bewerteten Kriterien sind unter anderem gleichmäßig hohe und breite Furchen, ein regelmäßig gepflügtes Feld, Unterbringung des Bewuchses, Geradheit der Furchen sowie die Einhaltung der Arbeitstiefe. Viel Disziplin ist notwendig, um während des Wettbewerbs – der rund vier Stunden dauert – konstante Konzentration zu zeigen. Sollte aufgrund der Bodenbeschaffenheit die technische Umrüstung der Gerätschaft während des Bewerbs erforderlich sein, müssen dies die Teilnehmer alleine bewältigen. Entscheidender Erfolgsfaktor beim Pflügen ist, neben Können und Training, daher auch die Ausrüstung.

Kategorie Beetpflug

Der beste Beetpflüger Oberösterreichs mit 109,42 Punkten kommt aus der Landjugend Kremsmünster (Bezirk Kirchdorf) und heißt Stefan Steiner. Vizelandessieger im Beetpflug darf sich Gerald Seiberl (Landjugend Reichenau, Bezirk Urfahr Umgebung) mit 104,50 Punkten nennen. Den dritten Rang ergatterte sich Stefan Gstöttenmayr aus Alberndorf (Bezirk Urfahr Umgebung) mit 98,66 Punkten. Clemens Berger von der Landjugend Eferding Umgebung (Bezirk Eferding) konnte sich bei seiner ersten Teilnahme am Landesentscheid den siebten Rang erpflügen und wurde somit bester Newcomer in seiner Klasse.

Kategorie Drehpflug Standard

Den ersten Platz in der Kategorie Drehpflug Standard holte sich Alexander Neuböck (LJ Steinerkirchen/Fischlham, Bezirk Wels Land) mit 100,39 Punkten. Mit nur 0,1 Punkt weniger pflügte sich Manuel Schuhmann (LJ Lichtenberg, Bezirk Urfahr Umgebung) auf den hervorragenden zweiten Platz. Markus Prühlinger (LJ Nußbach, Bezirk Kirchdorf) gelang eine sensationelle Parzelle mit 97,89 Punkten und darf sich nach seiner ersten Teilnahme der Landesmeisterschaft nicht nur den dritten Platz, sondern auch den Titel „Bester Newcomer“ seiner Kategorie zuschreiben.

Kategorie Drehpflug Spezial

Den ersten Platz in der Kategorie Drehpflug Spezial holte sich  Karl Scherrer aus der Landjugend Schardenberg mit hervorragenden 115,66 Punkten. Gerald Doppermann (Landjugend Esternberg) folgte ihm mit 109,54 Punkten auf Platz zwei. Mit nur 0,77 Punkten Abstand ergatterte der Sattledter Sebastian Deixler-Wimmer (Bezirk Wels Land) den dritten Platz in der Spitzenklasse.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Neuer Pächter für Dorfwirt in St. Marienkirchen gesucht

ST. MARIENKIRCHEN. Die Liegenschaft rund um den ehemaligen Dorfwirt in St. Marienkirchen hat einen neuen Besitzer. Der 25-jährige Andorfer Sedat Taskin erstand das Gasthaus inklusive der dazugehörenden ...

Natalie Weber übernimmt Hundeschule „Hund und du“

ST. FLORIAN. Nach zehn Jahren haben Brigitte und Franz Meisel ihre Hundeschule „Hund und du“ an Natalie Weber übergeben.

Kellerbierfest in Schärding

SCHÄRDING. Am Freitag, 28. und Samstag, 29. August (jeweils ab 19 Uhr, Einlass ab 17 Uhr ) findet im Seilergraben in Schärding das beliebte Kellerbierfest statt.

Internationales Jazzfestival in Diersbach

DIERSBACH. Zum bereits 35. Mal geht das Internationale Inntöne-Jazzfestival in Diersbach über die Bühne. Das mit vielen Musikstars gespickte Event findet von Freitag, 14. bis Sonntag, 16. ...

Weyland spendet 30.000 Schutzmasken an Oberösterreichs Ärzte

ST. FLORIAN. Gute Wirtschaftsbeziehungen der Weyland GmbH ermöglichten die Lieferung von 30.000 FFP2-Schutzmasken an Oberösterreichs Ärzte.

Schärdinger Florianijünger haben ihre Grundausbildung abgeschlossen

SCHÄRDING. Die schon im Winter begonnene – und durch Corona unterbrochene – Grundausbildung in der Feuerwehr Schärding konnte nun mit der Abschlussübung fertiggestellt werden. ...

Schärding sagt „AdieuÖl“

SCHÄRDING. Die Stadtgemeinde Schärding ist eine der ersten Partnergemeinden von „AdieuÖl“.

Tourismusverein Schärding: Sara Schneider folgt auf Sandra Kobleder

SCHÄRDING. Sara Schneider übernimmt ab 1. September die Büroleitung des Tourismusvereins Schärding.