„sport welcomes refugees“: Union Enzenkirchen setzt ein Zeichen gegen Diskriminierung im Fußball

Hits: 1652
Alexandra Dick Alexandra Dick, Tips Redaktion, 24.04.2018 08:34 Uhr

ENZENKIRCHEN. Mit der Aktion „sport welcomes refugees“ setzt die Union Enzenkirchen ein Zeichen für Vielfalt und gegen Diskriminierung im Fußball.

Für die Fußballer der Union Raika Enzenkirchen ist der Slogan „sport welcomes refugees“ nicht nur eine leere Floskel, sondern wird durch die Integration der in Enzenkirchen lebenden Flüchtlinge täglich im Training und im Spiel gelebt. Mit der Aktion „sport welcomes refugees“ wollen sie auch ihre Zuschauer und Fans sensibilisieren, dass sowohl Rassismus und Fremdenhass, aber auch Antisemitismus, Homophobie und Sexismus im Stadion und in der Gesellschaft nichts verloren haben.

Integration auf dem Fußballplatz

Beim zweiten Heimspiel der Kampf- und Reservemannschaft in der Frühjahrssaison haben die Enzenkirchner Kicker mit neuen Aufwärmtrikots auf die Initiative aufmerksam gemacht, um an die Wichtigkeit der Integration von geflüchteten Menschen zu erinnern. Zudem wiesen der Stadionsprecher und die Stadionzeitung sowie Transparente, Banner, Broschüren, Poster und Sticker der fairplay-Initiative die Zuschauer am Spieltag auf die Aktion hin.

Kommentar verfassen



Innviertler ist Trainer des Jahres

TAUFKIRCHEN. Kommunikationsexperte Jürgen Eisserer aus Taukirchen an der Pram wurde vom Fachmagazin „Trainings“ als Trainer des Jahres ausgezeichnet.

Goldhauben verkaufen Weihnachtskekse

SCHÄRDING. In Schärding verkaufen die Goldhauben Weihnachtskekse. Der Erlös wird gespendet.

Maximilian Mader ist neues Mitglied des Schärdinger Tips-Teams

SCHÄRDING. Die Tips-Geschäftsstelle in Schärding freut sich über einen neuen Mitarbeiter: Maximilian Mader vervollständigt seit 1. Dezember das Team als Verkäufer im Außendienst. Er tritt die Nachfolge ...

Leiterwechsel im Pflichtschulcluster Schärding

SCHÄRDING. Clusterleiter Matthias Zauner verabschiedete sich in den Ruhestand. Daniela Pöschl übernimmt provisorisch die Clusterleitung.

Arbö-Nikolausauffahrt in Schärding abgesagt

SCHÄRDING. Der ARBÖ-Nikolaus kommt am Samstag, 4. Dezember nicht nach Schärding.

Digitaloffensive an der Bilger Breustedt Mittelschule

TAUFKIRCHEN. Die Bilger Breustedt Mittelschule in Taufkirchen an der Pram nutzte die Digitaloffensive des Bildungsministeriums und bestellte für die Schüler der ersten und zweiten Klasse iPads. Nun wurden ...

Krebshilfe: Beratung in Schärding

BEZIRK SCHÄRDING. Diagnose Krebs. Viele Gedanken gehen durch den Kopf und oft fehlen Antworten. Bei den Beratungsgesprächen können alle Fragen, Anliegen und Gefühle Thema sein.

Florian Grünberger: „Die Zeiten des Zögerns und Zauderns sind vorbei“

BEZIRK SCHÄRDING. Unternehmer müssen den mittlerweile vierten Lockdown überstehen. Wie es den Firmen des Bezirkes dabei geht und wie er das Corona-Krisenmanagement der Regierung bewertet, verrät Florian ...