Landeshauptmann besuchte Firma Milltech

Hits: 241
V. l. LAbg. Barbara Tausch, Karl Reichinger (Geschäftsführer Milltech), Thomas Stelzer (Landeshauptmann) und Bernhard Fischer (Bürgermeister St. Marienkirchen) (Foto: Tarabic)
Omer Tarabic Omer Tarabic, Tips Redaktion, 26.05.2021 12:23 Uhr

ST. MARIENKIRCHEN. Im Zuge seines Innviertel-Tags besuchte Landeshauptmann Thomas Stelzer unter anderem die Firma Milltech in St. Marienkirchen bei Schärding.

„Oberösterreich hat sich mit Disziplin und den rasch voranschreitenden Impfungen Stück für Stück in Richtung Normalität zurückgekämpft. Jetzt wurden die langersehnten Lockerungen möglich und es macht sich in Wirtschaft sowie Gesellschaft erkennbar Zuversicht breit“, betonte Landeshauptmann Thomas Stelzer im Rahmen seines gestrigen Besuches bei der Milltech GmbH in St. Marienkirchen bei Schärding.

 Klares Bekenntnis zum Standort Oberösterreich

Das Unternehmen mit 65 Beschäftigten ist auf den Sektoren Zerspanungstechnik, CNC-Drehen und CNC-Fräsen tätig. „Seit 20 Jahren sind wir an diesem Standort tätig. Die regelmäßigen Erweiterungen unseres Betriebes sind ein klares Bekenntnis zum Standort Oberösterreich und zur Region“, streicht Milltech-Geschäftsführer Karl Reichinger hervor. Reichinger betont, dass die Milltech GmbH mehrfach für ihre Produktqualität und Lieferverlässlichkeit sowie für das seit fast 20 Jahren laufende Engagement in der Lehrlingsausbildung preisgekrönt sei. Zudem gehöre das Unternehmen zu den Vorreitern in Sachen ökologischer Betriebsführung durch den Einsatz von Photovoltaik und Wärmerückgewinnung oder die Nutzung von Erdwärme.

 „Oberösterreichs Weg in die Zukunft führt über Innovationen und Fachkräfte“

„Wenn wir als Produktionsstandort auch in den kommenden Jahren vorne mitspielen wollen, gilt es, Forschung und Innovationen ebenso weiter zu forcieren, wie die Ausbildung von Fachkräften“, betonte Stelzer. Die Beschäftigungslage habe sich speziell in der Industrie bereits merklich erholt, umso notwendiger wird in den kommenden Monaten daher auch wieder die Erhöhung des Fachkräftepotenzials werden, so der Landeshauptmann. Dieser Herausforderung trete OÖ sowohl mit einer Vielzahl an Qualifizierungsmaßnahmen und Weiterbildungsinitiativen als auch mit der Errichtung der Technischen Universität für Digitalisierung entgegen. 

„Wir müssen den industriellen Kern Österreichs und Europas erhalten!“

Stelzer unterstrich bei seinem Besuch in St. Marienkirchen zudem die Notwendigkeit, den industriellen Kern Oberösterreichs und Mitteleuropas auch künftig zu erhalten und gleichzeitig auch in Sachen Umweltschutz voranzugehen: „Gerade die Krise hat gezeigt, wie robust ein starker industrieller Kern einen Standort macht. Wir in Oberösterreich haben die industriellen Strukturen erhalten und ausgebaut – und sind damit besser durch die Krise gekommen als andere Regionen.“ Oberösterreich stehe für einen „Klimaschutz mit Hausverstand“, der den Wirtschaftsstandort stärken und nicht schwächen werde. „Längst sind oberösterreichische Firmen in der Umwelttechnik an der internationalen Spitze vertreten. Ökologie und Ökonomie gehen in Oberösterreich als Partner in Richtung Zukunft und nicht als Gegenspieler“, betont der Landeshauptmann.

Kommentar verfassen



Neues Schuldenkmal für die Mittelschule St. Aegidi

ST. AEGIDI. Das Schuldenkmal der Mittelschule St. Aegidi lässt es zu, Spuren zu hinterlassen. Jeder Schüler einer Abschlussklasse gestaltet seine persönliche Fliese für dieses Denkmal. ...

Engelhartszeller Musikverein renoviert Grabstätte des Ehrenobmannes

ENGELHARTSZELL. Um seinem Ehrenobmann ein würdevolles Andenken bewahren zu können, hat sich der Engelhartszeller Musikverein um die Renovierung des Grabes vom ehemaligen Gemeindearzt Richard ...

Staffelübergabe beim Musikverein Dorf

DORF. Im Zuge der Jahreshauptversammlung hat der Musikverein Dorf an der Pram die Weichen neu gestellt.

Pensionistenverband Schärding lädt zum Grillmittag

SCHÄRDING. Der Pensionistenverband Schärding mit Vorsitzender Anneliese Wimmer veranstaltet am Mittwoch, 4. August, ab 12 Uhr bei der Arbeiterkammer Schärding den jährlichen Grillmittag. ...

Patenfest in Freinberg: Eine Brücke bauen vom Kindergarten zur Volksschule

FREINBERG. Ende Juni feierten die Volksschulkinder aus Freinberg mit den kommenden Schulanfängern unter dem Motto „Eine Brücke bauen vom Kindergarten zur Volksschule“ ein tolles Patenfest. ...

Inntöne-Jazzfestival am Buchmannhof

DIERSBACH. Zum bereits 36. Mal findet von Freitag, 30. Juli, bis Sonntag, 1. August, das Internationale Inntöne-Jazzfestival in Diersbach statt.

Schultaschenaktion der Kinderfreunde

RIEDAU. Bereits im vergangenen Jahr sammelten die Kinderfreunde Schultaschen. Die Aktion wurde zum großen Erfolg und es konnte vielen Familien geholfen werden. Nach dem großen Erfolg im Vorjahr ...

Personensuche in Kopfing - 13 Feuerwehren, Rettung und Polizei samt Suchhund im Einsatz

KOPFING. Durch die Polizei wurde die Feuerwehr Kopfing am Mittwoch, 28. Juli um 15.42 Uhr zu einer Personensuche alarmiert. Eine männliche Person galt seit den Vormittagsstunden als vermisst. ...