3D-Schnupperlabor ist ein tolles Technikprogramm für Schüler

3D-Schnupperlabor ist ein tolles Technikprogramm für Schüler

Wolfgang Macherhammer Wolfgang Macherhammer, Tips Redaktion, 03.07.2014 11:42 Uhr

SCHÖRFLING. Im Rahmen des 3D-Schnupperlabors erfahren Schüler, wie spannend Technik ist. Ziel ist es, das Interesse für technische Berufe weiter zu fördern und damit auch dem stärker werdenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken.
 

Bei der EVO-tech GmbH und der auf Kleinserien und Prototypen spezialisierten CNC-Firma von Paul Kretz im Gewerbepark Schörfling wurde das 3D-Schnupperlabor vorgestellt. Wirtschaftslandesrat Michael Strugl zeigte sich vom Projekt des Regionalmanagements Vöcklabruck-Gmunden begeistert. Regionalmanager und Projektleiter Christian Söser: „Mit dem 3D-Druck wird eine neue industrielle Revolution eingeleitet. Es ist eine spannende Sache auch für wachstumsorientierte Unternehmen, von denen es im Zukunftsraum Vöcklabruck-Gmunden viele gibt. Das Projekt 3D-Schnupperlabor ermöglicht Schülern in einer ersten Stufe, eigene Produkte für die 3D-Umsetzung zu entwickeln, die mit den teilnehmenden Betrieben dann auch realisiert werden. Es gilt, bei den Jugendlichen Inspiration und Begeisterung für diese technischen Entwicklungen zu entfachen.“ Als konkretes Beispiel im 3D-Bereich stellte Geschäftsführer Markus Kaltenbrunner sein vor eineinhalb Jahren gegründetes Unternehmen EVO-tech vor. Die Firma ist aus dem Otelo (Offenes Technologie Labor) Vöcklabruck heraus entstanden. Hier hat Kaltenbrunner seinen ersten 3D-Drucker gebaut. „Ohne Otelo wäre ich in Wien, so aber hab ich mich in Schörfling – auch in Kooperation bei der Produktion mit Paul Kretz – selbstständig gemacht. Bei 3D-Druckern gibt es ein jährliches Wachstum von 50 Prozent, derzeit werden bei uns gerade zehn Stück zusammengebaut.“ Landesrat Michael Strugl sprach von einer großartigen Initiative, die bei der Jugend die Technikbegeisterung entfachen und das Interesse an einer technischen Ausbildung wecken wird. Vor allem auch, weil die Anschaulichkeit optimal gegeben sei. Strugl „Da sieht man eben was.“  
Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Schneiderbuam - großer Fall nach Höhenflug

Schneiderbuam - großer Fall nach Höhenflug

Atzbach 19.06.2019 Ein weiteres Video erschüttert Österreich. Ein 12 stündiges Video enthüllt Hintergründe und die Wahrheit über die sogenannten Schneiderbuam ... weiterlesen »

Führungswechsel beim Würfelspiel

Führungswechsel beim Würfelspiel

FRANKENBURG. Mit einer Doppelspitze nimmt der größte Verein Frankenburgs die bevorstehenden Aufgaben in Angriff: Michael Neudorfer und Alois Pillichshammer folgen dem bisherigen Obmann Anton ... weiterlesen »

Schwimmunterricht kann Leben retten

Schwimmunterricht kann Leben retten

ATTERSEE. Jeder fünfte Badeunfall endet tödlich. Sicher schwimmen zu können kann Leben retten. Landesweit machen jährlich mehr als 15.000 Jugendliche ein Schwimmabzeichen mit dem ... weiterlesen »

LED-Blaulicht: Neue Brillengläser mit Blaulichtfilter

LED-Blaulicht: Neue Brillengläser mit Blaulichtfilter

ST. GEORGEN/A. Das Blaulicht der Handys beeinflusst die Benutzer! Durch Smartphone-Displays (LED-Blaulicht) verursachter schlechter Schlaf kann die kognitiven Fähigkeiten negativ beeinflussen – ... weiterlesen »

Polizei forschte Tätergruppen aus

Polizei forschte Tätergruppen aus

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Die Polizei konnte mehrere Einbruchsserien in Wohnhäuser, Geschäfte und Firmen klären. Die Täter wurden festgenommen. Die Festnahmen wirken sich auch in der ... weiterlesen »

Vier Sommerlesungen am Attersee

Vier Sommerlesungen am Attersee

SEEWALCHEN/LENZING. Die nächsten vier Lesungen stehen im Rahmen des Krimi-Literatur-Festivals auf dem Programm. Tips verlost außerdem Bücher auf Facebook. weiterlesen »

Zell an der Pram: Spatenstich für Glasfaserausbau

Zell an der Pram: Spatenstich für Glasfaserausbau

ZELL. Der Ausbau des Glasfasernetzes für Zell an der Pram startet in den kommenden Tagen. weiterlesen »

Union Mondsee steigt in OÖ-Liga auf

Union Mondsee steigt in OÖ-Liga auf

MONDSEE. Neun Jahre nach dem Abstieg aus der OÖ-Liga kehrt die Union Mondsee in die höchste Spielklasse des Bundeslandes zurück. weiterlesen »


Wir trauern