Hausball der Lebenshilfe war ein verbindendes Gemeinschaftserlebnis

Hits: 42
Mag. Melanie Mai Mag. Melanie Mai, Tips Redaktion, 27.02.2020 11:23 Uhr

ST. GEORGEN AN DER GUSEN. Der kleine, feine Ball des Wohnhauses St. Georgen füllte die Räumlichkeiten der Lebenshilfe-Werkstätte. Zur Musik von Gery und Jaqueline wurde ausgelassen getanzt und das Miteinander genossen.

Angehörige, Mitarbeiter, Nachbarn und ehemalige Zivildiener wie auch Praktikanten fanden sich ein, um mit den Bewohnern des Wohnhauses einen fröhlichen Maskenball zu feiern. „Die Bewohner lassen uns immer an ihrer Freude am Tanz und gemeinsamen Feiern teilhaben. Diese Begeisterung überträgt sich auf die Gäste“, betonte Wohnhausleiter Franz Denkmayr, der sich selbst beschenkt fühlte durch diese Teilhabe an der Lebensfreude. Als Programmeinlage faszinierte ein Sketch des Einrichtungsleiters gemeinsam mit einer Bewohnerin und durch großzügige Spenden der St. Georgener Geschäftsleute und Privatpersonen konnten bei der Tombola tolle Preise gewonnen werden.

Alle Gäste sind Gewinner

Bei der traditionellen Wahl des Ballkönigs bzw. der Ballkönigin wurden wie jedes Jahr alle Gäste des Hausballs gleichermaßen prämiert. Gottfried Weißengruber, der ehemalige Obmann der Arbeitsgruppe St. Georgen, übergab die Ehrungen in der Form von Kronen. Die Freude der Gäste über den gemeinsamen Erfolg war wieder groß.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Naarner Austro-Chinese: „Österreichs Regierung macht das wirklich richtig“

NAARN/SHANGHAI. Seine Frau ist aus Wuhan. Der gebürtige Naarner Michael Kaltenberger lebt im Epidemiezentrum der Corona-Krise. Diese haben sie mittlerweile überstanden. Tips hat mit dem 43-Jährigen ...

Mauthausen-Gedenken als „virtuelle Befreiungsfeier“

MAUTHAUSEN. 75 Jahre nach der Befreiung findet wegen Corona eine virtuelle Internationale Befreiungsfeier statt. Zusätzlich wird es vom 26. April. bis 20. Mai virtuelle Gedenkwochen geben.

Jahresbericht der Zeugen Jehovas in Grein

Einmal jährlich präsentieren Jehovas Zeugen vor Ort ihren ehrenamtlichen Einsatz im Bezirk.  

Goldhauben nähen bunte Schutzmasken

BEZIRK PERG. Die Goldhaubenfrauen vom Bezirk Perg sind im Nähfieber. Dank ihnen entstehen viele farbenfrohe Schutzmasken, die das jetzige Leben ein Stück weit bunter machen.

Freude über tierischen Nachwuchs: Ziegen-Vierlinge auf Baumgartenberger Bio-Hof auf die Welt gekommen

BAUMGARTENBERG. Große Freude herrschte heute bei den Landwirten Rudolf und Christine Kastner. Am Hof der Bio-Ziegenbauern erblickten heute Vierlinge das Licht der Welt. 

Abholung von Speisen erlaubt - auch das Donaustandl bietet Köstlichkeiten

BEZIRK PERG. Seit dem 4. April können vorbestellte Speisen wieder direkt beim Wirt abgeholt werden. Eine entsprechende Änderung der Covid-19-Verordnung wurde vorgenommen, teilte die WKÖ ...

Mit Bschoad-Binkerl soll auch während Corona Brauchtum erhalten bleiben

PERG. Trotz der Coronakrise gibt es in Perg gesegnete Speisen für das Osterfest. Denn die fünf Innenstadtbetriebe Fleischerei Amstler, Bäckerei Frauendorfer, Kern und Pani sowie Annemarie ...

„Ich geb nicht auf“: Junger Gastronom aus St.Georgen/Gusen trotzt der Krise

ST. GEORGEN/GUSEN. Vor etwas mehr als einem Jahr hat Adrian Sabou in St. Georgen an der Gusen das Saboutage eröffnet. Ein junger Gastronom mit dennoch viel Erfahrung von der Kitzbühler Nobelhütte ...