Felix Mitterer, Bürgertheater und 'die Glanzstoff'

Felix Mitterer, Bürgertheater und 'die Glanzstoff'

Werner Pelz, Leserartikel, 26.11.2014 21:00 Uhr
80 Personen waren heute am Abend des 26. November 2014 in die Theaterwerkstatt des Landestheaters in St. Pölten gepilgert, um etwas zu bringen und wieder mitzunehmen. Aus den riesigen, von zahlreichen Besuchern mitgebrachten Gedankenpakete purzelten die Erinnerungen an „die Glanzstoff“. Eindrücklich erzählte etwa eine Anwesende über ihre 38-jährige Tätigkeit in dem Viskosewerk des Unternehmens Grupp, dessen Pforten im Jahre 1906 geöffnet wurden. 12.000 Tonnen Viskose wurden hier pro Jahr erzeugt, der schwefelige Gestank der dabei entstand, ist legendär und galt als eines der „Wahrzeichen“ für St. Pölten. Am 10. Januar 2008 brach ein Brand in der Abluftanlage aus, zu dem Max Ovecka, stellvertretender Kommandant der Feuerwehr St. Pölten als einer der ersten als Einsatzleiter kam. Ovecka schob während der Veranstaltung die gesetzlich vorgeschobene Feuerwache. Chemie-Lehrerin Katrin Lenk wiederum interessiert sich für die Geschichte „der Glanzstoff“, die Begebenheiten, Arbeitsweisen und Gschichtln von denen die 35-Jährige vieles nur vom Hörensagen kennt. Eine andere Dame will eine Disseration über Viskose und die Herstellung in „der Glanzstoff“ verfassen. Die Firma Grupp hingegen will einen Film über die Produktion in „der Glanzstoff“ drehen. Manche der Anwesenden waren über Generationen mit „der Glanzstoff“ verbunden. Einige bringen Fotos, andere Zeitungsausschnitte, Relikte und vieles mehr. Die eben zu Ende gegangene Veranstaltung im Rahmen der Bürgerproduktion 3.0 war dazu einerseits da, um zu sammeln, zu bündeln und aufzubereiten. Aufzubereiten für ein Werk von Star-Autor Felix Mitterer, der heute mit dabei war. Im Umgang mit dokumentarischen Stoffen geübt, wirft er mit dieser Uraufführung (30.04.2015) einen Blick auf einen zentralen, kontroversiellen und prägenden Teil der Geschichte St. Pöltens – und leistet damit einen mehr als spannenden Beitrag zu diesem Thema.  Theaterintendantin Bettina Hering und Regisseurin Renate Aichinger moderierten den Abend. Aichinger wird den Stoff in ein Szenentheater in der Glanzstoff überführen. Mitmachen kann, wer will. Zumindest wurden auch die Daten potenzieller und prospektiver Amateurschauspieler aufgenommen. Wer noch mitmachen will, kann sich noch melden unter buergertheater@landestheater.net. Aber auch Relikte und Materialien aus der Zeit der Glanzstoff, vor allem der Frühzeit, werden noch gesucht. Hiezu wird gebeten, mit  Matthias Asboth aufzunehmen unter matthias.asboth@landestheater.net, Telefon 02742 90 80 60 687 oder einfach die Materialien postalisch übermitteln an: Landestheater Niederösterreich, Dramaturgie, z.H. Matthias Asboth, Rathausplatz 11, 3100 St. Pölten oder beim Bühnenportier Landestheater Niederösterreich (Bühneneingang, Heitzlergasse 3) abgeben. Bitte ausgiebig beschriften.    Bis zur Eröffnung des neuen WIFI-Gebäudes der Wirtschaftskammer NÖ war in der Glanzstoff die New Design University (NDU) untergebracht. Dieses Kapitel ist nun auch beendet, die NDU ist ausgezogen, wenngleich ein Mietvertrag noch bis Mai 2015 läuft. Die leeren Hallen stünden theoretisch für Probenarbeiten für das Projekt bereit. Ob das möglich ist, wird nächste Woche die Baubehörde klären. Fotoserie hier klicken   _____________________________________________________________________Tips St. PöltenRedaktion: Werner Pelz, Mobil: 0676 700 11 75, Mail: w.pelz@tips.at oder we_pe@gmx.atAnzeigenverkauf: Christine Renner, Mobil: 0664 815 76 93, Mail: c.renner@tips.at   Weitere Artikel zu St. Pölten
Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen




MEISTGELESEN in St. Pölten



Merkliche Erhöhung der Ärztehonorare in Niederösterreich

Merkliche Erhöhung der Ärztehonorare in Niederösterreich

Die NÖ Gebietskrankenkasse und die NÖ Ärztekammer haben die Honorarverhandlungen für Niederösterreichs Kassenärzte abgeschlossen. Dabei wurde für alle Fachgruppen eine ... weiterlesen »

Digitalisierungsstrategie soll alle Bevölkerungsgruppen digital-fit machen und ländliche Regionen stärken

Digitalisierungsstrategie soll alle Bevölkerungsgruppen digital-fit machen und ländliche Regionen stärken

WIEN/NÖ. Technologielandesrätin Petra Bohuslav (ÖVP) zog heute im Palais Niederösterreich Bilanz über die heuer Anfang des Jahres gestartete niederösterreichische Digitalisierungsstrategie. ... weiterlesen »

Tag der offenen Tür 2018 in der Tourismusschule St. Pölten

Tag der offenen Tür 2018 in der Tourismusschule St. Pölten

ST. PÖLTEN. Mit großem Aufwand und Hingabe präsentierten sich Schüler und Lehrer der Tourismusschule St. Pölten beim Tag der offenen Tür im November für Interessierte. ... weiterlesen »

Regelmäßige Treffen der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen im Hotel Graf

Regelmäßige Treffen der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen im Hotel Graf

ST. PÖLTEN. Die Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs informiert im Rahmen von regelmäßigen Bezirksgruppen-Treffen über kostenlose Beratungsleistungen für ... weiterlesen »

Energie- und Umweltagentur NÖ bildete neue Kommunale Energie- und Umweltmanager aus

Energie- und Umweltagentur NÖ bildete neue Kommunale Energie- und Umweltmanager aus

REGION. 26 Umweltgemeinderäte, Energiebeauftragte sowie Bürgermeister aus ganz Niederösterreich dürfen sich über den erfolgreichen Abschluss des zweiten Lehrgangs zum Kommunalen ... weiterlesen »

Tauschkreis St. Pölten trifft sich jeden zweiten Mittwoch im Monat im Saal der Begegnung

Tauschkreis St. Pölten trifft sich jeden zweiten Mittwoch im Monat im Saal der Begegnung

ST. PÖLTEN. Der Tauschkreis St. Pölten hat eine neue Bleibe gefunden. Im Saal der Begegnung (Gewerkschaftsplatz 2; am Bahnhof Nordausgang neben dem Busbahnhof) ist nun viel Platz für den ... weiterlesen »

Neuer Bildband präsentiert St. Pölten in faszinierenden Bildern

Neuer Bildband präsentiert St. Pölten in faszinierenden Bildern

ST. PÖLTEN. Vor kurzem wurde der neue Bildband über die Landeshauptstadt präsentiert. Dieser hat 240 Seiten und ist in monatelanger Arbeit der beiden St. Pöltner Fotografen Josef Bollwein ... weiterlesen »

Verbesserungen auf der Traisentalbahn ab 9. Dezember 2018

Verbesserungen auf der Traisentalbahn ab 9. Dezember 2018

TRAISENTAL. Am 9. Dezember erfolgte der diesjährige europäische Fahrplanwechsel. Das Land Niederösterreich nutzte ihn, um unter anderem auch auf der Traisentalbahn umfassende Verbesserungen ... weiterlesen »


Wir trauern