Emotionaler Abschied vom Kapitän

Hits: 455
(Foto: Moser)
Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 17.05.2021 07:23 Uhr

STEYR. Bei der 1:3-Niederlage gegen Wacker Innsbruck bestritt Thomas Himmelfreundpointner sein letztes Heimspiel für den SK BMD Vorwärts Steyr.

Mit Tränen in den Augen verließ Thomas Himmelfreundpointner in der 84. Minute den Rasen in der EK Arena - es war sein letztes Heimspiel für den SK Vorwärts. Schon vor dem Match bildeten seine Mitspieler für den Kapitän ein Spalier, Präsident Reinhard Schlager überreichte Blumen. Der Verein hatte sich schon vor mehreren Wochen entschieden, den Vertrag des 33-Jährigen nach sechs Jahren nicht mehr zu verlängern.

159 Spiele, zwölf Tore

Himmelfreundpointner wurde im Sommer 2015 von Trainer Gerald Scheiblehner zu Vorwärts geholt und entwickelte sich vom Flügelspieler zum zentralen Mittelfeldmann. Der Freistoßspezialist war maßgeblich am Aufstieg 2018 von der Regionalliga in die 2. Liga beteiligt. „Einen Moment den ich nie vergessen werde. Wir haben zwei Tage durchgefeiert. Es war unsere Reise ins Glück. Details bleiben aber unter Verschluss,“ sagt der scheidende Kapitän. Ob und wo er der 33-Jährige seine Karriere fortsetzen wird, ist offen. Am kommenden Sonntag steht zum Abschluss der Saison 2020/21 ein Auswärtsspiel bei den Young Violets in Wien auf dem Programm. Himmelfreundpointner hält aktuell bei 159 Pflichtspielen und zwölf Toren für Vorwärts.

Neuer Rasen

Beim letzten Heimspiel der Saison gegen Aufstiegsaspirant Innsbruck hielt Vorwärts über weite Strecken stark dagegen. Josip Martinovic glich kurz vor der Pause die Gäste-Führung durch Aydin aus. Letztlich waren die Tiroler aber zu stark, Ronivaldo und Zaizen sorgten für den 3:1-Erfolg des Tabellendritten. Gleich nach dem Match wurde in der EK-Arena begonnen, alles für die Sanierungsarbeiten vorzubereiten. Nach rund 35 Jahren wird ein neuer Rasen im Stadion an der Volksstraße verlegt, außerdem wandern die Ersatzbänke von der West- zur Ostseite.

Tabelle 2. Liga

SK BMD Vorwärts Steyr – Wacker Innsbruck 1:3 (1:1)

Vorwärts (4-2-3-1): Tober; Sahanek, M. Martic, Prada, Fahrngruber; Brandstätter (78. Hofstätter), Himmelfreundpointner (84. P. Bilic); D. Bilic (55. Ablinger), Paz (78. Mustecic), Seiwald; Martinovic (78. Monsberger). Ersatz: Bogenreiter; Fischer. Trainer: Andreas Milot.

Innsbruck (4-2-3-1): Eckmayr; Hupfauf, Kopp, Gujcic, Joppich; Holz, Hubmann (89. Galle); Zaizen (81. Hadzic), Aydin (89. R. Martic), Fridrikas (65. Wallner); Ronivaldo (89. Gründler). Ersatz: Wedl; Kofler. Trainer: Daniel Bierofka.

Torfolge: 0:1 (13.) Aydin, 1:1 (45.) Martinovic (Sahanek), 1:2 (46.) Ronivaldo, 1:3 (70.) Zaizen.

Gelbe Karten: Martinovic (14. Foul), Martic (49. Unsportlichkeit), Fahrngruber (52. Unsportlichkeit), Seiwald (62. Unsportlichkeit); Grujcic (28. Unsportlichkeit), Zaizen (55. Unsportlichkeit).

Sonntag, 16. Mai 2021; EK Kammerhofer Arena; keine Zuschauer

SR Josef Spurny; Matthias Hartl, Fatih Tekeli

Kommentar verfassen



HLW Steyr - Lernen macht Spaß

AK-Future Day im ARS Electronica Center

Goldmedaille für spektakuläres Sportfoto

WPFARRKIRCHEN. Der Pfarrkrichner Gerhard Hütmeyer vom Fotoklub Pettenbach gewann beim renommierten Wettbewerb „Trierenberg Super Circuit 2021„ eine Goldmedaille.

Trickbetrug in Steyr: Falsche Polizistin gesucht

STEYR. Ein Unbekannter rief eine 77-Jährige aus Steyr an und setzte sie unter dem Vorwand, ihre Tochter hätte einen Unfall gehabt, unter Druck.

Haider steht vor nächster Amtszeit

MARIA NEUSTIFT. In der Tips-Wahlserie werfen wir einen Blick auf die Ausgangssituation in Maria Neustift.

SPÖ bestätigt Madurski als Bürgermeisterkandidat

BAD HALL. Die SPÖ Bad Hall hat ihre Liste für die Gemeinderatswahl am 26. September bestätigt.

Geringerer Nachschub bei Allgemeinmedizinern bereitet Sorgen

STEYR/OÖ. Wird es in OÖ künftig genug ortsnahe niedergelassene Ärzte geben und wird unser Gesundheitssystem, eines der besten und teuersten, langfristig für alle gewährleistet sein? Diese Fragen ...

Freestyle-Card: Noch freie Plätze für Steyrer Kids

STEYR. Blumen pflegen, Trinkwasser aufbereiten oder einmal so richtig auf die Pauke hauen und Musik machen – für elf- bis 16-Jährige Steyrer hat die Stadt noch einige abwechslungsreiche Ferienplätze ...

Tourismusregion Bad Hall führt neue Gästekarte ein

BAD HALL. Eintauchen, aufleben und genießen - mit diesem Motto wirbt die Gesundheits- und Kulturregion Bad Hall, Adlwang und Pfarrkirchen für seine neue Gästekarte.