Der kleine, orange Kater Balou zeigt Kindern wie wichtig das Grüßen ist

Hits: 265
Brigitte Sickinger Brigitte Sickinger, Tips Redaktion, 02.12.2019 09:39 Uhr

TAUFKIRCHEN. Sophie Schönbauer ist ausgebildete Volksschullehrerin und zweifache Mutter. Jetzt hat die Taufkirchnerin ihr erstes Kinderbuch geschrieben, über Balou, den kleinen orangen Kater.

„Es ist gar nicht so einfach, seine Gedanken auf Papier zu bringen und daraus eine schlüssige Geschichte entstehen zu lassen. Aber es macht mir Spaß und in gewisser Weise ist es ein Ausgleich für mich“, erklärt die Autorin.

Pädagogisches Ziel

Das Buch ist nicht nur fröhlich, frech und liebenswert, genauso wie der kleine Kater, sondern es hat auch ein pädagogisches Ziel. „In meinem ersten Buch “Guten Morgen, die Sonne scheint„ habe ich ein pädagogisch sehr wichtiges Thema aufgegriffen. “Grüßen„ ist meiner Meinung nach eine sehr wichtige Umgangsform, die in der heutigen Zeit oft etwas in Vergessenheit gerät“, so die zweifache Mutter, der es auch ein großes Anliegen ist, Kinder für Bücher zu begeistern und zum Lesen zu animieren.

Bücher sind wahre Schätze

„Ich bin mit vielen Büchern und der Liebe zum Lesen aufgewachsen. Meine Mutter hat mir gezeigt, dass Bücher wahre Schätze sind. Neben Thrillern und Romanen liebe ich Kinderbücher“, erzählt Sophie Schönbauer. In dem Band „Guten Morgen, die Sonne scheint“ werden gemeinsam mit Balou morgens alle Tiere am Bauernhof geweckt und freundlich begrüßt. Ob es einen weiteren Band geben wird? „Ich hoffe. Die Entscheidung hängt natürlich auch davon ab, wie Balou bei den Lesern ankommt. Aber soviel kann ich schon einmal verraten: Balou ist ein kleiner, neugieriger Kater, der noch viel lernen muss und dabei ständig in neue Abenteuer gerät“, so Sophie Schönbauer.

Ab Jänner im Buchhandel

Erhältlich ist das Buch ab Jänner im Buchhandel, erschienen ist es im Bayer Verlag und für Kinder ab drei Jahren gedacht. Buchbestellungen sowie Anfragen für Lesungen und Buchvorstellungen richtet man an: info@kater-balou.com

Bunte Illustration

Illustriert hat das Kinderbuch Marie-Theres Bäck. Die gebürtige Salzburgerin entdeckte schon früh ihre Leidenschaft für das kreative Arbeiten. Neben dem Singen und Musizieren ist das Zeichnen für sie ein hervorragender Ausgleich im manchmal stressigen Alltag.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Der „Spuckschutz“ aus der Region

GRIESKIRCHEN/PRAM. In Zeiten von Corona ist Regionalität so gefragt wie nie zuvor – auch beim Thema „Spuckschutz“.

Rege Diskussion um Bauernmärkte in Zeiten der Corona-Krise

GRIESKIRCHEN/WAIZENKIRCHEN. Während die Lebensmittelmärkte regulär geöffnet haben, wird über das Thema Bauernmarkt rege diskutiert. In der Gemeinde Waizenkirchen wird der Wochenmarkt ...

Altstoffsammelzentren im Bezirk Grieskirchen öffnen ihre Pforten am 3. April

BEZIRK GRIESKIRCHEN. Die Altstoffsammelzentren (ASZ) im Bezirk Grieskirchen nehmen nach der kurzfristigen Schließung aufgrund der Entwicklungen des Corona-Virus seinen Betrieb am 3. April wieder ...

Besser gerüstet: Freiwillige Feuerwehr Peuerbach bekommt Hubrettungsfahrzeug

PEUERBACH. Elf Jahre an Überzeugungsarbeit beim Landesfeuerwehrkommando und dem Land Oberösterreich waren notwendig, bis es für die Freiwillige Feuerwehr Peuerbach endlich so weit war: Mit ...

Corona-Virus: Mitarbeiterin im Alten- und Pflegeheim Peuerbach positiv getestet

PEUERBACH. Eine Miarbeiterin der Pflege im Alten- und Pflegeheim Peuerbach wurde positiv auf das Corona-Virus (COVID-19) getestet. Es wurden von Seiten des Sozialhilfeverbandes sofort alle Vorsichtsmaßnahmen ...

Grieskirchner Ortsbäuerinnen setzen Zeichen

BEZIRK GRIESKIRCHEN. Die Ortsbäuerinnen aus dem Bezirk Grieskirchen setzen in Zeiten von Corona ein Zeichen.

Weiterhin offenes Ohr beim Frauennetzwerk

GRIESKIRCHEN. Das Frauennetzwerk3 steht allen Frauen, die Rat und Entlastung suchen zur Seite.

Welle der Hilfsbereitschaft in Zeiten von Corona

BEZIRK GRIESKIRCHEN/EFERDING. Die Corona-Krise hat das ganze Land stark getroffen. Solidarität ist das Gebot der Stunde. Auf der Seite www.tips.at/miteinander können sich Helfende mit Hilfesuchenden ...