Polizei deckte Sozialbetrug auf

Hits: 472
Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 09.12.2019 08:09 Uhr

URFAHR-UMGEBUNG. Die Beamten des Bezirkspolizeikommandos Urfahr-Umgebung konnten eine 30-jährige asylberechtigte Frau aus Syrien als Sozialbetrügerin ausforschen.

Konkret ging es dabei um eine alleinstehende, asylberechtigte Frau, die im Bezirk in einer Unterkunft wohnte und im Zeitraum von November 2016 bis 10. April 2019 von der Behörde eine erhöhte Beihilfenunterstützung für die Sicherung des Lebensunterhalts und des Wohnbedarfs erhielt. 

Im Rahmen einer Fremdenkontrolle fand die Kriminalbeamten dann schließlich heraus, dass die 30-Jährige im betroffenen Zeitraum bei ihrem Lebensgefährten in Linz wohnte. In Urfahr-Umgebung war sie hingegen lediglich zum Schein gemeldet, um die erhöhte Sozialbeihilfe zu erhalten. 

Aufmerksam wurden die Beamten auf die Frau dadurch, dass diese im August 2018 einen Auslandsaufenthalt in den Irak unternahm und dies der zuständigen Behörde nicht gemeldet hat. So erhielt sie nebenbei Beihilfenunterstützung ausbezahlt. 

Der Republik Österreich entstand durch die Handlungen der Frau einen Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Diese wird nun der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt und der Fremdenbehörde gemeldet.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Aigner & Lainer: Erneute Terminverschiebung

HAIBACH. Nachdem die Kabarettermine von Aigner & Lainer bereits einmal wegen Corona auf den 11. und den 26. September verschoben wurde, musste dies nun erneut aufgrund der unsicheren Situation vorgenommen ...

Sommerkino in Feldkirchen

FELDKIRCHEN. Ein Kinoabend fand unter freiem Himmel am Vorplatz des Feldkirchner Schul- und Kulturzentrums statt.

Campingbus rollte in Ottenschläger Teich

OTTENSCHLAG IM MÜHLKREIS. Aus ungeklärter Ursache setzte sich ein Campingbus am Ottenschläger Landschaftsteich in Bewegung und stürzte in das Gewässer.

Sechste Urlaubswoche für Bauarbeiter

ZWETTL AN DER RODL/ÖSTERREICH. Künftig sollen Bauarbeiter schon ab 20 Arbeitsjahren eine sechste Urlaubswoche bekommen. Die SPÖ Zwettl an der Rodl zeigt sich erfreut über den Bundesbeschluss.

Ideen für Ottensheim gesucht

OTTENSHEIM. Einen großen kommunalpolitischen Ideenwettbewerb hat das Team der ÖVP Ottensheim in den letzten Monaten entwickelt.

Sieben Verletzte bei Verkehrsunfall

BAD LEONFELDEN. Bei einem Verkehrsunfall auf der B 126 im Gemeindegebiet von Bad Leonfelden wurden am 5. August insgesamt sieben Personen unbestimmten Grades verletzt.

Die „Wächter der Zeit“ machen Station auf Burgruine Waxenberg

WAXENBERG. Sie waren schon am Markusplatz in Venedig zu bewundern, im mystischen Stonehenge in England und beim Festival of Lights in Berlin: „Die Wächter der Zeit“. Nun sind sie auf Burgruine Waxenberg ...

Musikalische Klänge in Gramastetten

GRAMASTETTEN. Überrascht wurden die Gramastettner Marktbesucher von der sechsköpfige Band Brasshouse.