Charles Dickens Weihnachtsgeschichte

Hits: 137
Andreas Hamedinger Andreas Hamedinger, Tips Redaktion, 10.12.2019 11:07 Uhr

GRAMASTETTEN. Alle Weihnachten wieder kehren „Der kleine Lord“, die „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ oder Charles Dickens „Weihnachtsgeschichte“ rund um den Geizhals Ebenezer Scrooge auf den Bildschirm zurück. Diesem Thema widmet sich KuKuRoots in Kooperation mit EU XXL Film und der Gemeinde Gramastetten am 12. Dezember ab 19.30 Uhr im Gramaphon in einem vorweihnachtlichen Filmabend. 

Der irisch-kanadische Spielfilm „Charles Dickens – Der Mann der Weihnachten erfand“ ist ein in prachtvolle Bilder gehüllter Feiertagsspaß. Der Film bietet etwas zum Schmunzeln, zum Gruseln, macht aber nachdenklich angesichts all der köstlichen Anspielungen auf Dickens„ Leben und Werk und auf die Fast Nicht-Entstehung von “A Christmas Carol„, wie seine erstmals am 19. Dezember 1843 erschienene “Weihnachtsgeschichte„ im Original heißt.

Ein Erfolg muss her

Zum Film: Mit 31 Jahren hat Charles Dickens alles, was man sich wünschen kann: Ruhm, eine Frau und vier Kinder, ein großes Haus in London. Das Einzige, was er in den letzten anderthalb Jahren nicht mehr hatte, ist Erfolg: Seine letzten Bücher waren Flops und sein teurer Lebensstil hat seine Finanzen längst aufgezehrt. Ein Bucherfolg muss her und zwar schnell. Dickens kommt eine Idee, auch der Titel ist schnell gefunden: “Ein Weihnachtslied„. Aber wie soll er es schaffen, das Buch in nur sechs Wochen zu schreiben, damit es rechtzeitig zu Weihnachten gedruckt werden kann?

Weitere Infos

www.kukuroots.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Baustellen-Besuch

KIRCHSCHLAG. Das Landes-Feuerwehrkommando besuchte vor kurzem die Baustelle des Feuerwehrhauses und des Bauhofes in Kirchschlag.

Feldkirchen setzt auf vernünftigen Umgang mit der Ressource Boden

FELDKIRCHEN/ÖSTERREICH. Dreizehn österreichische Kommunen sind für den LandLuft Baukulturgemeinde-Preis, der sich diesmal dem Umgang mit der knappen Ressource Boden widmet, nominiert. Aus Oberösterreich ...

Frühstück im Freibad

OBERNEUKIRCHEN. Die SPÖ Ortsgruppe Oberneukirchen-Waxenberg-Traberg bewirtete im Freibad bei wunderschönem Badewetter Badegäste mit selbstgemachten Schmankerln.

Seniorenbund St.Gotthard

E-Bike Kurs und Handy (Smartphone) Schule 60+

Spaß an der Bewegung

LICHTENBERG. Unter der Anleitung von zwei Trainern nutzten Sportbegeisterte das Angebot des Volksbildungswerk Lichtenberg, um sich fit zu halten.

Neues Sportprogramm in Gallneukirchner Fitnessclub

GALLNEUKIRCHEN. Seit Anfang August ist ein aus den USA stammendes Sportprogramm auch in dem Fitnessclub in Gallneukirchen verfügbar.

Akkus explodiert: Firmenhalle in Brand

OTTENSHEIM. Ein aufmerksamer Feuerwehrmann nahm am Sonntagnachmittag eine Rauchentwicklung aus dem Fenster einer Firmenhalle in Ottensheim wahr und alarmierte den Notruf. 

Finanzielle Unterstützung für die Gemeinden des Bezirks

URFAHR-UMGEBUNG. 344 Millionen Euro umfasst das Gemeindepaket des Landes Oberösterreich, von dem auch die Gemeinden aus Urfahr-Umgebung profitieren.