Trauer um Bad Leonfeldner Unternehmerpersönlichkeit

Hits: 448
Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 17.06.2020 15:37 Uhr

BAD LEONFELDEN. Der Seniorchef der Hochreiter Firmengruppe, Gottfried Hochreiter, ist am 16. Juni im 86. Lebensjahr nach längerem, geduldig ertragenem Leiden im Kreise seiner Familie verstorben. Hochreiter galt als einer der prägendsten Unternehmerpersönlichkeiten des Mühlviertels. 

Als Sohn des Altbürgermeisters von Bad Leonfelden wurde Gottfried Hochreiter am 18. Februar 1935 geboren. Hochreiter absolvierte eine Fleischerlehre und kehrte nach einem längeren Aufenthalt in England im Jahr 1958 zurück in die Heimat. Im selben Jahr heiratete er seine Frau Greti und gründete mit ihr die Fleischhauerei und Gastwirtschaft „Hochreiter“ in Bad Leonfelden. 

Insgesamt vier Kinder bekam das Paar in den folgenden zehn Jahren. Der Jüngste, Sohn Wolfgang, trat dabei in die Fußstapfen des Vaters und baute das elterliche Unternehmen zu einem überregional agierenden Großbetrieb aus. Dabei wurde er stets von Vater Gottfried unterstützt und gefördert. Komplettiert wurde die erfolgreiche Familie von Sohn Josef, Arzt und bekannter Orthopäde und Primarius am Ordensklinikum der Barmherzigen Schwester, Sohn Gottfried, der Jurist wurde und gemeinsam mit seinem Bruder das elterliche Unternehmen weiterentwickelte sowie Tochter Helga Leitner. Letztere übernahm das im Familienbesitz bestehende Hotel „Brunnwald“. 

Gottfried Hochreiter sen. selbst galt als passionierter Jäger, der - besonders gern mit seiner Frau - viele schöne Stunden in der Natur verbrachte. Sowohl der örtlichen Musik als auch der Feuerwehr war Hochreiter sehr zugetan und unterstützte diese großzügig.

Hochreiter war außerdem Träger des Goldenen Verdienstzeichens des Landes Oberösterreichs, Ehrenbürger der Stadtgemeinde Bad Leonfelden und Träger der Ehrennadel in Gold des oö. Blasmusikverbandes

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



97 freiwillige Teilnehmer bei Flurreinigungsaktion

REICHENTHAL. Über zahlreiche Unterstützung durften sich Bürgermeisterin Karin Kampelmüller und Umweltausschussobmann Christian Ortner bei der diesjährigen Flurreinigungsaktion freuen.

Reichenauer-Gutscheine als Dankeschön

REICHENAU. Als Dankeschön für die österliche Dekoration des Gemeindebrunnens wurden vom Bürgermeister „Reichenauer Gutscheine“ überreicht.

Führerscheinloser Alkolenker bei Unfall verletzt

URFAHR-UMGEBUNG. Alkoholisiert und ohne den Besitz einer Lenkberechtigung war ein 51-Jähriger aus dem Bezirk Perg in Richtung Reichenthal unterwegs.

Seca feiert drei Jahre Holzwelt Ottensheim

OTTENSHEIM. Das Familienunternehmen SECA erfüllt seit 106 Jahren jegliche Holzwünsche, und das in höchster Qualität, professionell und regional! Seit drei Jahren kann man außerdem ...

Spielsand für daheim

OBERNEUKIRCHEN. Für strahlende Kinderaugen sorgte wieder die Sandkisten-Aktion des ÖAAB Oberneukirchen-Waxenberg-Traberg.

Walding radelt

WALDING. 2021 können sich alle Waldinger für Walding bei „Oberösterreich radelt“ in den Sattel schwingen. Auf die fleißigen Radler warten zahlreiche Gewinnspiele. Weitere Informationen auf www.walding.at/OOe_RADELT_UND_WALDING_RADELT_MIT ...

Ottensheim: Vizebürgermeister Klaus Hagenauer setzt sich für die Klimaneutralität ein

OTTENSHEIM/OBERÖSTERREICH. Oberösterreichs Bürgermeister und Gemeindepolitiker unterstützen das Ziel der Österreichischen Bundesregierung für Klimaneutralität bis 2040.

Christian Nimmervoll: Schnee im April war „früher“ viel normaler

URFAHR-UMGEBUNG. Im Gespräch mit Tips zieht Wetterexperte Christian Nimmervoll Bilanz über den vergangenen Winter, spricht über Schnee im April und wagt einen vorsichtigen Ausblick auf den Sommer.