Allfred: Unterstützung im Alltag

Hits: 877
Mag. Michaela Maurer   Anzeige, 20.06.2018 10:02 Uhr

GALLNEUKIRCHEN. Das Diakoniewerk startete mit Juni ein neues Dienstleistungs-Angebot unter dem Namen „Allfred“. Der Name stammt aus den Abkürzungen Alltag. Freizeit. Dienstleistung und steht für ein Serviceangebot, das Personen, die Hilfe benötigen, dabei unterstützen soll, Menschen zu finden, die ihnen den Alltag erleichtern.

Das kann beispielsweise gemeinsames Kochen, Unterstützung im Garten und im Haus aber auch Begleitung bei Arztbesuchen, Einkäufen oder gemeinsame Spaziergänge mit dem Hund sein. Diese Hilfe von außen soll auch der Entlastung pflegender Angehöriger dienen. Auf der Website www.allfred.at können Helfer und Hilfesuchende über den Service mehr erfahren und gleichzeitig bekanntgeben, für welche Tätigkeiten eine helfende Hand benötigt wird beziehungsweise wo man gerne helfen möchte. Darüber hinaus stehen Koordinatorinnen telefonisch zur Seite, wenn dieses Angebot in Anspruch genommen werden möchte.

 

Vernetzung

Das Vernetzen von Helfer und Unterstützungssuchenden erfolgt über einen vorgegebenen Rahmen: Ein persönliches Kennenlernen aller findet im ersten Schritt durch die Koordinatorinnen statt, um ein hohes Qualitätsniveau schon von Anfang an gewährleisten zu können. Diese unterstützen den Aufbau einer langfristigen Beziehung und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Ein erstes Treffen zwischen Helfer und Hilfesuchenden wird organisiert. Die Terminplanung, genaue Aufgabenbeschreibung und auch die Leistungsabrechnung mittels Dienstleistungsscheck erfolgen dann direkt zwischen Helfer und Unterstützungsempfänger. Für die laufende Begleitung und Koordination durch das Allfred-Team bezahlen die Hilfesuchenden einmalig eine Organisationspauschale und einen monatlichen Beitrag an das Diakoniewerk. Für die Helfer ist der Service kostenlos. Das Angebot kann derzeit in Linz und Umgebung (Radius 15 Kilometer) in Anspruch genommen werden. Infos unter der Tel. 0664/88630736, office@allfred.at, www.allfred.at 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Bildung an der Fachschule Bergheim

FELDKIRCHEN. Mit viel Eifer und Freude arbeiten die Schülerinnen der Fachschule Bergheim im Floristikraum. Im Verlauf des Jahres entstehen dort der Jahreszeit angepasste Kreationen.

Auszeichnung für Polytechnische Schule Bad Leonfelden

BAD LEONFELDEN. Die Polytechnische Schule Bad Leonfelden erhielt das Mint-Gütesiegel.

Dank für die engagierte Tätigkeit

GALLNEUKIRCHEN. Bürgermeisterin Gisela Gabauer dankt dem Roten Kreuz Gallneukirchen für die engagierte Tätigkeit in besonderen Zeiten.

Josef Rathgeb: „Bewusstsein für regionale Produkte darf kein Modetrend sein“

OBERNEUKIRCHEN. Die schwierigen Zeiten zeigen uns einmal mehr, wie wichtig heimische und regionale Betriebe und Produzenten sind.

Ein Dank für die Arbeit des Arbeitersamariterbundes

FELDKIRCHEN. Der Geschäftsführer der Firma toni Maschinenputz GmbH, Morina Meriton bedankte sich für den tollen Einsatz der Ehrenamtlichen des Arbeitersamartierbund Feldkirchen in den herausfordernden ...

Wunderschöner Raureif

VORDERWEISSENBACH. „Das Foto habe ich in Vorderweißenbach aufgenommen. Wir hatten minus acht Grad, dafür aber wunderschönen Raureif“, berichtet Hannelore Mascher.Leserfotos an a.hamedinger@tips.at ...

Böker: „Stärken wir den kleinen Strukturen den Rücken“

OTTENSHEIM. Auch die Landtagsabgeordnete Uli Böker spricht sich dafür aus, beim Einkaufsverhalten verstärkt auf die regionalen Angebote zu setzen.

Mehr als fünf Jahre Rotkreuz-Markt in Ottensheim

OTTENSHEIM. Am 12. Dezember wird bezirksweit für die Rotkreuzmärkte gesammelt. Einer davon befindet sich in seit mehr als fünf Jahren in Ottensheim.