Montag 20. Mai 2024
KW 21


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

LEADER-Veranstaltungen als Erfolgsmotor für Erneuerbare Energiegemeinschaften (EEG) in der Region Sterngartl Gusental

Olivia Lentschig, 22.04.2024 14:26

URFAHR-UMGEBUNG. Nachhaltig und möglichst unabhängig Energie produzieren, idealerweise sogar regional. Dieses Thema ist aktuell und beschäftigt die Bevölkerung. Das zeigt auch das Interesse an den angebotenen Infoveranstaltungen und Workshops der LEADER-Region Sterngartl Gusental.

Das Team freut sich über eine erfolgreiche Veranstaltung: (v.l.) Obmann Anton Scheuringer (Energie-Grätzl Linzerberg-Holzwiesen), Martin Danner (EEG-Gründungsexperte aus dem Projektteam), Projektleiter „Erneuerbare Energien“ Hermann Reingruber, Herbert Fürst (Bürgermeister Engerwitzdorf), Josef Thurnhofer (Obmann Energie-Grätzl Burgfeld-Stifterstraße), Andreas Drack (fachlicher Projektleiter und Klimaexperte) (Foto: LAG)
Das Team freut sich über eine erfolgreiche Veranstaltung: (v.l.) Obmann Anton Scheuringer (Energie-Grätzl Linzerberg-Holzwiesen), Martin Danner (EEG-Gründungsexperte aus dem Projektteam), Projektleiter „Erneuerbare Energien“ Hermann Reingruber, Herbert Fürst (Bürgermeister Engerwitzdorf), Josef Thurnhofer (Obmann Energie-Grätzl Burgfeld-Stifterstraße), Andreas Drack (fachlicher Projektleiter und Klimaexperte) (Foto: LAG)

Über 100 Teilnehmer bei der EEG-Infoveranstaltung in Engerwitzdorf, mehr als zehn Gründungsinteressierte beim Gründer-Workshop in Bad Leonfelden. Was ist das Erfolgskonzept hinter diesen Formaten und warum werden sie so gut angenommen?

Klarheit und Austausch sind wichtig “Das Wichtigste ist der Austausch”, so die Wortmeldung beim Info-Abend in Engerwitzdorf. Derartige Veranstaltungen bringen gründungsinteressierte Personen zusammen, Experten informieren über die Vorteile einer EEG, zeigen Möglichkeiten und relevante Schritte im Gründungsprozess auf. “Speziell die Komplexität des Themas erfordert viel Kommunikation und eine einfache Übersetzung”, ist das LEADER Projektteam überzeugt.

Vernetzung und Gründungsschritte erleichtern Online Tools, Leitfäden und hilfreiche Informationen sind wesentlich. Noch wichtiger ist die persönliche Begleitung und der Erfahrungsaustausch bei Veranstaltungen. Arbeitsgemeinschaften formen sich, Interessentenlisten entstehen und nächste Schritte werden gesetzt. Präsenz zeigen, Initiatoren motivieren und bestärken: Das sind wesentliche Faktoren auf dem Weg in Richtung Energiewende.

Status Quo Aktuell gibt es vier bestehende Erneuerbare Energiegemeinschaften im Sterngartl-Gusental, weitere Gründungen stehen in den Startlöchern.

Mehr Infos unter www.sterngartl-gusental.at


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden