Herbstkonzert des Hausruckchor

Hits: 1211
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 14.10.2015 08:13 Uhr

SCHWANENSTADT. Der Hausruckchor Ottnang-Manning veranstaltete im Stadtsaal Schwanenstadt sein Herbstkonzert.

32 „gestandene Mannsbilder“ brachten einen Sound auf die Bühne, in dem alle vokalen Ausdrucksmöglichkeiten ausgeschöpft wurden. Solisten aus dem Chor waren Helmuth Lehner, Reinhold Lörenz, Hubert Niederfrininger (Tenöre) und Walter Hillinger (Bass), weiters Marianne Geßwagner (Sopran), Katja Bielefeld (Klavier) und Walter Zauner (Moderation); die Gesamtleitung hatte Hubert Starlinger.

Das Programm war abwechslungsreich gestaltet: Volkslied, Bergmannslied, Kärntnerlied, Liebeslied, Operette - eben alles, was in diesem Fach Rang und Namen hat.

Walter Zauner moderierte launig mit geschliffenen Pointen. Herbert Starlinger führte den Chor zu einer Interpretation, die - perfekt in allen textlichen, rhythmischen und klanglichen Belangen mit feinster Farb- und Dynamiknuancierung von kraftvollem Forte bis zum zart hingehauchten Pianissimo - hohe Intensität ausstrahlte; z.B. das Arrangement des Wolgaliedes aus dem Zarewitsch (Doppelsextett mit Reinhold Lörenz als Solisten) ging zu Herzen.

Die Gesangssolisten aus dem Chor (Lehner, Lörenz, Niederfrininger, Hillinger) bewiesen stimmliches und stilistisches Können, Fähigkeit zu schönster Nuancierung mit emotionaler Energie (Granada/Niederfrininger). Ein Supergag waren Lehner, Lörenz und Niederfrininger im Frack (!) als die drei Tenöre Domingo, Carreras und Pavarotti mit „O sole mio“.

Katja Bielefeld war eine einfühlsame Partnerin der Sänger, hatte aber wenig Gelegenheit, ihr pianistisches Können zu zeigen.

Marianne Geßwagner war mit ihren Soli (Suppé: Hab ich nur deine Liebe, Zeller: Ich bin die Christl von der Post und Kalman: Komm mit nach Varasdin - mit Helmuth Lehner) ein Höhepunkt des Abends: ob nachdenklich, verführerisch, kapriziös oder temperamentvoll - sie beeindruckte immer mit ihrem eleganten Sopran, dem edlen Timbre, der perfekten Phrasierung, mit den reichen dynamischen Abstufungen, mit Grazie und Grandezza: eine großartige Sängerin.

(von Fred Androsch)

Kommentar verfassen



Brand endet glimpflich

AURACH. Ein brennender Kochtopf auf einem Herd sorgte für einen Einsatz der Feuerwehr in Aurach am Hongar. Verletzt wurde niemand.

Margareta Riener feierte 100. Geburtstag

VÖCKLABRUCK. Zum 100. Geburtstag gratulierte Bürgermeister Peter Schobesberger der ältesten Bewohnerin des städtischen Seniorenheimes. Margareta Riener kommt ursprünglich aus Wien, wo sie als Kindergartenpädagogin ...

Noah Moser (11) musste bereits viele Operationen über sich ergehen lassen

LENZING. Bei der heurigen Glückssternaktion konzentriert sich Tips auf den elfjährigen Noah. Spenden helfen seinen Eltern Günther und Tanja Moser, den Umbau für das Auto, ein speziell angepasstes Pflegebett, ...

Mahnfeuer der Berg- und Kleinbauern im Vorfeld der EU-Budgeterstellung

STEINBACH/A. „Wir werden verheizt“ - Der aktuelle Einwurf der gemeinsamen Agrarpolitik der EU (GAP) gefährde berg- und kleinbäuerliche Existenzen, heißt es in einer Mitteilung der Kleinbauernbewegung ...

Adventkalender bietet musikalischen Genuss

ST. GEORGEN. Auch in diesem Jahr bereitete das Team der Landesmusikschule St. Georgen im Attergau einen Adventskalender vor.

Security und verstärkte Sicherheitsmaßnahmen für Salzkammergut Klinikum

VÖCKLABRUCK. Die Ereignisse am Klinikum Kirchdorf veranlassen die OÖ Gesundheitsholding (OÖG), anunmehr flächendeckend an allen Klinik-Standorten, auch in Vöcklabruck, Security einzusetzen, die den ...

Sieben Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall in Manning

MANNING. Sieben Verletzte hat Sonntagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall zwischen zwei Autos in Manning gefordert.

Informationsabend für pädagogische Assistenzen

VÖCKLABRUCK. Auf Pädagogen kommen immer mehr Herausforderungen zu. Deshalb ist es wichtig, dass sie bei ihrer Arbeit höchst qualifiziert durch Assistenten unterstützt werden Dem trägt die neue dreijährige ...