Sieben Konzerte beim Kultursommer

Hits: 94
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 15.07.2020 15:27 Uhr

ST. GEORGEN. Anstelle der vorgesehenen elf Konzerte bietet der Attergau Kultursommer heuer sechs Konzerte an, welche an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden stattfinden werden.

Karl Markovics wird am 17. Juli rund um das Thema „Wochenend und Sonnenschein?“ heitere bis wolkige Geschichten von österreichischen Autoren zum Besten geben, welche mit Musik veredelt werden. Im Aichergut in Seewalchen wird der Josefstadtschauspieler Michael Dangl am 19. Juli, 11 und 14 Uhr, Schnitzlers Reigen erstmals auf die kleinstmögliche Besetzung reduzieren und alle Dialoge alleine lesen.

Ein Gedächtniskonzert der besonderen Art wird es werden, wenn am 19. Juli die Tanzgeiger im Park der Villa Paulick in Seewalchen aufspielen; erstmals ohne ihren Gründer und musikalischen Leiter Rudi Pietsch, der nach langer Krankheit im Februar verstorben ist.

Corona-Sonderregelungen

Am 24. Juli gratuliert der Geiger Christian Altenburger mit drei herausragenden Musikerfreunden Beethoven mit seiner zweiten und dritten Symphonie, der Eroica, in den selten gespielten Kammermusikfassungen, zum Geburtstag.

Österreichs Percussion Jungstar Christoph Sietzen wird mit seinem Wave Quartett, internationale Preisträger und Klangakrobaten der Extraklasse, auf vier Marimbas das Publikum am 26. Juli zum Staunen bringen.

Der Begriff Liebe

Faltenradio, die vier Klarinettenvirtuosen, präsentieren am 31. Juli ihr neues Programm Landflucht. Ein grandioser Abschluss des diesjährigen Kultursommers verspricht das Programm „Alles Liebe“ am 2. August zu werden: Ursula Strauss widmet sich als Sängerin und Erzählerin einem Thema, von dem wir erwiesenermaßen nie genug haben können. Mit Volkslied, Wienerlied, Schlager und Popsongs sowie der unverwechselbar energiegeladenen Musik von BartolomeyBittmann gibt Strauss eine sinnliche, mit viel Humor gespickte, aber auch durchaus kritische und humorvolle Annäherung an den Begriff Liebe zum Besten.

Aufgrund der Abstandsbestimmungen werden fünf der Veranstaltungen (außer das Tanzgeiger-Konzert am 19. Juli) in die klimatisierte Attergauhalle verlegt. Um jede Art von Stau zu vermeiden, findet jedes der Konzerte sowohl um 18 Uhr als auch um 20.30 Uhr statt.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Kapelle geweiht

ATZBACH. Bei einer Abend-Andacht segnete Diakon Alois Mairinger die erneuerte „Reinthaller Kapelle“ in Köppach.

Mamas lernen erfolgreich Deutsch

VÖCKLABRUCK. Im Sprachförderprogramm „Mama lernt Deutsch“ verbesserten mehr als 20 Frauen, vorwiegend Mütter, aus sechs verschiedenen Nationen erfolgreich ihre Deutschkenntnisse. Zum ...

Seewalchener Ruderjugend zeigt sich auch in Zeiten von Corona stark

SEEWALCHEN. Bei der Nominierungsregatta, bei der es um die Qualifikation für die U23- und die U19-Europameisterschaften ging, konnten sich die Ruderer aus Seewalchen gut in Szene setzen.

Überholmanöver: Motorradlenker kollidierte mit PKW

OBERHOFEN. Beim Überholen einer Gruppe Radfahrer übersah ein 58-jähriger Motorradlenker aus Vöcklabruck am Freitagabend eine Kurve und krachte frontal in den Gegenverkehr. 

Der Arzt Josef Rötzer erforschte die natürliche Empfängnisregelung

VÖCKLABRUCK. Der Wiener Josef Rötzer (1920-2010) heiratete 1945 nach Vöcklabruck und war von 1951 bis 1966 Amtsarzt in der Bezirkshauptmannschaft. International bekannt wurde er durch die ...

Ehrliche Finderin gab Müllsack voll Geld ab

OTTNANG. Als eine ehrliche Finderin einen verlorenen, vermeintlichen Müllsack voller Geld fand, zögerte sie nicht lange und brachte den Fund zur Polizei.

Kleindenkmalpflege: Renovierungen in Atzbach

ATZBACH. Der im Frühjahr begonnene „Renovierungs-Boom“ bei den Kleindenkmälern in der Gemeinde Atzbach hält an.

Hochwasserschutz wird konsequent erweitert

FRANKENMARKT. Die Ereignisse der vergangenen Tage haben gezeigt, wie wichtig die Investitionen der letzten Jahrzehnte in den Hochwasserschutz waren. Auch in Frankenmarkt hat der derzeit bestehende Hochwasserschutz, ...