Millionengeschäft per Mausklick

Hits: 2821
Johannes Knierzinger, Leserartikel, 11.07.2014 09:00 Uhr

Glücksspiele treten in der heutigen Gesellschaft in den unterschiedlichsten Formen auf. Ob Wetten zu Sportevents oder anderen Veranstaltungen, Lotto, Toto oder die gewöhnlichen Glücksspielautomaten. Wo man auch hinsieht, es bieten sich tausende Gelegenheiten scheinbar schnell und einfach sein Vermögen auf Millionen Euro zu steigern. Um jedoch nicht immer den Weg zur nächsten Trafik oder zum nächsten Glücksspielanbieter aufsuchen zu müssen, wurde das System des Online-Lottospiels entwickelt.

Durch Smartphones oder Tablets kann ebenso auf die Glückspielseiten zugegriffen werden und man kann flexibel Ziehungen verfolgen oder ortsunabhängig seinem Hobby nachgehen. Also ist es hier ähnlich wie beim Online-Shopping, da man bequem von zu Hause aus seine Glücksspiele durchführen kann. Ein Fortschritt für die Glücksspielindustrie und passend zum Zeitalter der mobilen Techniken.   Per Mausklick zum Millionär? – Für viele Menschen ein Traum, der jedoch in weiter Ferne bleibt.   Trotzdem geben Menschen ihr Geld andauernd für Lottoscheine in gedruckter oder digitaler Form aus und versuchen sich immer wieder erneut an ihrem Glück. Überall wo es Internetzugang gibt, können sich Benutzer unter ihren persönlichen Daten ein Profil anlegen, sich einloggen und an verschiedenen Glücksspielen teilnehmen, so oft sie wollen. Die Bezahlung erfolgt hier bargeldlos und wird über die Kreditkarte oder durch andere digitale Methoden zur Abrechnung, durchgeführt. In Österreich wird im Gegenteil zu anderen Ländern wie die USA, oder Deutschland auch keine Steuer abgezogen vom Gewinn, da das Geld nicht zum Einkommen gehört.   Sicherheitskriterien und Anonymität   Mithilfe von verschiedenen Überprüfungsformen wird die Zulässigkeit der Identität der User überprüft, um keinesfalls die Gesetze in den Bereichen Jugendschutz oder Ähnlichem zu verletzen. Diese Version des Glücksspiels, ist im Gegensatz zum stationären Lotto, wobei man den gekauften Schein persönlich aufgibt, anonymer. Die unterschiedlichsten Unternehmen in Österreich bieten auf ihren Online-Plattformen auch andere Arten des Glücksspieles an und werben häufig im Radio und Fernsehen für ihre Websites.   Komplexe Seiten?   Auf den Internet-Seiten wird genau und Schritt für Schritt erklärt, wie ein Profil erstellt wird, wie die Bezahlung abläuft und wie jegliche Art des Glücksspieles funktioniert, also welche bestimmten Schritte durchzuführen sind. Zumeist kann man auch die sich täglich ändernde Gewinnchance pro Spiel anzeigen lassen oder Statistiken zu den am meisten gezogenen Zahlen. Die Seiten sind unkompliziert und verständlich gegliedert und bieten eine übersichtliche Auswahl an den einzelnen Spielen. Online Lotto spielen bei Lottoland.at hat viele Statistiken zu Vorteil, worin auch Konkurrenzanbieter einbezogen werden, um von ihren eigenen Qualitäten zu überzeugen. Auch mit Angeboten wie einer „Geld-zurück-Garantie“ bei leer ausgegangenen Tippscheinen, ködern die unterschiedlichen Anbieter ihre Kunden. Die Gewinnnummer, die man beispielsweise beim Lotto-Spielen erhält, kann dann auch sofort auf ein- und derselben Website überprüft werden, Voraussetzung ist nur eine bereits erfolgte Ziehung der Gewinnzahlen.
Artikel weiterempfehlen:
Kommentare sind für diesen Beitrag deaktiviert.


Flohmarkt mit rund 15.000 Büchern

ST. GEORGEN. In der Lernwelt Rubenshof findet auch heuer der größte Bücherflohmarkt Oberösterreichs statt. Der Flohmarkt startet gleich am ersten Ferienwochenende, am Samstag, 11. ...

Neuer Chef für Agrarförderungen kommt aus dem Mondseeland

ST. LORENZ. Mit 1. Juli hat Landeshauptmann Thomas Stelzer den Titel „Hofrat“ an Wolfgang Löberbauer verliehen und den St. Lorenzer zum Leiter der Agrar- und Regionalförderung in der Abteilung ...

Rennen starten wieder

ATTNANG-PUCHHEIM. In Portugal finden dieser Tage die ersten internationalen Motorradstraßenrennen nach der durch Covid-19 erzwungenen Rennpause statt. Mit dabei ist der 15-jährige Andreas Kofler, ...

Kloster St. Anna soll als Haus für Jung und Alt wieder in den Mittelpunkt rücken

TIMELKAM. Pfarrer Franz Kniewasser besuchte seine ehemalige Wirkungsstätte, das Kloster St. Anna in Oberthalheim.

Maschinenring: Extra viel Pflege für den Garten

VÖCKLABRUCK. Je nach Jahreszeit präsentieren sich Gärten in unterschiedlicher Weise. Damit der Garten ganzjährig ein besonderer Hingucker ist, bedarf es nicht nur einer professionellen ...

Hütthaler: Ein Arbeitgeber mit Weitblick

SCHWANENSTADT. Seit über 120 Jahren steht das Familienunternehmen Hütthaler für exzellente Fleisch-, Wurst- und Schinkenspezialitäten aus Österreich. Die Hauptzutaten dieses Erfolgsrezepts ...

MTS GmbH: Neue KFZ-Werkstätte in Schwanenstadt

SCHWANENSTADT. Seit 15. März findet man die KFZ-Werkstätte MTS GmbH in der Gürtlerstraße 4. Durch den Umzug von Attnang nach Schwanenstadt, wurde es möglich, Reparaturen und Services ...

Design für eine gesunde Wirbelsäule bei Joka

SCHWANENSTADT. Form follows function – der unumstößliche Grundsatz jedes guten Designs hat eine noch größere Bedeutung, wenn es um Produkte geht, die unsere Gesundheit und damit ...