Start ins Bürgermeisteramt in einer sehr schwierigen Zeit gut gemeistert

Hits: 144
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 22.05.2020 11:18 Uhr

SEEWALCHEN. Zu den ersten 111 Tagen seiner Amtszeit als Bürgermeister der Marktgemeinde hat Gerald Egger ein Resümee abgegeben, das nicht wirklich überrascht, ist es doch coronageprägt.

„Hätte mich vor Amtsantritt jemand gefragt, wie viel sich in 111 Tagen in einer Gemeinde bewegen lässt, hätte ich wohl gesagt: 'So manches, aber nicht vieles. Denn vieles braucht Zeit.' Diese Ansicht muss ich rückblickend auf die vergangenen 111 Tage revidieren – denn es ist unglaublich viel geschehen“, so Egger.

War der Beginn von Eggers Amtstätigkeit als Bürgermeister im Jänner geprägt von unzähligen persönlichen Gesprächen mit Mitarbeitern, Partnern sowie Bürgern, so herrschte ab 13. März mit Beginn der Corona-Beschränkungen auch im Rathaus Ausnahmezustand.

Doppelt besetzter Gemeinde-Stab

Einer der wichtigsten Eckpfeiler war dabei die Installierung des doppelt besetzten Seewalchner-Gemeinde-Stabs, um die gemeindeeigene Infrastruktur (Müllentsorung, Essen auf Rädern, Meldewesen usw.) stets aufrechtzuerhalten. „Mein besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem gesamten Rathaus-Team, speziell aber auch dem Stabsteam der Marktgemeinde Seewalchen. In zwei getrennten Teams wurde mit einem riesigen Engagement Gewaltiges für unsere Gemeinde geleistet und sich mit vollem Einsatz für unseren Heimatort eingesetzt.“

Egger verweist auch stolz auf die Installierung des Spendenkontos „Seewalchner für Seewalchner“ – Spenden hilft Helfen – und die Initiative „Fahr nicht fort – kauf im Ort“. Auf kommunaler Ebene wird die Kooperation in der Corona-Thematik gemeindeübergreifend mit Schörfling/A. und St. Georgen/A. großgeschrieben.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Platz 27 für Maximilian Kofler beim Grand Prix von Rimini in der Moto3

ATTNANG-P. Auch das zweite Wochenende am Misano World Circuit Marco Simoncelli verlief nicht wunschgemäß für Maximilian Kofler. Der rot-weiß-rote KTM-Pilot landete auf Rang 27 ...

Wegkreuz gesegnet

ATZBACH. Pfarradministrator Christian Usche Ojene segnete in einer Abendandacht das „Kiener-Kreuz“ am Beginn der Straße nach Oberschnötzing. 

Neuer „König“ und zweifache „Königin“ in denkwürdigem Sekundenkrimi beim King of the Lake

SCHÖRFLING/A. Ein beherzter Kampf um Sekunden, ein top-motiviertes Teilnehmerfeld, ein „neuer“ König, sowie eine „alte“ Königin und ein 10-jähriges Jubiläum unter ...

Vereinsmeisterschaft mit Jugendturnier

MONDSEE. Auf der Anlage des Tennisclubs Mondsee fanden die Vereinsmeisterschaften sowie der Saisonabschluss statt. 36 Personen nahmen an der Vereinsmeisterschaft teil. 

Zwischenfall bei Tauchgang im Attersee

UNTERACH/ATTERSEE. Weil eine 55-Jährige aus Steyr-Land bei einem Tauchgang im Attersee in 23 Metern Tiefe plötzlich das Gefühl hatte, nicht mehr ausreichend Luft zu bekommen, führte ...

Flohmarkt der Frauenrunde

OBERNDORF. Die Frauenrunde Oberndorf veranstaltet am Freitag, 25. September, vopn 14.30 bis 17-30 Uhr wieder den Selbstverkäufer-Basar im VAZ Oberndorf (unter Einhaltung der Covid-19 Sicherheitsvorkehrungen ...

Faie erweitert Logisitikzentrum

REGAU. Mit einem mehrere Millionen schweren Investitionsprojekt wird ein weiterer Schritt in die Zukunft von Faie gesetzt.

Mann von Anhänger eingeklemmt

REICHENTHALHEIM. Um gemeinsam mit seinem Bruder Ladearbeiten auf einem Anhänger vorzunehmen, parkte ein 23-Jähriger am Samstagnachmittag seinen PKW auf einem landwirtschaftlichen Grundstück ...