Michael Stur stellt sich Bürgermeisterwahl

Hits: 55
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 12.07.2020 13:05 Uhr

WEYREGG. Die ÖVP rüstet sich bereits für die Bürgermeisterwahl im kommenden Jahr. Bei einer internen Klausur wurde Michael Stur zum ÖVP-Bürgermeisterkandidaten gekürt.

Bei dieser Klausur konnten personelle und organisatorische Weichenstellungen für die Gemeinde getroffen werden. Die wichtigste Entscheidung betrifft dabei wohl den Bürgermeisterkandidaten: Einstimmig wurde der 36-jährige Michael Stur zum Bürgermeisterkandidaten gewählt. Die gesamte Ortsgruppe steht somit klar hinter dem gebürtigen Weyregger und sieht diese Entscheidung positiv.

Verantwortung übernehmen

„Michael Stur ist ein engagierter junger Mann mit Hausverstand, der für unser Weyregg Verantwortung übernehmen will. Wir werden ihn entschlossen und mit ganzer Kraft unterstützen“, bekräftigt Weyreggs ÖVP-Parteiobmann Franz Gaigg.

Stur sieht sich nicht als Parteisoldat, sondern dem Ort verpflichtet. Er erklärt: „Mein Heimatort Weyregg war mir schon immer ein großes Anliegen. Nun bekomme ich die Chance, ganz vorne mitgestalten zu dürfen. Ich nehme gerne neue Herausforderungen an und freue mich daher auf die kommende, spannende Zeit.“

Vielseitig engagiert

Der tanz- und musikbegeisterte Stur - er spielt sehr gerne Saxofon - engagiert sich in seiner Freizeit unter anderem als Notfall- und Lehrsanitäter. Im Zivilberuf arbeitet der BOKU-Absolvent als Prokurist in einem Ingenieurbüro für technischen Umweltschutz, Altlastensanierung und Hydrogeologie. Michael Stur ist seit bald 17 Jahren mit seiner Frau Nadine verheiratet und werdender Vater.<

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Ein Garten, der sich in ein unverwechselbares Schmuckstück gewandelt hat

ATTNANG-PUCHHEIM. Der Weg zum neuen Zuhause führte bei den Eheleuten Herta Westerthaler und Heinz Kastenhuber über den Garten. Es waren die ersten Bilder der schönen Baumstruktur, die die ...

Hören, was einen bewegt – die neuen Hörgeräte machen das möglich

ST. GEORGEN/A. Menschen mit Hörverlust befinden sich oft in Situationen, in denen sie Sprache optimal verstehen, dann aber wieder in solchen, in denen das schwer fällt. Selbst, wenn sie Hörgeräte ...

Die letzten beiden Franziskanerinnen verlassen das „Kloster Mondsee“

MONDSEE. Vor 150 Jahren begann die Geschichte der Franziskanerinnen in Mondsee. Vor wenigen Tagen gab es für zwei starke Frauen, die über viele Jahre in Mondsee großartiges geleistet haben, ...

Salzkammergut Klinikum: Erste Zwischenbilanz über die herausfordernde Corona-Zeit

SALZKAMMERGUT. Die Corona-Pandemie war auch im Salzkammergut Klinikum spürbar. Die drei Standorte in Vöcklabruck, Gmunden, Bad Ischl und waren aber gut vorbereitet, wodurch sich die Krise nicht ...

Rennradfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt

NUSSDORF. Eine 25-jährige Britin erlitt bei einem Radunfall auf der B 151 Verletzungen.

Gedenkfeier für Barbara Prammer

OTTNANG. Silvia und Peter Helml von der SPÖ Ottnang, der Heimatgemeinde von Barbara Prammer, haben für den 6. Todestag, am 2. August 2020, eine Gedenkfeier im kleinen Kreis beim Gedenkstein in ...

Radtag verschoben

ATTERSEE. Der Jubiläums Rad-Erlebnistag Attersee wurde heuer auf 2021 verschoben.

Fahrradfahrerin stürzte schwer

DESSELBRUNN. Auf der stark abschüssigen Deutenhamer Gemeindestraße stürzte am Sonntagnachmittag eine 46-jährige Radfahrerin schwer.