Sonntag 25. Februar 2024
KW 08


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

OTTNANG. Das regionale Forum „Mobilität mit Zukunft“ traf sich in Holzleithen, um über klimafreundliche Mobilitätswege in der Zukunft zu diskutieren.

Beim Forum "Mobilität mit Zukunft" wurde über künftige Mobilitätsformen diskutiert" (Foto: Sybille Chiari)
photo_library Beim Forum "Mobilität mit Zukunft" wurde über künftige Mobilitätsformen diskutiert" (Foto: Sybille Chiari)

Das Thema Mobilität beschäftigt uns alle auf vielschichtigen Ebenen. Steigende Spritpreise, ein hoher Flächenverbrauch für Parkplätze, Staus und natürlich die verkehrsbedingten CO₂-Emissionen machen ein Nachdenken über andere Mobilitätsformen notwendig. Um in Zukunft weniger abhängig vom Privat-Pkw zu sein, braucht es attraktive Alternativen.

Mobilitätsmanager Matthias Oltay brachte das Thema Mikro ÖV in die Diskussion ein. Dazu zählen flexiblen Shuttle-Angebote in ländlichen Regionen, die den öffentlichen Verkehr ergänzen bzw. verstärken. Sehr positive Erfahrungen damit gibt es bereits in der Region Mondseeland, die seit über einem Jahr den Postbus-Shuttle als Kooperationsprojekt in mehreren Gemeinden erfolgreich etabliert hat. Viele nutzen das Angebot, um zu weiterführenden öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bussen oder Zügen zu gelangen. Die Mikro ÖV können somit oft das Problem der letzten Wegstrecke lösen.

Ein weiteres zentrales Thema war die Stärkung des Rades als Alltags-Verkehrsmittel. Robert Stögner vom Klimabündnis OÖ präsentierte eine Reihe von Möglichkeiten, wie Gemeinden, Schulen und Betriebe das Radfahren besser fördern können, z.B. durch Mobilitätschecks für Betriebe, Radeln als Hausaufgabe für Schulen oder die Angebote und Infomaterialien der Fahrradberatung für Gemeinden. Raphael Glück von Klimaaktiv/komobile zeigte Beratungs- und Fördermöglichkeiten für Radprojekte auf.

Parallel zum Ausbau der Infrastruktur, angefangen von Radwegen, über die entsprechende Beschilderung bis hin zu Abstellanlagen braucht es aber auch gute Vorbilder: Menschen, die sich heute schon im Alltag am liebsten auf das Rad schwingen. Solche „Alltagsradler“ werden aktuell in einer regionalen Youtube-Videokampagne der Klima und Energieregion Vöckla-Ager porträtiert, deren Auftakt KEM-Managerin Sybille Chiari vorstellte.

Rene Schader präsentierte die Online-Plattform und App ‚Ummadum‘ als Möglichkeit für Betriebe, um Anreize für Mitarbeiter zu schaffen, auf das Rad umzusatteln oder Fahrgemeinschaften zu bilden. Betriebe sparen sich dadurch nicht nur Kosten für Parkplätze, sondern verbessern dadurch auch ihre CO₂ Bilanz. Der Verein eVA-Carsharing stellte vier derzeitigen Standorte in der Region vor; dieses Angebot soll künftig weiter ausgebaut werden.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch Workshops zu den vorgestellten Themen. Auch Möglichkeiten einer verstärkten Bewusstseinsbildung zum Thema klimafreundliche Mobilität wurden hier ausgelotet. Mitveranstalter und Leader-Geschäftsführer Josef Nussdorfer zeigt sich mit den Ergebnissen der Veranstaltung zufrieden: einige der diskutierten Ideen haben das Potenzial, als Leader-Projekt aufgegriffen zu werden. Denn der Wunsch der TeilnehmerInnen, ihre vielfältigen Ideen und ihr Engagement in konkreten Umsetzungsprojekten zu bündeln, war spürbar groß.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Treffen für 24h Betreuer im Bezirk Vöcklabruck

Treffen für 24h Betreuer im Bezirk Vöcklabruck

VÖCKLABRUCK. Am Mittwoch, 6. März, findet von 13 bis 15 Uhr im Treffpunkt mensch&arbeit wieder das Treffen für 24h Betreuer statt. Von ...

Tips - total regional Emma Salveter
Online Vortrag zum Thema Demenz

Online Vortrag zum Thema Demenz

VÖCKLABRUCK. Die Caritas-Servicestelle für pflegende Angehörige in Vöcklabruck lädt am Freitag, 15. März, von 18 bis 19.30 Uhr zum Online-Vortrag ...

Tips - total regional Katharina Kühn
Lebenshilfe-Werkstätte Vöcklamarkt auf der Suche nach neuen Aufträgen photo_library

Lebenshilfe-Werkstätte Vöcklamarkt auf der Suche nach neuen Aufträgen

VÖCKLAMARKT. Verpackungs- und Sortierarbeiten, Montagetätigkeiten oder Produktion von Kleinserien: Die Lebenshilfe-Werkstätte Vöcklamarkt ...

Tips - total regional Emma Salveter
Museumsverein: Ehrung für Obmann-Stellvertreter

Museumsverein: Ehrung für Obmann-Stellvertreter

VÖCKLAMARKT. Über 700 Interessierte besuchten im Vorjahr das Uhrmacher- und Handwerksmuseum in Vöcklamarkt, darunter 13 Busgruppen.

Tips - total regional Katharina Kühn
Theater für Groß und Klein: Die Kellerbühne Puchheim präsentiert Aladin und die Wunderlampe photo_library

Theater für Groß und Klein: Die Kellerbühne Puchheim präsentiert "Aladin und die Wunderlampe"

ATTNANG-PUCHHEIM. Am Samstag, 23. März, um 15 Uhr präsentiert die Kellerbühne Puchheim ihr neues Theaterstück mit Livemusik „Aladin und ...

Tips - total regional Emma Salveter
Frauenfilmabend der Grünen Bezirk Vöcklabruck in den Lichtspielen Lenzing

Frauenfilmabend der Grünen Bezirk Vöcklabruck in den Lichtspielen Lenzing

LENZING. Anlässlich des internationalen Frauentages laden die Bezirksgrünen am Dienstag, 5. März, um 20 Uhr zum Frauenfilmabend in die Lichtspiele ...

Tips - total regional Emma Salveter
Online-Vortrag: „Im Haus der Demenz“

Online-Vortrag: „Im Haus der Demenz“

RIED. Die Caritas-Servicestelle für pflegende Angehörige in Ried lädt am Freitag, 15. März, von 18 bis 19.30 Uhr zum Online-Vortrag „Im ...

Tips - total regional Redaktion Linz
Feuerwehr Frankenburg blickt auf ein ereignisreiches Jahr photo_library

Feuerwehr Frankenburg blickt auf ein ereignisreiches Jahr

FRANKENBURG. Die fast 300 Mitglieder starke Feuerwehr Frankenburg blickte in ihrer 148. Jahresvollversammlung auf das vergangene Jahr zurück. ...

Tips - total regional Katharina Kühn