Die Freiwillige Feuerwehr Weibern feiert ihr bereits 50. Hallenfest

Hits: 1544
Brigitte Sickinger Brigitte Sickinger, Tips Redaktion, 11.07.2019 07:43 Uhr

Weibern. Die Vorbereitungen zum 50. Hallenfest laufen bereits auf Hochtouren. Von Freitag, 9. bis Sonntag, 11. August werden wieder die Tore der einzigartigen Location für Gäste aus der ganzen Region und darüber hinaus geöffnet.

50 Jahre Hallenfest, das ist nicht nur für die Mitglieder der Feuerwehr Weibern ein Grund zu feiern. Auf dem über 3000 Quadratmeter großem Festareal befinden sich zahlreiche Attraktionen.

Viele Highlights

In der Haupthalle sorgen Top-Cover-Bands für beste Stimmung. Am Freitag rockt „Star-Mix“ die Halle, am Samstag sind es „Pitch Black“, die für ausgelassene Partystimmung sorgen und beim gemütlichen Frühschoppen am Sonntag spielt die Blaskapelle aus Weibern in der Eifel auf.

Urige Weinhalle

In der separaten, urigen Weinhalle spielen zusätzlich am Freitag die Trattnachtaler und am Samstag „2Takter“. Der Eintritt an den beiden Abenden beträgt jeweils bis 21.30 Uhr vier Euro, später acht Euro. Zwischen den Hallen lädt ein Bierbrunnen zum Anstoßen ein.

Stolenbar und Schießstand

Eine Stollenbar, eine Freiluftbar, der Schießstand sowie der Essensbereich vervollständigen das Festgelände. „Würde man ein Veranstaltungsareal heute neu planen, man könnte es kaum besser machen“ berichtet Kommandant Georg Stockinger voller Stolz über das Weiberner Festareal.

Besondere Location

In der Halle findet, mit wenigen Ausnahmen, ausschließlich das Fest der Feuerwehr statt, um den besonderen Reiz der Location zu erhalten. Das Gelände, welches ursprünglich ein Zimmereibetrieb war und von der Feuerwehr angekauft wurde, sorgt für ein einzigartiges Flair. Auf mehrere Bereiche aufgeteilt, ist für jeden Besucher das Richtige dabei. Über die Jahrzehnte steckten die fleißigen Kameraden unglaublich viel Arbeit und Liebe zum Detail in dieses Gebäude.

Mit Liebe zum Detail

Das Ergebnis daraus kann sich durchaus sehen lassen. Zum Beispiel wurde eine Bar im Design eines Bergwerksstollens errichtet. Der gesamte Außenbereich rund um die Freiluftbar ist seit einigen Jahren gepflastert – eine der zeitaufwändigsten Baustellen bisher. Heuer arbeiten die Helfer am letzten Feinschliff der Elektroinstallation, denn auch diese wurde über die Jahre zum Beispiel mit indirekter Beleuchtung, Lichterketten, leistungsstarken Anschlüssen für die Musiktechnik etc. immer weiter optimiert.

40 Einsätze im Jahr

Die Freiwillige Feuerwehr Weibern wurde bereits im Jahr 1873 gegründet und seit 2014 wird sie von Kommandant Georg Stockinger geleitet. Im Durchschnitt rücken die Kameraden pro Jahr zu etwa 40 Einsätzen aus. Davon sind fünf bis sechs Alarmierungen wegen Brand, der Rest sind technische Einsätze, wie etwa bei Verkehrsunfällen, Öleinsätze und mehr.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Vier Zeilen, drei Brüder, 250 Seiten: Wolfgang Großrucks legendäre Sager als Buch

GRIESKIRCHEN. Legendär sind sie: die gereimten Vierzeiler von Grieskirchens Bürgermeister a. D. und ehemaligen Nationalratsabgeordneten Wolfgang Großruck, mit denen er seine Politik-Kollegen ...

FSJ: „Wenn du studiert hast, nimmst du mich in Therapie, oder?“

GASPOLTSHOFEN/ ALTENHOF. Sarah Saiz und Bernhard Neumüller absolvieren beide ein freiwilliges soziales Jahr bei Assista Altenhof. Die beiden sammeln erste Erfahrungen für ein anschließendes ...

Klima-Demonstranten wieder auf der Straße

GRIESKIRCHEN. Die Corona-Krise hatte viele Themen des Alltags in den Schatten gestellt. So auch den Klimaschutz. Um zu verhindern, dass die Krise zum Anlass genommen wird um das Klima hinten an zu stellen, ...

Waldhochseilpark in Haag wieder geöffnet

HAAG. Der Waldhochseilpark goruck hat seit 29. Mai wieder geöffnet. Aufgrund der aktuell geltenden Sicherheitsvorkehrungen müssen sich Besucher derzeit noch voranmelden, um den Parkour besuchen ...

Schattenspender für den Badesee in Leithen

GEBOLTSKIRCHEN/ WEIBERN. Der Saisonstart für den Badesee Leithen ist nahe. Um für die Gäste gerüstet zu sein, pflanzten Wasserverbands-Obmann Walter Marböck und Obmann-Stellvertreter ...

So bleibt man in der Region gesund, fit und verbessert die Lebensqualität

ST. AGATHA/GRIESKIRCHEN. Sport und Bewegung wurde gerade in Zeiten von Corona wieder zu einem Fixpunkt in der Freizeitgestaltung vieler Menschen. Generell gilt: Bewegung an der frischen Luft tut der Seele ...

Leader-Region Mostlandl-Hausruck zeigt: So viel Genuss steckt in der Region

GRIESKIRCHEN. Es sind die lokalen Köstlichkeiten und die heimischen Produkte, über die sich eine ganze Region identifizieren kann. Wie man den Bezirk Grieskirchen kulinarisch entdecken kann und ...

Pöttinger Metallwerkstätten: Ein Arbeitsauftrag mit Weitblick über den Dächern von Linz

TAUFKIRCHEN/LINZ. Einen wahrlich aussichtsreichen Arbeitseinsatz absolvieren aktuell die Mitarbeiter der Pöttinger Metalwerkstätten aus Taufkirchen. Gebaut wird eine 45 Meter hohe Metalltreppe ...