Heimatforscherin aus Leidenschaft

Hits: 949
Mag. Ingrid Oberndorfer Mag. Ingrid Oberndorfer, Tips Redaktion, 14.04.2016 12:34 Uhr

EBERSTALZELL. Elisabeth Reidinger ist Forscherin aus Leidenschaft. Infiziert hat sie sich mit diesem „Virus“ 1987 als sie auf einen geschichtsträchtigen Hof, das Godl-Gut in Mitter-Eberstall einheiratete und auf einen alten Stammbaum stieß – in Kurrentschrift.

Reidinger erlernte die alte Schrift und absolvierte – auf den Geschmack gekommen – eine Ausbildung zur geprüften Heimatforscherin. Die Abschlussarbeit widmete sie ihrem Heimathof. Bei der Arbeit daran tauchen viele Häuser und Höfe auf und nach unzähligen Gesprächen mit alten Bäuerinnen und Bauern keimt der Wunsch, daraus noch mehr zu machen.

Nach Jahren akribischer Arbeit im Landesarchiv, auf den Grundbuchämtern von Kirchdorf und Lambach, in verschiedenen Pfarrhöfen und unzähligen Gesprächen mit vielen Familien liegt jetzt das Ergebnis in Form einer Haus- und Hofchronik vor. Mitte März präsentierte Reidinger „Eberstalzell – die Familien auf unseren Häusern und Höfen“ in ihrer Heimatgemeinde. Knapp 600 Seiten hat Reidinger mit 1600 Fotos und ihren Forschungsergebnissen über 275 Häuser und Höfe, die zwischen 1650 und 1930 erbaut wurden, gefüllt. Ganz besonders bedankten sich für ihr Engagement neben dem Bürgermeister auch Ortsbauernobmann Markus Brandmayr und Ortsbäuerin Regina Pernegger. Sie verwiesen darauf, wie wichtig und bedeutend es ist, dass man die eigene Geschichte, die Wurzeln der Familie kennt. Gemeinsam bedankten sie sich bei Reidinger für ihre Arbeit, unzählige Stunden, Tage, Wochen, Jahre, die sie mit dem Erforschen der Familien von Eberstalzell verbracht hat und dabei auch die Geduld nie verloren hat.

Die Häuserchronik ist in Eberstalzell am Gemeindeamt, in der Raiffeisenbank und der Sparkasse erhältlich.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„Jedes zweite Kind ist heute in einem Sportverein und das soll auch in der Zukunft so bleiben“

LINZ. Vor wenigen fand in Oberösterreich mit dem Trendsportfestival das Finale der Sommersportoffensive der Sportunion statt, die jetzt mit einer Vereinsoffensive und einem Impulsprogramm eine nachhaltige ...

Beginn einer langjährigen Grabung: Römischer Bauernhof wird erforscht

GUNSKIRCHEN. Im Ortsteil Waldling ist in den letzten Wochen viel umgegraben worden. Studenten des Institutes für Klassische Archäologie (IKA) der Universität Wien legen einen römischen ...

Lebenshilfe Wels: Das lange Warten auf das Wohnhaus hat ein Ende

WELS. Mehr als zehn Jahre lang war das neue Wohnhaus für die Lebenshilfe im Gespräch. Dann kam noch zwei Jahre Bauzeit dazu. Aber jetzt ist alles geschafft. Im neuen Wohnhaus in der Friedhofstraße ...

Zehn Jahre Forschung im SolarCampus

EBERSTALZELL. Zehn Jahre hat die Energie AG Oberösterreich den SolarCampus in Betrieb. Österreichs größte Photovoltaik-Forschungsanlage hat in der Zeit den Jahresstromverbrauch von ...

Öamtc Wels bietet E-Bike-Kurse an

WELS. Nach wie vor hält der E-Bike-Boom ungebrochen an. Und das zurecht: Elektrofahrräder verhelfen vielen Menschen zu mehr Mobilität. Aber auch immer mehr Hobby-Sportler erkennen die Vorteile ...

Topf mit Öl begann zu brennen

WELS. Zu einem Wohnungsbrand kam es Mittwochmittag in der Wohnung einer 89-jährigen Welserin. Verletzt wurde niemand.

Pfadfinder nutzten den Sommer für Kurzabenteuer und Heimarbeit

WELS. Die Pfadfinder haben die Corona-Auflagen lösungsorientiert gesehen. In Kleingruppen, tageweise oder über einige Tage erfolgten zahlreiche Aktivitäten.

Zwei neue Wanderwege führen entlang von Kleindenkmälern

WEISSKIRCHEN. Es muss nicht immer der große Berg oder der Jakobsweg sein, um sich wandermäßig zu betätigen. Es kann auch in der eigenen Gemeinde sein, wie die Weißkirchner vorzeigen. ...