Verein führt seit 130 Jahren einen Kindergarten

Hits: 472
Gertrude Paltinger, BSc Gertrude Paltinger, BSc, Tips Redaktion, 24.06.2019 16:43 Uhr

OFFENHAUSEN. Wenn ein Verein schon seit 130 Jahren eine Organisation mit 17 Mitarbeitern führt, in der fast 100 Kinder täglich betreut werden, dann ist das ein Grund zum Feiern.

Die Gemeinde weist in Sachen Kinderbetreuung schon sehr lange eine Besonderheit auf, der Kindergarten wird seit der Gründung 1889 von einem Verein geführt. Schon damals hat man im Ort fortschrittlich gedacht, der Besitzer des Schlosses Würting, Johann Grillmayr, hatte ein Kindergartengebäude errichten lassen, den Kindergartenverein gegründet und Schwestern vom Hl. Kreuz beauftragt, diesen zu leiten, die das auch bis 1996 taten.

Dann wurde mit Elke Auinger eine weltliche Leiterin bestellt, die Führung des Kindergartens blieb weiterhin in den Händen des Vereins, dem seit 1989 Josef Wurm als Obmann vorsteht. 2002 konnte ein Neubau bezogen werden und ein Hort ist entstanden. Seit 2010 führt man auch eine Krabbelstube. So hat sich der Kindergartenverein in den letzten 30 Jahren von einer Gruppe zu einem Betrieb mit fünf Gruppen und 16 Angestellten und einem Zivildiener entwickelt.

Am Sonntag, 30. Juni wird das Jubiläum groß gefeiert.

130 Jahre Kindergartenverein Offenhausen

Jubiläumsfest Sonntag, 30. Juni

9.15 Uhr: Treffpunkt beim Altgebäude am Gemeindeplatz

9.30 Uhr: Festzug zur Pfarrkirche

9:45 Uhr: Gottesdienst

10.15 Uhr: Jubiläumsfest im Zelt im Garten des Kra-Ki-Ho Offenhausen

Festansprachen, Programm der Krabbelstuben-, Kindergarten- und Hortkinder

Tolles Familienprogramm mit einer Märchenerzählerin, einem Riesenclown, einer Hüpfburg, einer Fotobox, einer Tombola und einem Luftballonstart.

Mit Schnitzel, Bratwürstel und Getränken ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Mit 108 km/h durchs Stadtgebiet: Raser angezeigt

WELS. Mit 108 Stundenkilometern und seiner sechsjährigen Tochter am Rücksitz war ein 38-jähriger Kroate am Samstag gegen 17 Uhr auf der Salzburger Straße in Wels unterwegs. Erlaubt sind ...

Großzügig an Miva gespendet

STADL-PAURA/BAD WIMSBACH-NEYDHARTING. 1.000 Euro und damit zehn Fahrräder für Menschen in den ärmsten Ländern der Welt finanziert Markus Müller vom Autohaus Müller mit seiner ...

Gratis-Tests starten flächendeckend

WELS/WELS-LAND. Der Vorschlag nach Gratis-Teststationen in allen Bezirken geistert seit vielen Wochen in der Öffentlichkeit. Nach fünf Standorten für ganz Oberösterreich gibt es nun ...

Leistungsabzeichen an junge Musiker

WELS-LAND/WELS. 84 Musiker aus dem Bezirk Wels-Land und der Stadt Wels, die ein Blasinstrument oder das Schlagwerk in einer Landesmusikschule erlernen, zeigten im Jahr 2020 besonderen Fleiß und Ausdauer. ...

Rekordumsatz für die Wels Card: 1,8 Millionen Euro im Jahr 2020

WELS. Trotz dreier Lockdowns hat die Wels Card nichts an Zugkraft verloren. Ganz im Gegenteil. Der Jahresumsatz für 2020 beträgt 1,8 Millionen Euro.

Wissenschaftssoiree: Zuhören und mitreden

WELS. „Gestern normal, heute Corona – wie hat Covid unsere Bedürfnisse verändert?“ – diese Frage stellt Kristiana Roth, Lehrende für Innovations- und Technologiemanagement ...

Abgesagt oder verschoben

WELS. Aufgrund der Covid-19-Maßnahmen muss die Stadt Wels eine Reihe von geplanten Kulturveranstaltungen verschieben beziehungsweise vorerst absagen.

Neues Buch rollt Lambacher Kraftwerks-Konflikt auf

LAMBACH/STADL-PAURA/WELS. Nach 25 Jahren hat ein Welser Paar den Konflikt um das Kraftwerk Lambach in einem Buch aufgearbeitet.