Christbaum wächst im Andenken weiter

Hits: 88
Gertrude Paltinger, BSc Gertrude Paltinger, BSc, Tips Redaktion, 11.12.2019 08:24 Uhr

PENNEWANG. Ein ganz besonderer Christbaum steht im Christbaumwald Leitenbauer/Sturbmayr (Richtung Bachmanning). Der Baum darf für Menschen, an die niemand mehr denkt, weiterwachsen.

Vor rund zehn Jahren hat sich Frau Edeltraud aus Stadl-Paura eine Fichte ausgesucht, die sie aber nicht als Christbaum umschneiden ließ. Sie ließ den Baum weiter wachsen, zahlte jedes Jahr Miete und zündete Lichter im Gedenken an die im Zweiten Weltkrieg in Russland Gefallenen an. Edeltraud hatte 1943 ihren Freund in Russland verloren, ihr Vater war wieder gut nach Hause zurückgekommen. Auch soll der Baum für jene weiterwachsen, an die niemand mehr denkt, das war ihr ein Anliegen.

Nachdem Frau Edeltraud vor zwei Jahren mit 95 Jahren verstorben ist, führt nun ihre Verwandte, Frau Elfriede aus Stadl-Paura, das Andenken in diesem Sinne weiter. Mittlerweile ist die Fichte rund vier Meter groß.

„Wir haben den Baum vor vielen Jahren gemeinsam ausgesucht“, erzählt sie, warum sie sich bereit erklärt hat, dort weiterhin Lichter anzuzünden. Sie ist froh, dass der Baum genau in diesem Christbaumwald steht. „Der Service hier ist einfach einmalig“, schwärmt die Pensionistin von jenen Christbaum-Landwirten, die voriges Jahr sogar den Baum für den Bundespräsidenten nach Wien liefern durften. Ab 13. Dezember ist wieder täglich geöffnet.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„Beim Lärmschutz geht es um unser aller Gesundheit“

WELS. Der Straßenverkehr nicht nur auf den Autobahnen nimmt immer mehr zu. Deswegen braucht es auch einen ordentlichen Lärmschutz. Das ist für viele Bürger ein großes Anliegen. ...

Aus Zwei mach Eins: Energie AG Umweltservice zieht zusammen

WELS. Der Standort des Umweltservices in Hörsching wird aufgelassen. Die Firmenzentrale der Entsorgungstochter der Energie AG wird in Wels bei der WAV stehen. 2,5 Millionen Euro kostet das Projekt. ...

Wichtige Unterstützung für das Welser Kinderschutzzentrum

WELS. Derzeit sind die Fachmitarbeiter des Kinderschutzzentrums sehr gefordert. Die Corona Hygienemaßnahmen zum Schutz aller sind sehr fordern und es nehmen die Anfragen um Beratungen und Psychotherapien ...

Schwimmen: Medaillen in der Auster

WELS/GRAZ. Das Schwimmzentrum in der steirischen Landeshauptstadt hat ob der Architektur den Beinamen Auster erhalten. Ebendort kämpften nun die Schwimmer vieler Klassen um Medaillen.

Amtshaus und Kindergarten sind die nächsten größeren Projekte in Sipbachzell

SIPBACHZELL. Viel Zusammenhalt, Nachbarschaftshilfe und Eigenverantwortung hat Bürgermeister Heinrich Striegl während des Corona-Lockdowns im Frühjahr in der Gemeinde bemerkt. Weiters berichtet ...

„Vielfalt“ hat die erste Kerze auf der Geburtstagstorte ausgeblasen

WELS/WELS-LAND. Das Kulturmagazin „Vielfalt“ präsentiert in der Region einmal im Monat das reichhaltige Angebot. Bei einem Strategiemeeting in Neukirchen besprach das Team wie es weitergeht.

Tanzschule Santner: Urban Dance Style Kurse voll im Trend

WELS. Die Urban Dance Style Kurse der Tanzschule Santner sind perfekt für alle, die gerne zu moderner Musik schnell, präzise und energiegeladen ihren Emotionen Ausdruck verleihen möchten. ...

Hör-Tipp: Vergessen wir nicht auf das Wesentliche

WELS. Stellen Sie sich ein schönes neues Auto vor, Sie können jedoch nicht fahren oder besitzen keinen Führerschein. Das schränkt den Nutzen natürlich massiv ein.