Engagierte Schülerinnen stellen sich der Wahl

Hits: 84
Mag. Ingrid Oberndorfer Mag. Ingrid Oberndorfer, Tips Redaktion, 01.07.2020 16:51 Uhr

WELS/KRENGLBACH. Ein 16-köpfiges Team aus Schülervertretern aus ganz Oberösterreich möchte bei den kommenden Wahlen der Landesschülervertretung ein Zeichen setzen. Für demokratischere Wahlen der Schülervertretung, politische Bildung in den Schulen und ein Schulsystem, das Schülern angenehmes Lernen ermöglicht! Mit dabei sind auch zwei Schülerinnen aus der Region. 

Die Welserin Barbara Rettig kandidiert als stellvertretende BMHS-Landesschulsprecherin.Die 17-jährige Schulsperecherin der HBLA für künstlerische Gestaltung meint: „Demokratie ist etwas hart Erkämpftes. Leider sind bei der Wahl der Landesschülervertretung nur Schulsprecher wahlberechtigt. Wir möchten das dringend ändern! Wir finden: Es braucht eine Landesschülervertretung, die von allen Schülern gewählt wird! Nur so kann diese Vertretungsebene schlagkräftig Schüler vor der Politik vertreten.“

„Demokratie funktioniert schon bei den Jungen nicht“

Die 17-jährige Schulsprecherin der HLW Bad Ischl, Lea Ritzberger aus Krenglbach, kandidiert als BMHS-Vertretungsmitglied. „Dass Demokratie schon bei uns Jungen teilweise so schlecht funktioniert, finden mein Team und ich schade. Umso mehr freut es mich, dass wir uns einig sind, dass wir Veränderung wollen! Es war herausfordernd, sich in Zeiten von Distance-Learning und Abstandsregelungen auf diese Wahl vorzubereiten. Doch wir haben das mit Online Tools gut geschafft!“

Je acht Vertreter werden gewählt

Die LSV-Wahl findet am 2. Juli in der Pädagogischen Hochschule Linz statt. Gewählt werden jeweils acht Vertreter für die allgemeinbildenden höheren Schulen, die berufsbildenden höheren Schulen und die Berufsschulen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Topf mit Öl begann zu brennen

WELS. Zu einem Wohnungsbrand kam es Mittwochmittag in der Wohnung einer 89-jährigen Welserin. Verletzt wurde niemand.

Pfadfinder nutzten den Sommer für Kurzabenteuer und Heimarbeit

WELS. Die Pfadfinder haben die Corona-Auflagen lösungsorientiert gesehen. In Kleingruppen, tageweise oder über einige Tage erfolgten zahlreiche Aktivitäten.

Zwei neue Wanderwege führen entlang von Kleindenkmälern

WEISSKIRCHEN. Es muss nicht immer der große Berg oder der Jakobsweg sein, um sich wandermäßig zu betätigen. Es kann auch in der eigenen Gemeinde sein, wie die Weißkirchner vorzeigen. ...

Einweggriller, Windeln und Flaschen: Alles liegt in der Au

GUNSKIRCHEN. Simone Seiringer und ihr kleine Familie sammeln Müll. Täglich. Weil einfach viele Menschen in der Au alles achtlos wegwerfen.

Thalheim bedankte sich bei den Radlerinnen und Radlern

Die Gemeinden der Radmodellregion Wels Umland bedankten sich während der Europäischen Mobilitätswoche bei allen Radfahrerinnen und Radfahrern mit gut gefüllten Frühstückssackerl. ...

Einzigartig: Flexible Kurse und dann täglich im Tanzlokal weitertanzen

WELS. „Einen Anfängerkurs haben wir an jedem Wochentag, unsere Gäste können von Woche zu Woche flexibel entscheiden, an welchem Tag sie gerne kommen wollen“, erzählt Tanzschulinhaber ...

Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall

EBERSTALZELL. Ein Anhänger mit Bagger kippte Dienstagnachmittag auf einen Pkw und verletzte dabei drei Erwachsene und zwei Kinder.

Altbürgermeister und Mediziner geehrt

GUNSKIRCHEN. Zwei verdienten Persönlichkeiten der Gemeinde wurden hohe Auszeichnungen zuerkannt.